"Exoten" auf der Vinexpo: Georgien, Libanon, Türkei

(lifePR) ( Bordeaux, )
Auch in diesem Jahr vereint die Vinexpo wieder Aussteller aus aller Welt unter ihrem Dach. Neben den großen Weinnationen wie Frankreich, Italien und Spanien sind auch für ihre Weinproduktion weniger bekannte Länder vertreten - darunter Georgien, der Libanon und die Türkei.

Georgien - ein aufstrebendes Weinland

Mit einer jährlichen Produktion von ca. 25 Millionen Flaschen ist Georgien ein vergleichsweise kleines Weinland. Dabei liefern die geografische Lage und die Beschaffenheit der Böden exzellente Bedingungen für den Anbau von Reben. Entsprechend hoch ist die Qualität der georgischen Weine, die regelmäßig Medaillen bei renommierten internationalen Wettbewerben abräumen.

So zum Beispiel die Winery Khabera, die gerade beim Concours Mondial de Bruxelles eine Goldmedaille gewonnen hat. Solche Auszeichnungen leisten sicherlich einen Beitrag zum zunehmenden Erfolg der georgischen Weine, deren Exporte von Jahr zu Jahr steigen. "Aktuell geht der Großteil unserer Weinexporte nach China, aber wir haben auch Anfragen aus ganz Europa", heißt es am Stand der Winery Khabera. "Die Vinexpo ist für uns der ideale Ort um zu beweisen, dass Georgien zu den besten Anbaugebieten der Welt zählt". Die Winery Khabera ist mit einer Produktion von 9 Millionen Flaschen pro Jahr der größte georgische Produzent.

Libanon - die Wiege des Weinbaus meldet sich zurück auf der internationalen Bühne

Libanon, zwischen Syrien, Israel und dem Mittelmeer gelegen, blickt auf eine mehrere Jahrtausende alte Weinbautradition zurück. Bereits um 3.000 v. Chr. exportierten die Phönizier ihre Weine in die gesamte damals bekannte Welt.

Durch die politische Entwicklung der jüngsten Zeit musste der Weinbau in Libanon Rückschläge einstecken, doch nun meldet sich das Land wieder auf der Bühne der internationalen Weinszene zurück. Davon zeugt nicht zuletzt die wachsende Präsenz libanesischer Produzenten auf der Vinexpo.

"Die Vinexpo bietet uns die Möglichkeit, unsere Position im internationalen Weingeschäft zu festigen und neue Vertriebspartner zu gewinnen", erklärt Fabrice Guiberteau, Önologe und technischer Leiter beim Château Keyfraya. Das Weingut ist einer der zwei größten libanesischen Produzenten. Der andere, das Château Ksara, ist ebenfalls Aussteller auf der Vinexpo. Im Libanon werden auf 2.000 Hektar jährlich 6 Millionen Flaschen Weiß-, Rosé- und Rotwein produziert.

Türkei - kleine Anfänge, große Ziele

Die Türkei verfügt über eine der größten Flächen für den Traubenanbau - doch nur zwei Prozent der Traubenernte werden für die Herstellung von Wein verwendet. Die Weinanbaugebiete erstrecken sich hauptsächlich entlang der Küsten Mittelmeeres und der Ägäis, bis hin zum Marmarameer. Einige Weinberge liegen zudem in Anatolien. Ein Großteil der türkischen Weine wird aus lokalen Rebsorten gekeltert wie Emir, Sultaniye oder Kalecik Karasi.

Auf dem türkischen Gemeinschaftsstand auf der Vinexpo sind die wesentlichen Produzenten des Landes versammelt. Initiator des Standes ist die 2008 geschaffene Organisation "Wines of Turkey", die damit betraut ist, die Interessen der türkischen Weinbranche nach außen zu vertreten. Der Handel mit türkischen Weinen ins Ausland hat sich erst in jüngster Zeit entwickelt. Für die türkischen Produzenten spielt die Vinexpo dabei eine entscheidende Rolle: "Ein Auftritt auf der Vinexpo ist für uns unverzichtbar", ist Göktug Güçlü, Exportdirektor des Weinguts Doluca, überzeugt. "Wir sind hier, um uns mit bekannten Fachleuten der Weinbranche auszutauschen und von ihrer Expertise zu profitieren. Auch ist es gut, dass die türkischen Produzenten hier am Gemeinschaftsstand unter einem gemeinsamen Dach auftreten, denn es ist wichtig, ein positives Image für den türkischen Weinbau insgesamt aufzubauen."

Über die Vinexpo

Die Vinexpo, im Jahr 1981 auf Initiative der Industrie- und Handelskammer von Bordeaux entstanden, öffnet 2013 zum 17. Mal ihre Tore. Im Laufe der Jahre hat die alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltung ihre Position als weltweit größte Fachmesse der Wein- und Spirituosenbranche gefestigt und sich als kompetenter Partner der Branche etabliert. Über 48.000 Fachbesucher aus 150 Ländern werden vom 16. bis 23. Juni 2013 in der französischen Weinmetropole erwartet. Auf 90.000 Quadratmetern präsentieren sich Hersteller aus 50 verschiedenen Ländern. Die Vinexpo lebt von ihrer Internationalität: 40 Prozent der Aussteller kommen nicht aus Frankreich. Weitere Infos unter: www.vinexpo.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.