Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 663813

Barock bei Nacht entdecken

Oberschwäbische Barockstraße veranstaltet 2. Lange BAROCKnacht

Bad Schussenried, (lifePR) - Opulente kulinarische Ausflüge, Kostümführungen durch Prachtbauten des Rokoko und Musik aus dem 18. Jahrhundert: das ist die Lange BAROCKnacht. 18 Stationen entlang der Oberschwäbischen Barockstraße gewähren am Abend des 19. August 2017 einen Einblick in das Leben und die Kunst des 18. Jahrhunderts. So stehen in Sigmaringen zeitgenössische Gaumenfreuden und so neumodische Getränke wie Kaffee oder Tee im Mittelpunkt von „Barock beim Hofkonditor“ – einer Führung mit kulinarischen Kostproben. Im Neuen Schloss Kisslegg trifft Barock auf Jazz, außerdem schauen echte Prinzessinnen bei unterhaltsamen Schlossführungen vorbei. Eine Kriminalgeschichte des 18. Jahrhunderts wird bei der Erlebnisführung „Von Bettlern, Buabaspitzle und Barock“ in Wangen lebendig – Grusel und Schrecken inbegriffen. Orgelkonzerte mit Musik des 18. Jahrhunderts, Kirchenführungen in den barocken Basiliken und Klöstern und Degustationen, etwa unter dem Motto „Wein und Barock“, stehen ebenfalls auf dem reichhaltigen Programm.

Mehr Informationen und einen Flyer mit dem gesamten Programm gibt es bei der Oberschwaben Tourismus GmbH, Neues Kloster 1, D-88427 Bad Schussenried, Tel. +49 7583 3310-60, www.himmelreich-des-barock.de

Stationen der Langen BAROCKnacht finden sich in: Weingarten, Biberach a.d. Riss, Bad Waldsee, Kisslegg, Bad Buchau, Wangen im Allgäu, Langenargen, Oberstadion, Kartause Buxheim, Friedrichshafen, Ravensburg, Kempten im Allgäu, Mengen, Messkirch, Kloster Wald, Sigmaringen, Pfullendorf, Ostrach.

Die Oberschwäbische Barockstraße in Kürze

760 km, vier Routen und über 50 Barockerlebnisstationen umfasst die Oberschwäbische Barockstraße. 2016 feierte sie ihr 50-jähriges Bestehen und gehört damit zu Deutschlands ersten Ferienstraßen. Wer sich auf eine Reise entlang der Oberschwäbischen Barockstraße begibt, dem erlaubt sie allerorten einen immer neuen Blick auf die Besonderheiten dieser Route: Klöster, Abteien und Kirchen, prunkvolle Schlösser und Adelssitze und eine ausgeprägte barocke Landschaft gehören ebenso dazu, wie der Klang der barocken Orgeln, Köstlichkeiten barocker Tafeln, Bier als Volksgetränk Nr. 1 und eine ganz besondere oberschwäbische Lebensart.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hoffest im Schloss zum Auftakt der Auerstedter Festwoche

, Kunst & Kultur, Toskanaworld GmbH

Mit einem Fest auf dem Hof des Schloss Auerstedt werden am 14. Oktober 2017 gleich zwei Jubiläen in dem geschichtsträchtigen Ort eingeläutet:...

Ein «Festival der Düfte» auf Schloss Wildegg (Primeur) mit international bekannten Parfumeuren

, Kunst & Kultur, Schloss Wildegg, Museum Aargau

Auf Schloss Wildegg findet schweizweit erstmalig das Festival der Düfte statt. International bekannte Parfumeure und Duftexperten liessen sich...

Gefangen im System

, Kunst & Kultur, Oper Leipzig

Mit Giuseppe Verdis »Don Carlo« in der Regie von Jakob Peters-Messer hebt sich am Samstag, 30. September 2017, 19 Uhr  im Opernhaus der Vorhang...

Disclaimer