Mitteldeutsche Flughafen AG und Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) intensivieren Praxiskooperation

(lifePR) ( Leipzig, )
Mit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung durch den Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG, Markus Kopp, und die Rektorin der HTWK, Professor Gesine Grande, wird die seit 2011 bestehende Zusammenarbeit intensiviert.

Der Mitteldeutsche Flughafen AG und die HTWK Leipzig knüpfen mit der Vereinbarung an die seit 2011 bestehende Kooperation an. Ziel der weiteren Zusammenarbeit ist es, die anwendungsorientierte, wissenschaftliche Forschung der HTWK mit den praktischen Fragestellungen und Aufgaben der Mitteldeutschen Flughafen AG weiter zu verzahnen und in gemeinsamen Projekten ergebnisorientiert umzusetzen. Aufbauend auf die bisherige Zusammenarbeit soll die Kooperation vertieft und auf einer fachlich breiteren Basis intensiviert werden. Schwerpunkthemen sind insbesondere die Bereiche Energie- und Baumanagement.

Praxisorientierung für Lehre und Forschung

Im Rahmen der Zusammenarbeit ermöglicht beispielsweise die Mitteldeutsche Flughafen AG Studierenden regelmäßig Praktika zu abgestimmten Themen und unterstützt ihr wissenschaftliches Arbeiten durch die Betreuung von Abschlussarbeiten. Die HTWK unterstützt ihrerseits die Mitteldeutsche Flughafen AG aktiv bei der Umsetzung von abgestimmten Forschungsthemen und bindet diese in geeignete Fachprogramme ein.

Bisherige Zusammenarbeit

Im Zuge der bisherigen Zusammenarbeit wurden unter anderem Themen zur Energieoptimierung oder zur Instandhaltung untersucht sowie Machbarkeitsstudien angefertigt. Des Weiteren erstellten Studierende einen Lehrfilm zur Flugzeugenteisung. Dieser einstündige Lehrfilm unterstützt die PortGround, ein Tochterunternehmen der Mitteldeutschen Flughafen AG, bei der Aus- und Weiterbildung von Fachkräften am Flughafen Leipzig/Halle und Dresden sowie an Standorten bundesweit.

Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG:

"Die Kooperation zwischen unserem Unternehmen und der HTWK Leipzig ist beispielhaft für die Verknüpfung von Wirtschaft und der Wissenschaft in der Region. Die Zusammenarbeit birgt für beide Partner Potentiale, um wissenschaftlich fundierte, innovative Lösungen praxisorientiert aufzuzeigen und umzusetzen."

Professor Gesine Grande, Rektorin der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig:

"Die HTWK Leipzig spielt als einzige Hochschule in der Region mit einem ingenieurwissenschaftlichen Profil eine wichtige Rolle. Lehre und Forschung sind praxisnah und anwendungsbezogen. Wir profitieren vom Austausch und der Vernetzung insbesondere mit regionalen Unternehmen. Der Ausbau der Kooperation mit der Mitteldeutschen Flughafen AG ist für uns ein weiterer wichtiger Schritt in diese Richtung."

Professor Markus Krabbes, Prorektor Forschung der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig:

"Die bisherigen gemeinsamen Projekte zeigen, dass wir uns als Partner gut ergänzen: Ob Erhaltung der Verkehrsflächen wie Start- und Landebahnen oder Studien zu alternativen Antrieben für die Bodenflotte - die Mitteldeutsche Flughafen AG profitiert von der Anwendung neuer Methoden und Ideen, und unsere Wissenschaftler nehmen neue Anregungen mit in die Wissenschaft."

Über die HTWK Leipzig

Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig wurde 1992 gegründet. Sie setzt damit eine lange Tradition der ingenieurtechnischen Bildungseinrichtungen (Bauhochschule, Technische Hochschule) und der Lehrstätten für Bibliothekare, Buchhändler und Museologen in Leipzig fort. Momentan sind etwa 6.200 Studierende eingeschrieben. Die anwendungs- und zukunftsorientierten Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, angewandten Medien-, Informations- und Kulturwissenschaften sowie Informatik und Mathematik führen zu den Abschlüssen Bachelor oder Master. Alle Fakultäten kooperieren in Forschung und Entwicklung mit Unternehmen aus der Region und garantieren daher eine praxisnahe Ausbildung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.