Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 345348

Mitteldeutsche Flughäfen Leipzig/Halle Airport und Dresden International erhalten mit dem Qualitätssiegel "Generationenfreundliches Einkaufen" weiteres Service-Prädikat

Leipzig, (lifePR) - Die Flughäfen Leipzig/Halle Airport und Dresden International zählen zu den serviceorientiertesten Flughäfen Deutschlands. Dies ergaben wiederholt Passagier- und Besucherbefragungen sowie Bewertungen durch ein unabhängiges Analyse- und Beratungsunternehmen. An dieses Charakteristikum anknüpfend, bauen beide Airports ihre Aktivitäten im Bereich Servicefreundlichkeit weiter aus und erhalten hierfür heute das Qualitätszeichen "Generationenfreundliches Einkaufen" des Handelsverbands Deutschland (HDE).

Der HDE vergibt seit 2010 dieses Prädikat, mit dem der Verband auf Veränderungen der gesellschaftlichen Trends und auf die Ansprüche reagiert, die die Kunden an den Handel stellen. Ganz gleich, ob es sich um Eltern mit Kinderwagen, Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Seniorinnen und Senioren handelt.

In Empfang nehmen werden das Qualitätssiegel im Beisein des Staatsministers für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident des Freistaats Sachsen, Sven Morlok, die Geschäftsführer der Flughäfen Dresden International und Leipzig /Halle Airport, Dr. Michael Hupe und Dierk Näther an den jeweiligen Flughäfen.

"Die Flughäfen Dresden International und Leipzig/Halle Airport sind ein bedeutender Teil der modernen und leistungsfähigen Infrastruktur des Freistaates Sachsen und erfüllen zugleich hohe Standards in punkto Service- und Nutzerfreundlichkeit, wie die Zertifizierung durch den Handelsverband Deutschland unterstreicht.

Damit tragen beide Airports ihrer Rolle als attraktive und kundenfreundliche Tore der Region zu den weltweiten Wirtschafts- und Touristikzentren Rechnung, die jährlich von mehr als vier Millionen Passagieren genutzt werden", betont Sven Morlok, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident des Freistaats Sachsen.

Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG, ergänzt: "Wir verstehen unsere Flughäfen als Aushängeschilder der Region Mitteldeutschland und sind daher bestrebt, den Servicegedanken stetig weiterzuentwickeln, um so noch gezielter auf die Bedürfnisse der Passagiere und Besucher eingehen zu können. Der Erhalt des Qualitätssiegels ist ein weiterer, erfolgreicher Schritt, den wir gemeinsam mit unseren Partnern gegangen sind, um den spezifischen Ansprüchen der Geschäfts- und Urlaubsreisenden sowie Besuchern der Airports gerecht zu werden".

Der Leipzig/Halle Airport hat sich im August gemeinsam mit den ansässigen Handelseinrichtungen und mehreren Reisebüros dem Prüfverfahren des HDE unterzogen und dieses erfolgreich bestanden. Erreicht wurden 78 von 80 möglichen Punkten, was einem Ergebnis von 97,5 Prozent entspricht.

"Das sehr gute Bewertungsergebnis des Handelsverbands bestätigt unsere Anstrengungen und motiviert uns zugleich. Auch der Leipzig/Halle Airport stellt sich als generationenfreundlicher Flughafen den gesellschaftlichen Trends und dem demographischen Wandel. Aus diesem Grund arbeitet eine eigens ins Leben gerufene Projektgruppe intensiv daran, die vorhandene Infrastruktur am Airport hinsichtlich der Attraktivität für alle Altersgruppen, von der Familie mit Kindern bis hin zu den Senioren, zu optimieren. In diesem Zusammenhang wurden Treppen und Rolltreppen noch deutlicher markiert, neue Wickelräume im Abflugbereich geschaffen und ein zusätzlicher Infopunkt im Check-in-Bereich eingerichtet.", führt Dierk Näther, Geschäftsführer des Leipzig/Halle Airport, anlässlich der Verleihung aus.

Auch der Flughafen Dresden International wurde anhand des Fragenkataloges beziehungsweise Prüfbogens des HDE begutachtet. Sieben Geschäfte sowie die Ausgestaltung des Terminals selbst nahmen die Auditoren unter die Lupe. Wichtige Kriterien waren beispielsweise breite Gänge, die auch mit Kinderwagen oder Rollatoren benutzt werden können, und eine ausreichende Schriftgröße auf den Preisschildern.

Die Prüfung verlief mit einem Ergebnis von 90 Prozent aller möglichen Punkte ebenfalls sehr erfolgreich.

"Unsere Passagiere und Besucher schätzen nicht nur die kurzen Wege, sondern auch die gastfreundliche und weltoffene Atmosphäre im Terminal. Wir sind ein Flughafen, in dem man sich wohlfühlt", sagt Dr. Michael Hupe, Geschäftsführer des Flughafens Dresden International.

Auch in Dresden gibt es eine Projektgruppe, die Maßnahmen für eine noch höhere Aufenthaltsqualität erarbeitet. Bereits eingeführt wurde ein kostenloses WLAN-Angebot. Seit Frühjahr 2012 kann im gesamten Flughafen Dresden Terminal täglich eine halbe Stunde lang das mobile Internet gratis genutzt werden. Die Beschilderung wird im Hinblick auf Kontrast und Eindeutigkeit derzeit überarbeitet. Auf den Monitoren nicht belegter Gates im Abflugbereich laufen seit Neuestem Flugzeugvideos mit Aufnahmen aus dem Betriebsgeschehen am Dresdner Airport.

Die Mitteldeutsche Airport Holding ist die Dachmarke der Mitteldeutschen Flughafen AG, einem Unternehmen der Öffentlichen Hand. Zum Konzern gehören die Tochtergesellschaften Leipzig/Halle Airport, Flughafen Dresden International und PortGround.

Im Jahr 2011 bewältigte der Konzern 99.184 Flugzeugbewegungen und fertigte rund 4,2 Millionen Fluggäste sowie 760.737 Tonnen Fracht ab. Der Konzern beschäftigt direkt 1.027 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. An den Standorten der Mitteldeutschen Flughafen AG sind insgesamt 8.802 Menschen in den verschiedenen Unternehmen und Behörden tätig.

Seit Oktober 2010 unterhält die Mitteldeutsche Airport Holding eine Kooperation mit der Shenzhen Airport Group. Die Vereinbarung fokussiert eine gezielte Zusammenarbeit auf den Gebieten der Marktbearbeitung und Kundenakquise sowie einen regelmäßigen Informations- und Personalaustausch.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Supersamstag: Opel Grandland X und Insignia Country Tourer fahren beim Händler vor

, Mobile & Verkehr, Adam Opel GmbH

Am 21. Oktober: Die Newcomer stehen bei den Opel-Partnern zur Probefahrt bereit Grandland X: Den sportlich-schicken Angreifer im SUV-Segment...

Ein Ende der Dieselkrise?

, Mobile & Verkehr, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Die Diskussion um den Diesel verunsichert viele Verbraucher, dies zeigt sich auch in den Absatzzahlen: Das Fachmedium „kfz-betrieb“ hat gemeinsam...

Fachzeitschrift sport-auto: WinterContact TS 850 P ist sehr empfehlenswert

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

sport-auto lobt überragenden Grip, stimmige Dynamik, niedrigen Rollwiderstand und leises Abrollgeräusch Winte­rreifen für Sportler, Oberklasse...

Disclaimer