lifePR
Pressemitteilung BoxID: 689837 (Nationalpark-Verwaltung Hainich)
  • Nationalpark-Verwaltung Hainich
  • Bei der Marktkirche 9
  • 99947 Bad Langensalza
  • http://www.nationalpark-hainich.de/
  • Ansprechpartner
  • Cornelia Otto-Albers
  • +49 (361) 573914-008

Nationalpark Hainich im Mittelpunkt beim Neujahrsempfang

Thüringer Umweltministerin unterstrich die positive Wirkung des Nationalparks auf die Region

(lifePR) (Bad Langensalza, ) Am 10.01.2018 fand der Neujahrsempfang des Bundesverbandes der mittelständischen Wirtschaft in Mühlhausen statt. Zahlreiche Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie Unternehmerinnen und Unternehmer des Unstrut-Hainich-Kreises waren der Einladung von Hermann Klöppner, Leiter BVMW-Kreisverband Unstrut-Hainich, Landrat Harald Zanker und Oberbürgermeister Dr. Johannes Bruns gefolgt und trafen sich zum Gedankenaustausch, zogen Bilanz und wagten einen Ausblick auf 2018. Im Mittelpunkt der diesjährigen Feier und Festrede stand der Nationalpark Hainich, der 2018 sein 20-jähriges Jubiläum feiert.

Festrednerin Anja Siegesmund, Thüringer Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz, betonte die enge Verbindung zwischen Wirtschaft und Natur. Eine intakte Natur sei eine Voraussetzung für gutes Wirtschaften und Lebensqualität und ein gesundes Lebensumfeld werde zunehmend zum Faktor für Wirtschaftsansiedlungen, so die Ministerin. Bezogen auf den Nationalpark sagte sie: „Der Nationalpark ist das Zugpferd der Region und Jobmotor für die Tourismusbranche.“ Das belegen u.a. Zahlen des Sozioökonomischen Monitorings, wonach bereits vor 10 Jahren etwa 200 Arbeitsplätze allein durch den Nationalpark in der Region entstanden sind. Derzeit wird diese Studie wiederholt. Die neuesten Zahlen des Thüringer Landesamtes für Statistik zeigen, dass 2017 der prozentuale Zuwachs der Übernachtungen in der Hainichregion weit über dem Durchschnitt in Thüringen lag und im Oktober hier rund 15 % mehr Übernachtungen als im Vorjahr registriert wurden. Mehr als 300.000 Besucher haben den Nationalpark 2017 besucht, seit seiner Gründung waren es 5 Millionen.

Die Ministerin nutzte die Gelegenheit für einen Spendenaufruf zur Unterstützung der Umweltbildungsarbeit des Nationalparks, speziell für die Junior Ranger. Dafür kamen die Junior Ranger Friederike und Felicitas Stelter sowie Linda und Jannis Tautor auf die Bühne und stellten sich und ihre Arbeit im Nationalpark kurz vor.

Der Neujahrsempfang war der Auftakt für zahlreiche Veranstaltungen zu Ehren der Nationalparks in diesem Jahr. Dieser hat sich in den vergangenen 20 Jahren vom ehemaligen militärischen Übungsplatz zum UNESCO-Weltnaturerbe mit der größten nutzungsfreien Laubwaldfläche Deutschlands entwickelt.