Samstag, 25. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 664401

Die Rheinbahn bringt die Fans zum Fußballspiel in die Arena

Fortuna Düsseldorf gegen Eintracht Braunschweig

Düsseldorf, (lifePR) - Zum Spiel von Fortuna Düsseldorf gegen Eintracht Braunschweig am Montag, 31. Juli, um 20:30 Uhr, kommen die Fans am besten mit der Rheinbahn. Sie verstärkt ihr Angebot zur Arena bereits ab 17 Uhr:


Die Stadtbahnlinie U78 fährt zwischen den Haltestellen „Hauptbahnhof“ und „Esprit Arena/Messe Nord“ mit mehr Wagen und in dichtem Takt. In den Spitzenzeiten vor und nach dem Spiel sind die Bahnen im Fünf-Minuten-Takt



Die Haltestelle „Mörikestraße“ wird von 19:30 bis 20:30 Uhr und ab 22 Uhr nicht mehr bedient, damit die Züge schnell und direkt zur Haltestelle „Esprit Arena/Messe Nord“ und zurück zum Hauptbahnhof kommen.


KombiTicket: Eintrittskarte gilt als Fahrschein

Die Fußballfans sollten das Auto am besten zu Hause lassen, denn wer eine Eintrittskarte zum Spiel hat, braucht in Bus und Bahn keinen Fahrschein zu lösen. Die Eintrittskarten sind KombiTickets und gelten für die Hin- und Rückfahrt im gesamten VRR (Preisstufe D). Die Besucher können sie bis 3 Uhr nachts in allen Bussen und Bahnen, auch in S-Bahnen, RB- und RE-Zügen, nutzen. Die KombiTickets gelten nicht in Zügen des Fernverkehrs (zum Beispiel ICE oder IC).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BMW Group investiert 200 Millionen Euro in Kompetenzzentrum Batteriezelle

, Mobile & Verkehr, BMW AG

. - Technologiekompetenz in Entwicklung und Produktion der Batteriezelle im Fokus - Fünfte Generation des E-Antriebs integriert Elektromotor,...

Wirklich ausgezeichnet: Opel Astra ist "Autoflotte TopPerformer 2017"

, Mobile & Verkehr, Opel Automobile GmbH

Flexibel, geräumig, mit Top-Technologien ausgestattet und dabei sportlich-elegant auf den ersten Blick: Damit ist der Opel Astra genau der Richtige...

Fördergelder für mehr Sicherheit und Qualität – Forschungsprojekt „Robot – Straßenbau 4.0“

, Mobile & Verkehr, Bundesanstalt für Straßenwesen

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) fördern mit dem Projekt „Robot...

Disclaimer