Montag, 11. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 104916

Grandioser Erfolg für Robert Mennen

Zweiter Lauf der Bundesliga in Saalhausen

Urmitz, (lifePR) - .
- Robert fährt in einem starken Rennen auf den zweiten Platz im Herren Elite Rennen.
- Kim Tofaute sprintet um den sechsten Platz bei den Senioren 1.

Platz zwei für das Topeak Ergon Racing Team beim zweiten Lauf der MTB Bundesliga in Lennestadt-Saalhausen. Der Teamneuzugang Robert Mennen konnte schon in den letzten Rennen zeigen, dass er momentan in einer sehr guten Verfassung ist. Das Team, aber auch er selbst, war gespannt, ob er die Belastungen der letzten Wettkämpfen gut verdaut hatte und es ihm dieses Wochenende erneut gelingt würde mit einem guten Ergebnis auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem zweiten Platz zeigte er dies mehr als eindrucksvoll.

Nach dem Start hatte Robert zunächst leichte Probleme der Spitze folgen zu können. Als Zehnter kam er aus der ersten Abfahrt, war er doch auf Position fünf ins Rennen gegangen. Das 24-jährige Talent konnte sich aber schnell nach vorne arbeiten. Schon in der dritten Runde lag er wieder auf der fünften Position und es ging weiter nach vorne, so dass er zwei Runden vor Ende des Rennens auf dem zweiten Platz lag. Bis zur Zieldurchfahrt nach 1:53.59 konnte er den Abstand zum Drittplatzieren weiter ausbauen und damit die starke Platzierung absichern.

Robert freute sich im Ziel sichtlich und sagte: "Vom Start bin ich nicht optimal weg gekommen, konnte dann aber das Podest nach Hause fahren. Der zweite Platz in der Bundesliga ist super, ich freue mich unheimlich."

Teamkollege Benjamin Brochhagen, ebenfalls im Herren Elitefeld gestartet, verlor nach dem Start einige Positionen, konnte aber mit einem Zwischensprint Plätze gut machen.

Leider wurde seine Fahrt schon in der ersten Runde durch einen Sturz des vor ihm fahrenden Konkurrenten abrupt gebremst. Benjamin überschlug sich, fiel auf dessen Rad und handelte sich dabei ein defektes Vorderrad, sowie ein schmerzendes Knie ein. Das Rennen war für ihn dadurch vorzeitig beendet.

Kim Tofaute wollte am Sonntagvormittag im Seniorenrennen zeigen, was in ihm steckt. Es gelang ihm vier Runden lang, dann wurde das Rennen jedoch vorzeitig abgebrochen. Nach dem starken Regen in der Nacht hatten sich die Abfahrten in Rutschbahnen verwandelt. Da im gleichzeitig laufenden U23-Herrenrennen ein Fahrer heftig gestürzt war, musste die Strecke gesperrt und alle laufenden Rennen beendet werden. Den Zielsprint um Platz fünf verlor Kim knapp, war mit dem Verlauf des Rennens dennoch zufrieden. "In der letzten Runde hätte ich noch um den fünften Platz kämpfen können. Schade dass das Rennen abgebrochen wurde. Der sechste Platz geht aber in Ordnung," sagte Kim im Anschluss des Rennens.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

So reist Ihr Weihnachtsbaum sicher

, Familie & Kind, ARAG SE

Nordmanntanne oder Blaufichte – alle Jahre wieder die Suche nach dem schönsten Weihnachtsbaum. Wer sich die ausgewählte Konifere nicht unter...

Internationale Zusammenarbeit zur Beendigung der Misshandlung von Flüchtlingen in Libyen gefordert

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Laut Kommunikationsabteil­ung der Internationalen Vereinigung für Religionsfreiheit (IRLA) habe der jüngste Videobeweis eines Sklavenmarkts im...

Frisch erschienen & ab sofort verfügbar: Der neue Eventkalender ist da!

, Familie & Kind, Marketing und Tourismus Konstanz GmbH

Informativ, kreativ, praktisch: Der Konstanzer Eventkalender stellt eine kompakte Übersicht der wichtigsten Veranstaltungen 2018 in der größten...

Disclaimer