Mittwoch, 20. Juni 2018


Cross Country EM / Israel: Robert Mennen wird bester Deutscher

Urmitz, (lifePR) - Robert Mennen war einer von zwei deutschen Elitestartern im Europa-Meisterschaftsrennen in Israel. Aufgrund einer schlechten Beschilderung verlor der 25-Jährige aber bereits beim Start viele Plätze.

Die Cross Country Europameisterschaften wurden in diesem Jahr in Haifa / Israel ausgetragen. Der 6,9 km lange Kurs hielt für die Fahrer viele Überraschungen bereit. Roberts Eindruck von dem Kurs: "Die Strecke war nicht einfach zu fahren. In einer Runde war die Ideallinie frei, nur eine Runde später lagen dicke Steine in der Spur, dazu der lockere und tiefe Boden. Das war tückisch und es gab viele Defekte."

Für Robert, der in diesem Jahr bereits die finale Etappe der Trans Germany gewinnen konnte, begann das Meisterschaftsrennen denkbar schlecht. Die Veranstalter änderten kurz vor dem Start die Streckenführung, so dass Robert und auch viele Favoriten nach dem Start die falsche Linie wählten und sich im hinteren Teile des Feldes wiederfanden. "Das war heute sehr ärgerlich. Nach dem Fahrfehler bin ich innerhalb der ersten Runde noch gestürzt. Ich habe versucht, das Beste aus der Situation zu machen. Mir fehlte aber die nötige Kraft um mehr Boden auf die Konkurrenz gut zu können", so Robert.

Nach der Distanz von 7 Runden rollte der einzige Deutsche im Rennen - der zweite deutsche Starter hatte das Rennen zwischenzeitlich beendet - völlig enttäuscht aber als bester Deutscher über die Ziellinie.

Eine neue Chance auf ein gutes Rennen hat Robert und die restlichen Cross Country Spezialisten des Teams am nächsten Wochenende. Dort wartet die deutsche Meisterschaft in Bad Salzdetfurth. Robert hofft dort auf ein besseres Rennen und mehr Glück.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Reiterwoche für herzkranke Kinder und Jugendliche - Presseeinladung

, Sport, Bundesverband Herzkranke Kinder e.V.

Vom 28.07.-04.08.2018 brechen etwa 20 herzkranke Kinder zur traditionellen Reiterwoche am Lindenhof in Gackenbach (Nähe von Montabaur) auf. Betreut...

21sportsgroup nimmt neues Logistikzentrum in Betrieb

, Sport, 21sportsgroup GmbH

Die 21sportsgroup, eine europaweit erfolgreiche Sportplattform hat -weniger als ein Jahr nach dem ersten Spatenstich- ihr neues Logistikzentrum...

Rennradtour des Sport- und Spendenprojekts „Team PHenomenal Hope Germany – Für eine Zukunft ohne Lungenhochdruck“ quer durch Deutschland im Juli 2018

, Sport, Pulmonale Hypertonie (PH) e.V.

Die Tour steht unter dem Motto „Let me be your lungs“. Jeder der Fahrerinnen und Fahrer übernimmt dabei die Patenschaft eines an PH erkrankten...

Disclaimer