Neue Sonderausstellung "Glanzlichter 2019" im Nationalparkzentrum Thiemsburg zu sehen

Preisgekrönte Naturfotografien aus aller Welt

(lifePR) ( Bad Langensalza, )
Der größte deutsche Naturfoto-Wettbewerb „Glanzlichter“ widmet seit mehr als 20 Jahren einer exklusiven Auswahl von Naturfotos eine ganz besondere Ausstellung. Vom 1. Juli bis zum 30. September 2020 ist sie auch in diesem Jahr im Sonderausstellungsraum des wieder geöffneten Nationalparkzentrums an der Thiemsburg zu sehen. Die Wanderausstellung „Glanzlichter 2019 – Preisgekrönte Naturfotografien aus aller Welt“ zeigt 92 Einzelbilder in neun verschiedenen Kategorien von malerischen Landschaftsbildern bis hin zu exotischen Säugetier-Arten. Als neue Kategorie kamen in diesem Jahr Bilder, die mit Hilfe einer Drohne aufgenommen wurden, hinzu.

Das Gewinnerbild der „Glanzlichter 2019“ der Fotografin Michaela Walch aus Österreich trägt den Titel „David und Goliath“. Aufgenommen in Slowenien zeigt es die Begegnung zweier Tiere, die kaum gegensätzlicher sein könnten: Eine Kohlmeise und ein Braunbär! Die Jury hierzu: „ Die Fotografin hat mit dem Einfangen dieser Situation etwas Besonderes geschaffen, sie gibt dem Betrachter das Gefühl, hautnah dabei zu sein, ohne zu stören. Es ist eine Situation, die man nicht planen kann, die sich nur durch Geduld und Glück einfangen lässt.“

Der „All Over Winner“ wie auch die Gewinnerbilder der einzelnen Kategorien wurden aus fast 19.000 Bildeinsendungen aus 40 Ländern ausgewählt. „Jedes Jahr sind wir stolz darauf, dass es wieder viele neue Wettbewerbsteilnehmer gibt“, sagt Initiatorin, Jury-Mitglied und Naturfotografin Mara Fuhrmann und meint weiter: „Gibt es etwas Besseres, als mit Bildern Emotionen zu wecken, nachdenklich zu machen und für den Schutz unserer Erde zu werben? Und letztendlich auch für unser Überleben – denn nur im Einklang mit der Natur werden wir eine lebenswerte Zukunft haben.“

Als Besonderheit prämiert der Wettbewerb auch den „Glanzlichter-Nachwuchs-Naturfotograf 2019“: Mit dem Bild „Familie“ gelang dem 17-jährigen Riccardo Marchegiani aus Italien eine wundervolle Aufnahme von Orang-Utans auf Borneo.

Die Sonderausstellung wird bis zum 30. September 2020 im Nationalparkzentrum an der Thiemsburg zu sehen sein (täglich von 10.00 – 19.00 Uhr geöffnet); sie ist im Rahmen des Besuchs des Baumkronenpfades bzw. der Dauerausstellung kostenlos.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.