Metropolitane Grenzregionen jetzt auf der Landkarte des Bundes

(lifePR) ( Karlsruhe, )
Die Ministerkonferenz für Raumordnung (MKRO) hat am 9. März die Leitbilder und Handlungs-strategien für die Raumentwicklung in Deutschland ver-abschiedet. In den Leitbildern sind die metropolitanen Grenzregionen, zu denen auch das Oberrheingebiet gehört, nun ausdrücklich verankert. Die Raumordnung des Bundes und der Länder unterstützen ausdrücklich eine vertiefte Zusammenarbeit in den Grenzregionen. Im Fokus stehen dabei zum Beispiel intensivere Einbe-ziehung der Nachbarregionen bei grenzüberschreiten-den Fragestellungen sowie Abstimmung von Planungen beiderseits der Grenze.

„Mit dem Beschluss der MRKO ist eines unserer we-sentlichen Ziele erreicht", erläutert Verbandsdirektor Gerd Hager, Sprecher des Initiativkreises metropolitane Grenzregionen( IMeG). „Die metropolitanen Grenzregi-onen besitzen als Motoren für die wirtschaftliche Ent-wicklung ein hohes Potential. Innerhalb des europäi-schen Verkehrsnetzes übernehmen sie an den nationa-len Grenzen als Knotenpunkte eine besondere Funktion ein. Dem trägt die Raumordnung auf Bundes- und Län-derebene durch die Aufnahme in die Leitbilder nun Rechnung."

Der IMeG verfolgt das Ziel, die Entwicklungsmöglichkei-ten der Grenzregionen zu stärken und die Hemmnisse in der grenzüberschreitenden Raumentwicklung abzu-bauen. Mitglieder sind die Großregion SaarLorLux, so-wie die Regionalverbände Mittlerer Oberrhein, Südli-cher Oberrhein, Hochrhein-Bodensee und Bodensee-Oberschwaben.

Die Leitbilder der Raumentwicklung bilden die Basis für die raumplanerischen Entscheidungen aller Planungs-ebenen in Deutschland. Zugleich richten sie sich an die Fachpolitiken wie zum Beispiel Verkehr, Umwelt, Ener-gie und Wirtschaft. Gründe für die Weiterentwicklung sind die veränderten Rahmenbedingungen, so der de-mografische Wandel, der Klimawandel und die Ener-giewende.

Über folgenden Link können die Leitbilder abgerufen werden:

http://www.bmvi.de/DE/DasMinisterium/MinisterkonferenzFuerRaumordnung_MKRO/min-konf-mkro_node.html

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.