Unternehmen zukunftsfest aufstellen

Wirtschaftsministerium und Demografieagentur stellen neues Zertifikat vor: "Demografiefest. Sozialpartnerschaftlicher Betrieb"

(lifePR) ( Hannover, )
Der Anteil älterer Beschäftigter wird in den nächsten Jahren deutlich ansteigen, immer weniger junge Menschen kommen auf den Arbeitsmarkt. Insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen fehlen oft die Ressourcen und das Know-how, diese demografischen Herausforderungen zu meistern. Eine frühzeitige demografiebewusste Personalpolitik der Unternehmen ist aber ein Schlüssel zur Bewältigung dieser Herausforderung. Das Wirtschaftsministerium und die Demografieagentur für die niedersächsische Wirtschaft bieten jetzt Unternehmen eine Hilfe dabei, Betriebe zukunftssicher aufzustellen. Mit dem neuen Zertifikat "Demografiefest. Sozialpartnerschaftlicher Betrieb" zeichnet das Wirtschaftsministerium ab sofort mit der Demografieagentur Betriebe aus, die unter Beteiligung der Sozialpartner Maßnahmen durchführen, um sich demografiefest aufzustellen.

Das neue Zertifikat ist ein zusätzlicher Baustein der Fachkräfteinitiative Niedersachsen und wurde heute von Wirtschaftsminister Olaf Lies und dem Geschäftsführer der Demografieagentur, Lutz Stratmann, in Hannover vorgestellt.

Wirtschaftsminister Olaf Lies: "Der demografische Wandel hat bereits heute Auswirkungen auf den Wirtschaftsstandort Niedersachsen und die Arbeitswelt. Zukünftig müssen unsere Unternehmen mit durchschnittlich älteren Belegschaften mindestens so innovationsfähig sein wie heute. Die Arbeitgeberattraktivität wird als Standortfaktor im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer wichtiger. Der Erhalt der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit der älter werdenden Arbeitnehmerschaft ist ein zentrales Anliegen. Mit dem neuen Zertifikat wollen wir Unternehmen auszeichnen, die durch sozialpartnerschaftliche Lösungen und eine demografiebewusste Personalpolitik die Zukunftsfähigkeit ihres Unternehmens und damit die Arbeitsplätze ihrer Beschäftigten sichern", sagte Wirtschaftsminister Olaf Lies.

Unterstützt werden die Unternehmen auf ihrem Weg zur Zertifizierung durch die Demografieagentur, die vor zwei Jahren von NiedersachsenMetall und dem DGB mit Unterstützung der niedersächsischen Landesregierung gegründet wurde und bundesweit einzigartig ist. Sie berät die Unternehmen in Fragen zur Personalstrategie, Führungs- und Unternehmenskultur, Gesundheitsmanagement, Arbeitsorganisation und -gestaltung, Qualifizierung und Kompetenz.

Dazu Geschäftsführer Lutz Stratmann: "Die Wettbewerbsfähigkeit insbesondere unserer mittelständischen Wirtschaft hängt in zunehmenden Maße davon ab, ob es den Unternehmen gelingt, qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden und auf einem schwieriger werdenden Arbeitsmarkt zu finden. Dabei wird es u. a. darum gehen, vor allem älteren Beschäftigten einen längeren Verbleib im Unternehmen zu ermöglichen und das Unternehmen auf dem Arbeitsmarkt als attraktive Arbeitgebermarke zu platzieren. Dabei kann die Demografieagentur geeignete Hilfestellungen bieten."

Das Angebot zur Zertifizierung ist für niedersächsische Betriebe kostenfrei. Unverzichtbarer Bestandteil für die Zertifizierung ist eine gelebte Sozialpartnerschaft in den Betrieben sowie die erfolgreiche Durchführung und Dokumentation eines DemografieChecks. Dabei werden die Ist-Situation im Betrieb ermittelt und Handlungsfelder aufgezeigt. Je nachdem, welche Handlungsfelder betroffen sind, kommen unterschiedliche Instrumente zum Einsatz, die sinnvoll miteinander kombiniert werden.

"Ich kann nur alle Unternehmen in Niedersachsen dazu ermuntern, von diesem kostenlosen Service Gebrauch zu machen. Das Zertifikat soll motivieren und zeichnet Unternehmen aus, die zur Sicherung der Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit auf gute Arbeitsbedingungen setzen und damit den Erhalt der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer fördern. Sozialpartnerschaft und gute Arbeitsbedingungen stellen somit wichtige Grundlagen auf dem Weg zu einem demografiefesten Betrieb dar", betonte Wirtschaftsminister Olaf Lies.

Gleichzeitig verpflichten sich die Unternehmen mit dem Erhalt des Zertifikats, den schon erreichten Stand ihrer Demografiefestigkeit auszubauen und zu verstetigen. Das Zertifikat wird im Rahmen eines Festakts am 08.06.2015 von Wirtschaftsminister Olaf Lies in Hannover erstmalig an erfolgreiche Bewerber verliehen. Durch die notwendige Zielvereinbarung und die zweijährige Befristung bekommt das Zertifikat eine dynamische und nachhaltige Orientierung, die auf die Möglichkeit einer erneuten Zertifizierung ausgerichtet ist.

Nähere Informationen zum Zertifikat "Demografiefest. Sozialpartnerschaftlicher Betrieb" finden Sie auf der Homepage der Demografieagentur www.demografieagentur-nds.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.