Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 150093

Erstmals apothekenbasierte Anwendungsbeobachtung zu Homöopathikum

Katimun® gegen Erkältung wissenschaftlich überprüft

Koblenz, (lifePR) - Erstmals wurde ein Homöopathikum in einer Anwendungsbeobachtung (nicht-interventionellen Studie) in 14 Apotheken überprüft. An der Pilotstudie nahmen 64 Patienten das Komplex-Homöopathikum Katimun® gegen Erkältungssymptome ein. Die Ergebnisse sind eindeutig: 32 % der Patienten waren mit diesem Arzneimittel ganz und gar, weitere 37 % sehr zufrieden.

Die Beschwerden besserten sich während der Einnahme von Katimun®rasch: 11 % der Patienten bemerkte eine Besserung bereits nach dem ersten Tag der Einnahme. Fast die Hälfte der Patienten (47 %) berichteten über eine Besserung zwischen dem zweiten und dritten Tag, weitere 32 % nach dem dritten Tag. Zu den häufigsten Symptomen, gegen die Katimun® eingesetzt wurde, zählten Schnupfen (90 %), Kopf- und Gliederschmerzen (84 %), Halsschmerzen oder Heiserkeit (82 %) und Husten (81 %). Die Beschwerden Schnupfen, Halsschmerzen oder Heiserkeit und Husten wurden vor der Einnahme von Katimun® häufig als mittelschwer oder stark eingestuft. Nach Ende der Einnahme wiesen die überwiegende Mehrzahl der Patienten (84 %) keine oder nur noch milde Symptome auf. Durchschnittlich wurde Katimun® sechs Tage lang eingenommen.

Katimun® ist ein zugelassenes Homöopathikum. Seine Zusammensetzung ist einzigartig. Es enthält Urtinkturen aus Aconitum, Bryonia, Eupatorium, Gelsemium und Rumex. Es ist für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren geeignet. Katimun® wird in Koblenz hergestellt und ist erhältlich in allen Apotheken.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.katimun.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wechsel in der Redaktion der methodistischen Kirchenzeitung "unterwegs"

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In einem Gottesdienst am 21. September in Kassel hat der Bischof der Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland (EmK), Harald Rückert,...

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Die Eltern ins Boot holen und in der Verantwortung lassen

, Familie & Kind, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Andrea Arnold kennt die Situation nur zu gut: Eltern wollen sich nicht eingestehen, dass ihre Kinder Hilfe brauchen. Sie werfen sich vielmehr...

Disclaimer