Montag, 21. August 2017


  • Pressemitteilung BoxID 399474

Neues aus der Welt der Kunststoffrohre!

Eine Welt ohne Kunststoffe? - schwer vorstellbar. / Eine Welt ohne Kunststoffrohre? - schon eher, oder?

Würzburg, (lifePR) - Wer die gewaltige Verwendungsbreite von Kunststoffrohrsystemen kennt, wird über diese Frage schon länger nachdenken. Dass Wasser und Abwasser in Kunststoffrohren fließt, dass in Gas- und Fußbodenheizungen Kunststoffrohre dominieren - das wissen viele. Aber wer vermutet schon Kunststoffrohre im Schiffbau, in Druckluftleitungen, in der Lebensmittelindustrie, im Deponiebau oder bei Sanierungsverfahren? In der Tat: Kunststoffen ist es gelungen, praktisch in alle Bereiche der Rohranwendung vorzudringen. Die Kunststoffrohr-Industrie ist folglich ein bedeutender Industriezweig in Deutschland mit 13.500 Beschäftigten, einem Produktionsvolumen von 700.000 t und einem Umsatz von rd. 3,7 Mrd. Euro.

Aus dieser Welt der Kunststoffrohre berichten Experten im Rahmen der 11. Würzburger Kunststoffrohr-Tagung. Unter der Regie des Ehrenpräsidenten des Rohrleitungsbauverbandes (rbv), Dipl.-Ing. Klaus Küsel, informieren sie über Werkstoffentwicklungen und Forschungsergebnisse, über aktuelle Produkte im Rahmen von Projektvorstellungen, über Verbindungstechniken, Sanierungsmaßnahmen, Prüfverfahren und Fragen der Wirtschaftlichkeit. Wirtschaft und Wissenschaft geben sich hier ein Stelldichein, und die Programm-Mixtur aus Theorie und Praxis wird sinnvoll garniert durch eine begleitende Fachausstellung. Eingeläutet wird die Tagung durch Dipl.-Wirt.-Ing. Michael Bodmann, den Vorstandsvorsitzenden des Kunststoffrohrverbandes, der Einblicke in die Welt der Kunststoffrohrsysteme und ihre Industrie gibt.

Kontakte zu knüpfen, zu pflegen und Erfahrungen auszutauschen ist eine Zielsetzung der Tagung. Gelegenheit dazu bietet nicht zuletzt eine abendliche kulinarische Weinprobe im kerzenbeleuchteten Weinkeller der Würzburger Residenz. Die Veranstalter, das Kunststoff-Zentrum SKZ (Würzburg) und der rbv, erwarten Teilnehmer von Kommunen, Stadtwerken, Versorgungsunternehmen, Ingenieurbüros und aus dem Hochschulbereich sowie Rohrleitungsbauer und Mitarbeiter der relevanten Industriebranchen.

Wissen eröffnet Perspektiven
Das SKZ steht seit über 50 Jahren für kompetente Aus- und Weiterbildung. Die Auswahl der Themen ist speziell für Unternehmen im Umgang mit allen Formen des Kunststoffes abgestimmt. 600 Veranstaltungen mit über 10.000 Teilnehmern jährlich sowie 1.500 Referenten machen das SKZ zum Marktführer für Wissenstransfer im Bereich Kunststoff in Deutschland und Europa.

Tagungsdaten


Thema: 11. Würzburger Kunststoffrohr-Tagung
Zeit: 26. bis 27. Juni 2013
Ort: Tagungszentrum Festung Marienberg, Oberer Burgweg, 97082 Würzburg
Leitung: Dipl.-Ing. Klaus Küsel, Ehrenpräsident rbv e. V.
Veranstalter: SKZ – ConSem GmbH, Würzburg || rbv GmbH, Marienburger Straße 15, 50968 Köln
Organisation: Dipl.-Ing. Norbert Schlör, SKZ, Tel. 0931/4104-136
Information/Anmeldung: Alexander Hefner, SKZ, Tel. 0931/4104-164

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Digitale Lern- und Lehrszenarien zur Integration von Geflüchteten

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Die Hochschulen FH Lübeck, RWTH Aachen und Kiron Open Higher Education laden ein zur Abschlussveranstaltu­ng ihres Verbundprojektes "INTEGRAL²...

Kinderuni 2017

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Kinder im Alter von 8-12 Jahren konnten in den Sommerferien fünf verschiedene Workshops besuchen und in die verschiedensten Welten abtauchen....

Letzte Chance auf Studienplatz im Maschinenbau an der FH Lübeck

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Noch bis Ende August 2017 haben interessierte Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, sich auf Restplätze für ein Maschinenbau-Studium an der FH...

Disclaimer