Freitag, 27. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 685501

Wirtschaftsplan 2018: 3,5 Millionen Euro Fehlbetrag aufgrund rückläufiger Erträge aus Rundfunk-Beiträgen im Saarland

Saarbrücken, (lifePR) - Der Wirtschaftsplan des Saarländischen Rundfunks sieht für das Jahr 2018 bei Aufwendungen von 128,2 Millionen Euro und Erträgen von 124,7 Millionen Euro einen Fehlbetrag von 3,5 Millionen Euro vor.

Wesentliche Ursache des Fehlbetrags ist ein Rückgang der erwarteten Erträge aus Rundfunkbeiträgen von 128,3 Millionen Euro auf 124,7 Millionen Euro. Gegenüber der Vorjahresplanung sinken die Beitragseinnahmen des SR erneut. Der SR erwartet Beiträge von 64,8 Millionen Euro, das sind 1,7 Millionen Euro weniger als im Vorjahr. Insgesamt erwartet der SR im Saarland Beitragserträge von rund 92,1 Millionen Euro, von denen neben den 64,8 Millionen für den SR rund 22,9 Millionen Euro auf das ZDF entfallen, 2,6 Millionen Euro auf Deutschlandradio und 1,7 Millionen Euro auf die Landesmedienanstalt des Saarlandes.

Darüber hinaus wirkt sich ein ARD-weit leicht rückläufiges Beitragsaufkommen mit rund einer halben Million Euro auch negativ auf den Finanzausgleich aus.

Der SR hatte bereits im Frühjahr auf die sich abzeichnende Entwicklung mit einem Zehn-Punkte-Spar-Plan reagiert und dadurch seine Ausgaben reduziert.

Trotz der deutlich verschlechterten Ertragssituation ist der SR aufgrund entsprechender Auflagen der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF) und einer Selbstverpflichtungserklärung der Anstalten in der Situation, bis 2020 1,9 Millionen Euro in eine Beitragsrücklage einbringen zu müssen.

Die Zahl der Planstellen wird um eine reduziert und bleibt nahezu unverändert bei 546 einschließlich des bereits mit dem SWR fusionierten Orchesters. Das Investitionsvolumen liegt mit 6,8 Millionen Euro um 1,2 Millionen Euro unter dem des Vorjahres.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

STIMME DER HOFFNUNG e.V. baut Zusammenarbeit mit Buchverlagen in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus

, Medien & Kommunikation, Stimme der Hoffnung e.V.

Die Zusammenarbeit zwischen dem Medienzentrum Stimme der Hoffnung e.V., dem Advent-Verlag in Lüneburg, dem Advent-Verlag in Zürich, Schweiz,...

Schweiz: Adventgemeinde Basel solidarisch mit Juden der Stadt

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 25. April haben Vertreter der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Basel einen Solidaritätsbeitrag von 5.000 Franken (4.176 Euro)...

Ballverlust, Nachtruhe mit hundert Särgen, Inseln ohne Menschen sowie ein Lebensplan und Wissenswertes zur Walpurgisnacht

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Es ist schon eine ziemliche Zeitspanne, die die fünf Deals der Woche umfassen, die im E-Book-Shop www.edition-digital.de eine Woche lang (Freitag,...

Disclaimer