10. länderübergreifender Schülerprojekttag "Aus der Ver­gangenheit für die Gegenwart lernen"

(lifePR) ( Magdeburg, )
Am Mittwoch, dem 8. Mai 2019, findet in der Gedenkstätte Deut­sche Teilung Marienborn der Projekttag „Aus der Vergangenheit für die Gegenwart lernen“ für Schülerinnen und Schüler aus Nie­dersachsen und Sachsen-Anhalt statt.

Bereits zum 10. Mal führen Schülerinnen und Schüler aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt gemeinsam den Projekttag „Aus der Vergangenheit für die Gegenwart lernen“ in der Gedenkstätte Deutsche Teilung Mari­enborn durch. Die jährlich wiederkehrende Veranstaltung steht im Jahr des 30. Jubiläums von Friedlicher Revolution und Grenzöffnung unter dem Titel „Aufbruch der Zivilgesellschaft – Revolution und Grenzöffnung 1989“.

Die knapp 250 Jugendlichen aus Aschersleben, Bismarck, Braunschweig, Helmstedt, Oschersleben, Peine und Staßfurt werden durch Grant Hendrik Tonne, Kultusminister des Landes Niedersachsen, sowie Marco Tullner, Bildungsminister des Landes Sachsen-Anhalt, begrüßt.

Zum Auftakt der Veranstaltung berichtet Annemarie Reffert im Gespräch mit den Ministern, wie es ihr am Abend des 9. Novembers 1989 gelang, noch vor der Öffnung der Grenzübergänge in Berlin, die GÜSt Marienborn passieren zu dürfen.

Vorab ausgebildete Schüler-Guides vermitteln ihren Mitschülerinnen und Mitschülern an verschiedenen Stationen Informationen zur Ge­schichte und Funktion des Ortes. Sie führen auch die geladenen politi­schen Repräsentanten beider Bundesländer bei einem Presserundgang über das Gedenkstättengelände.

Außerdem berichten weitere zehn Zeitzeuginnen und Zeitzeugen aus Ost und West von ihren persönlichen Erfahrungen im Jahr 1989.

Der Projekttag ist eine Kooperationsveranstaltung des Ministeriums für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt, des Niedersächsischen Kultusministeriums, der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt sowie der Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt.

Anhang:

Ablaufplan des Projekttages „Aus der Vergangenheit für die Gegenwart lernen“ 2019
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.