Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 155959

Spree Marine geht auf Tauchfahrt

Berliner Unternehmen übernimmt Vertrieb des weltweit kleinsten, serienreifen Personen-Tauchboots

(lifePR) (Berlin, ) Mit dem Tauchboot "Nemo 100" setzt die Spree Marine GmbH aus Berlin während ihrer 16. Hausmesse am letzten Aprilwochenende wieder besondere Akzente. Das weltweit kleinste, serienreife Personen-Tauchboot hat ein Gewicht von 1,8 Tonnen, bietet Platz für zwei bis drei Personen und erreicht Tauchtiefen von bis zu 100 Metern. "Wir haben das exklusive Vertriebsrecht für die Nemo Tauch-Boote erworben", freut sich Wieardus Reichl, Geschäftsführer der Spree Marine GmbH. "Die Zielgruppe sehen wir im Luxusyacht-Bereich ab 30 Meter Schiffslänge. Wir verkaufen quasi eine neue Art Beiboot und erfüllen einen jahrhundertealten Traum."

Entwickelt wurde das Unterwasserfahrzeug von drei Enthusiasten aus Frankfurt/Oder, die den Traum vom U-Boot fahren für eine breite Öffentlichkeit verwirklichen wollten. Von der Idee im August 2007 bis zur Jungfernfahrt des ersten Prototyps im September 2008 verging nur ein Jahr. "Seit dem ist unser Unternehmen, die Nemo - Tauchtouristik GmbH & Co. KG, auf Wachstumskurs", erzählt Geschäftsführer Jürgen Herrmann. "In den kommenden zwei Jahren sollen bis zu 20 U-Boote vom Stapel laufen".

Sicherheit wird bei der Typreihe Nemo 100 groß geschrieben. Das U-Boot ist mit allen derzeit verfügbaren Sicherheitsstandards ausgerüstet. Für den guten Ausblick sorgen im "Nemo 100" drei große Plexiglaskuppeln, zwei in Kopfhöhe und eine vorn am Bug. Das Unterwasser-Fahrzeug macht Tauchfahrten von 8 bis 10 Stunden möglich. Angetrieben wird es dabei von 2 Elektromotoren.

Wer dem Traum vom eigenen U-Boot ein Stück näher kommen will, kann es am 24. und 25. April 2010 auf der 16. Hausmesse der Spree Marine GmbH an ihrem Verkaufssteg in Berlin-Köpenick in der Grünauer Straße 3 in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr besichtigen. Traditionell sind wieder die Yachten der Premium-Marken Linssen Yachts und Princess zu sehen. Neben der Präsentation der neuen Linssen Grand Sturdy® 25.9 Sedan werden auch die Modelle Grand Sturdy® 29.9 AC und Sedan, 33.9 AC, 40.9 AC sowie 430 AC ausgestellt. Weitere Highlights sind Berlins teuerste Motoryacht, die Grand Sturdy® 500 Variotop MK II, und eine Princess V42. Wieardus Reichl und sein Team freuen sich auf alle interessierten Besucher und erwarten sie zur 16. Hausmesse von Spree Marine.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

DK Neuerscheinung: Superstädte leicht gebaut Minecraft®

, Freizeit & Hobby, Dorling Kindersley Verlag GmbH

Der Trend Minecraft® ist aus den Kinderzimmern längst nicht mehr wegzudenken. Das Computerspiel begeistert Millionen junger und erwachsener Spieler...

Nicht ohne Kostüm?

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Ohne Kostüme kein Karneval – und je kreativer das Outfit, desto besser. Fast alles ist erlaubt. Ein paar Grenzen sind den Jecken und Narren bei...

Karneval und Arbeit II

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Weiberfastnacht oder Rosenmontag ist ein kleines Bier mit den Kollegen oder ein Piccolo um 11:11 Uhr doch erlaubt, oder? Der Arbeitnehmer muss...

Disclaimer