lifePR
Pressemitteilung BoxID: 430619 (SUZUKI Deutschland GMBH)
  • SUZUKI Deutschland GMBH
  • Suzuki-Allee 7
  • 64625 Bensheim
  • http://auto.suzuki.de
  • Ansprechpartner
  • Harald Englert

Doppelsieg für Suzuki

Motocross Weltmeisterschaft Loket/CZ

(lifePR) (Bensheim, ) Clément Desalle und Kevin Strijbos dominieren den vierzehnten Lauf zur Motocross Weltmeisterschaft MX1 im tschechischen Loket.

Das Geschehen beim vierzehnten Lauf zur Motocross Weltmeisterschaft MX1 wurde von den beiden Suzuki-Werksfahrern Clément Desalle und Kevin Strijbos bestimmt. Desalle gewann beide Wertungsläufe vor 22 000 Zuschauern und festigte damit seinen zweiten Platz in der Gesamtwertung. Kevin Strijbos platzierte sich mit den Einzelergebnissen 4 und 2 auf dem zweiten Rang der Tageswertung.

Desalle, der für das Team Rockstar Energy Suzuki World MX1 startet, zeigte in Loket einen perfekten Auftritt. Der Belgier konnte beide Rennen nach Belieben dominieren und jeweils mit einem satten Vorsprung gewinnen. "Ich bin wirklich zufrieden, wie ich heute gefahren bin", grinste der 24-Jährige. "Diesmal hat wirklich alles gepasst und ich bin sehr froh dass ich nach all den zweiten und dritten Plätzen auch mal wieder gewinnen konnte. Ich habe mich wirklich stark gefühlt und keinen Druck verspürt, ich konnte beide Rennen kontrollieren."

Teamkollege Kevin Strijbos profitierte im ersten Rennen von einem exzellenten Start und musste sich nur Desalle geschlagen geben. Im zweiten Durchgang kam der Belgier allerdings nicht optimal aus dem Gatter und kehrte erst auf Rang 7 aus der ersten Runde zurück. Doch Strijbos steckte nicht auf und kämpfte sich trotz der drückenden Hitze bis auf den vierten Platz nach vorne. "In der Anfangsphase konnte ich leider nicht so fahren wie ich wollte", schilderte Strijbos seine anstrengende Fahrt nach vorne. "Also bin ich es zunächst etwas ruhiger angegangen und habe dann später umso mehr Druck gemacht. Das war ein wirklich gutes Wochenende für mich. Vielen Dank an mein Team für die gute Arbeit!"

In der MX2-Weltmeisterschaft gab es aus Suzuki-Sicht leider nichts zu feiern. Max Anstie verletzte sich bei einem Sturz im ersten Rennen so schwer am Arm, dass er aufgeben musste.

"Die Wunde an Max Ansties Arm war leider so tief, dass sie im örtlichen Krankenhaus versorgt werden musste. Deshalb klappte es auch nicht mit dem zweiten Lauf", erklärte Teammanager Thomas Ramsbacher das Pech des Engländers.

Jeremy Seewer (Team Rockstar Energy Suzuki Europe) konnte hingegen erneut in der Europameisterschaft EMX250 auftrumpfen. Dem Schweizer gelang nach seinem MX2-WM Gastauftritt auf dem Lausitzring bei der Rückkehr in die EM wieder der Sprung aufs Podium. Mit Platz 2 landete der 19-Jährige zum fünften Mal auf dem Treppchen und festigte seinen zweiten Platz in der EM-Zwischenwertung.

Teamkollege Jorge Zaragoza zeigte sich in Loket ebenfalls in glänzender Form und lieferte mit Rang 8 seine bisherige Jahresbestleistung auf der Suzuki RM-Z250. "Ein wirklich guter Tag für mich und das Team", freute sich der Spanier. "Ich werde mit jedem Rennen schneller und komme immer näher an die Spitze heran. Nächste Woche werde ich bei der Junioren Weltmeisterschaft auf der RM125 starten. Das wird sicher nicht einfach, denn ich bin lange nicht mit dem kleinen Motorrad gefahren. Trotzdem werde ich natürlich alles daran setzen, das Rennen und den Titel zu gewinnen."

Brian Hsu startete in Loket in der Europameisterschaft EMX125. Der Deutsch-Taiwanese hatte jedoch Pech und musste nach einem Sturz mit einem völlig demolierten Motorrad aufgeben.

Der nächste Lauf zur Motocross Weltmeisterschaft findet am 18. August in Bastogne/B statt. Das Team Rockstar Energy Suzuki Europe kämpft bereits am kommenden Wochenende (11. August 2013) im tschechischen Jinin um die Titel der Junioren Weltmeisterschaft.

MX1 Moto1:
1. Clement Desalle (BEL, Rockstar Energy Suzuki World MX1), 40:13.885; 2. Kevin Strijbos (BEL, Rockstar Energy Suzuki World MX1), +0:17.258; 3. Ken de Dycker (BEL, KTM), +0:36.119; 4. Antonio Cairoli (ITA, KTM), +0:40.733; 5. Evgeny Bobryshev (RUS, Honda), +0:46.263; 6. David Philippaerts (ITA, Honda), +0:49.981; 7. Joel Roelants (BEL, Yamaha), +0:55.559; 8. Tommy Searle (GBR, Kawasaki), +1:02.663; 9. Tanel Leok (EST, TM), +1:04.210; 10. Shaun Simpson (GBR, Yamaha), +1:06.423

MX1 Moto2:
1. Clement Desalle (BEL, Rockstar Energy Suzuki World MX1), 39:52.449; 2. Jeremy van Horebeek (BEL, Kawasaki), +0:11.241; 3. Evgeny Bobryshev (RUS, Honda), +0:15.502; 4. Kevin Strijbos (BEL, Rockstar Energy Suzuki World MX1), +0:18.634; 5. Tommy Searle (GBR, Kawasaki), +0:19.929; 6. Ken de Dycker (BEL, KTM), +0:43.766; 7. Antonio Cairoli (ITA, KTM), +0:46.632; 8. Shaun Simpson (GBR, Yamaha), +0:49.173; 9. Tanel Leok (EST, TM), +0:50.415; 10. David Philippaerts (ITA, Honda), +0:53.086

MX1 Overall result:
1. Clement Desalle (BEL, Rockstar Energy Suzuki World MX1), 50 points; 2. Kevin Strijbos (BEL, Rockstar Energy Suzuki World MX1), 40 p.; 3. Evgeny Bobryshev (RUS, Honda), 36 p.; 4. Ken de Dycker (BEL, KTM), 35 p.; 5. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 32 p.; 6. Tommy Searle (GBR, Kawasaki), 29 p.; 7. David Philippaerts (ITA, Honda), 26 p.; 8. Jeremy van Horebeek (BEL, Kawasaki), 24 p.; 9. Shaun Simpson (GBR, Yamaha), 24 p.; 10. Tanel Leok (EST, TM), 24 p.

MX1 World Championship Standings (after 14 of 17 rounds):
1. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 643 points; 2. Clement Desalle (BEL, Rockstar Energy Suzuki World MX1), 553 p.; 3. Ken de Dycker (BEL, KTM), 514 p.; 4. Gautier Paulin (FRA, Kawasaki), 465 p.; 5. Kevin Strijbos (BEL, Rockstar Energy Suzuki World MX1), 437 p.; 6. Tommy Searle (GBR, Kawasaki), 404 p.; 7. Jeremy van Horebeek (BEL, Kawasaki), 351 p.; 8. Maximilian Nagl (GER, Honda), 314 p.; 9. David Philippaerts (ITA, Honda), 245 p.; 10. Evgeny Bobryshev (RUS, Honda), 238 p.

MX2 World Championship Standings (after 14 of 17 rounds):
1. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 692 points; 2. Jordi Tixier (FRA, KTM), 515 p.; 3. Jose Butron (ESP, KTM), 436 p.; 4. Christophe Charlier (FRA, Yamaha), 405 p.; 5. Glenn Coldenhoff (NED, KTM), 377 p.; 6. Dean Ferris (AUS, Yamaha), 359 p.; 7. Jake Nicholls (GBR, KTM), 345 p.; 8. Alessandro Lupino (ITA, Kawasaki), 294 p.; 9. Max Anstie (GBR, Rockstar Energy Suzuki Europe), 282 p.; 10. Petar Petrov (BUL, Yamaha), 262 p.

European EMX250 Overall result:
1. Valentin Guillod (SUI, KTM), 29:21.081; 2. Jeremy Seewer (SUI, Rockstar Energy Suzuki Europe), +0:08.036; 3. Mike Kras (NED, Suzuki), +0:18.004; 4. Damon Graulus (BEL, KTM), +0:19.094; 5. Benoit Paturel (FRA, Husqvarna), +0:20.597; 6. Filip Neugebauer (CZE, Kawasaki), +0:21.420; 7. Nathan Watson (GBR, KTM), +0:28.831; 8. Jorge Zaragoza (ESP, Rockstar Energy Suzuki Europe), +0:32.360; 9. Brent Van Doninck (BEL, KTM), +0:36.956; 10. Brian Bogers (NED, KTM), +0:41.814

European EMX250 Championship Standings (after 6 of 8 rounds):
1 Valentin Guillod (SUI, KTM), 144 points; 2. Jeremy Seewer (SUI, Rockstar Energy Suzuki Europe), 127 p.; 3. Damon Graulus (BEL, KTM), 101 p.; 4. Brian Bogers (NED, KTM), 76 p.; 5. Ceriel Klein Kromhof (NED, KTM), 68 p.; 6. Mike Kras (NED, Suzuki), 59 p.; 7. Brent Van Doninck (BEL, KTM), 59 p.; 8. Benoit Paturel (FRA, Husqvarna), 55 p.; 9. Micha-Boy De Waal (NED, KTM), 53 p.; 10. Jordan Booker (GBR, Kawasaki), 41 p.; 16. Jorge Zaragoza (ESP, Rockstar Energy Suzuki Europe), 23 p.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.