lifePR
Pressemitteilung BoxID: 414302 (Topeak-Ergon Racing Team)
  • Topeak-Ergon Racing Team
  • Rudolf-Diesel-Str. 21
  • 56220 Urmitz
  • http://www.ergon-bike.com

Sally Bigham gewinnt Alpentour Trophy 2013

(lifePR) (Urmitz, ) Wieder ein sehr erfolgreiches Wochenende für das Topeak-Ergon Racing Team: Sally Bigham gewinnt zum 2. mal hintereinander die Alpentour Trophy in Schladming/Österreich, Alban Lakata und Milena Landtwing belegen jeweils den zweiten Platz.

Eine Spaßveranstaltung stellt man sich als Mountainbike-Profi sicher anders vor, als das was die 15. Auflage Alpentour Trophy angesichts der Wetterverhältnisse zu bieten hatte. Heftiger Regen, Schnee und Temperaturen um den Gefrierpunkt zwangen die Veranstalter dazu Etappen umzuleiten und zu verkürzen. Die vierte und letzte Etappe am gestrigen Sonntag wurde sogar komplett gestrichen.

Umso höher ist es zu bewerten, dass alle Teilnehmer vom Topeak-Ergon Racing Team, Alban Lakata, Sally Bigham und Milena Landtwing sich davon nicht haben beirren lassen und allesamt eine bärenstarke Vorstellung boten. Allen voran die Britin Sally Bigham, die zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk von Etappensieg zu Etappensieg radelte und mit einem Vorsprung von 21:40 Minuten vor Ihrer Teamkollegin Milena Landtwing über die Ziellinie der dritten und letzten Etappe in Planai rollte. Mit einer Gesamtzeit von 8:29:04 Sunden konnte die 35-jährige Marathon-Spezialistin ihren Triumph vom Vorjahr hier in Schladming wiederholen.

"Die Wetterbedingungen machten das Race wirklich zu einer großen Herausforderung", erklärte die Vizeeuropameisterin im Marathon hinterher. "Das wichtigste war, die richtige Kleidung zu wählen, um nicht zu unterkühlen." Ihr britischer Humor ist ihr dadurch trotzdem nicht abhanden gekommen: "Im Endeffekt fand ich die winterlichen Bedingungen sogar ganz interessant - ich bekomme normalerweise nie soviel Schnee zu sehen!"

Aber es geht ja auch darum, weiterhin die großen Saisonziele nicht aus den Augen zu verlieren, doch da braucht man bei Sally keine Angst zu haben: "Die langen Anstiege waren eine sehr gute Vorbereitung für die Marathon-WM 2013. Ich bin jedenfalls gut drauf und freue mich schon auf das Rennen in Kirchberg Ende Juni."

Marathon-Europameister Alban Lakata konnte ebenfalls an seinen Erfolg vom letzten Jahr anknüpfen und wieder einen hervorragenden 2. Platz für sich in Anspruch nehmen. Auf der Zieldurchfahrt der letzten Etappe blieb seine Zeit bei 6:49:27 Stunden stehen, nur 2:03 Minuten hinter der Bestzeit. Zwar wurde dem Österreicher durch die Absage der letzten Etappe, die Chance genommen, die Alpentour noch zu gewinnen, aber trotzdem war der Albanator hinterher nicht unzufrieden: "Ich habe eine Etappe gewonnen und bin Gesamt-Zweiter, auch keine schlechte Ausbeute. Und der Formaufbau Richtung Heim-Weltmeisterschaft stimmt!" Gleichzeitig ist das auch ein klarer Fingerzeig in Richtung der am Mittwoch startenden Bike Four Peaks, wo der Osttiroler wieder mit seinem Teampartner Robert Mennen an den Start gehen wird.

Die Alpentour-Trophy ist ein Etappenrennen rund um Schladming am Dachstein, welches in diesem Jahr bereits zum 15. Mal durchgeführt wurde. Ursprünglich sollte das Rennen in vier Etappen mit einer Distanz von insgesamt 214 Kilometern und 8.800 Höhenmetern stattfinden. Allerdings waren die äußeren Bedingen in diesem Jahr so verheerend, dass alle Etappen, bis auf die des Zeitfahrens stark gekürzt oder sogar umgeleitet werden mussten. Die vierte Schlussetappe wurde sogar komplett abgesagt.

Informationen und Ergebnisse unter: www.alpen-tour.at