Technische Neuerungen beim grünen Marktführer: MeinFernbus stattet alle Fahrzeuge mit mobilen Ticket-Druckern aus und bringt eigene App heraus!

(lifePR) ( Berlin, )
.
- Alle 300 MeinFernbusse werden ab Anfang November mit einem mobilen Ticket-Drucker ausgerüstet
- Außerdem: MeinFernbus-App ab sofort im Play Store erhältlich
- Bequem über Android-Smartphones Fahrten auch von unterwegs buchen
- Ausführliche Haltestellen- sowie Fahrplanauskunft

Das mit Abstand größte und dichteste Liniennetz sowie viele Zusatzangebote rund um die Reise mit dem grünen Bus machen MeinFernbus zum Innovationsführer der Fernbusbranche. Jetzt kommen gleich zwei Neuerungen hinzu! Ab sofort steht im Google Play Store die MeinFernbus-App kostenlos zum Herunterladen bereit. Damit können Fahrgäste unter anderem ihre Fahrt direkt unterwegs mit dem Smartphone buchen. Die Bezahlung funktioniert genauso bequem wie auf der MeinFernbus-Webseite. Die App speichert das Ticket im Anschluss auf dem mobilen Telefon, wo es dann jederzeit abrufbar ist.

Aber auch wer kein Smartphone hat, kann spontan mit MeinFernbus reisen. Denn der grüne Marktführer aus Berlin stattet derzeit seine mittlerweile über 300 Fahrzeuge mit modernen mobilen Ticket-Druckern aus. Damit können die MeinFernbus-Chauffeure den Spontanfahrern direkt am Bus verkaufte Tickets unkompliziert ausdrucken.

"Die Fan-Gemeinde und der Kundenkreis von MeinFernbus werden immer größer. Dem wollen wir Rechnung tragen und freuen uns sehr, dass in Zukunft die Buchung mit MeinFernbus von unterwegs durch die App oder direkt am Bus durch den neuen Ticket-Drucker noch flexibler möglich ist", so Panya Putsathit, Gründer und Geschäftsführer der MFB MeinFernbus GmbH.

Die Ticket-Drucker werden ab Anfang November auf allen 305 grünen MeinFernbussen zur Verfügung stehen. Über Bluetooth lassen sich diese direkt mit der speziellen MeinFernbus-Fahrer-App - dem Herzstück des Eincheckprozesses am Bus - verbinden. Der Chauffeur bucht den Fahrgast bequem über seine Fahrer-App auf einer Fahrt ein und kann per Knopfdruck das Ticket an den Drucker senden. Die modernen und kompakten Geräte bezieht MeinFernbus von der BIXOLON Europe GmbH, einem renommierten Anbieter von innovativen Print-Technologien. BIXOLON stattet so unter anderem die Deutsche Post DHL mit mobilen Druckern für die Zustellung aus.

Ebenso wird die grüne MeinFernbus-App den Fernbusalltag in Zukunft einfacher gestalten: Die App ist zweisprachig und neben Deutsch auch in Englisch erhältlich. Nicht nur Buchungen sind damit spontan und einfach möglich. Fahrgäste können sich außerdem über die nächstgelegene Haltestelle sowie alle anstehenden Abfahrten informieren. Die App beantwortet darüber hinaus die wichtigsten und häufigsten Fragen zum Reisen mit MeinFernbus. Es werden regelmäßig Updates für die App herausgegeben und im Zuge dessen werden noch weitere Funktionen hinzukommen. Vorerst kommen Nutzer von Android-Smartphones in den Genuss der MeinFernbus-App, eine iOS-Version ist demnächst verfügbar.

Jetzt die MeinFernbus-App bequem herunterladen: https://play.google.com/store/meinfernbus

Umweltfreundliches Reisen

Der Fernbus ist gemessen am CO2-Ausstoß pro Fahrgast bereits das umweltverträglichste Fernverkehrsmittel. MeinFernbus bietet seinen Kunden als erster Anbieter zusätzlich die Möglichkeit, die durch ihre Reise entstandenen Treibhausgase durch eine Spende vollständig zu kompensieren. Dafür wird während des Buchungsvorgangs auf Wunsch der individuell entstehende CO2-Ausstoß errechnet. Darauf basierend ergibt sich ein Ausgleichsbetrag, der auf den Ticketpreis aufgeschlagen wird (z. B. Berlin - Hamburg, einfache Fahrt für 1 Person: 0,22 Euro). Mit den Ausgleichsbeträgen unterstützt MeinFernbus vorrangig in Entwicklungs- und Schwellenländern internationale Klimaschutzprojekte, die zu einer Reduktion des CO2-Ausstoßes beitragen.

Media-Center, kostenloses WLAN und Fahrradtransport

Über das MeinFernbus-Media Center haben Fahrgäste kostenlosen Zugriff auf Filme und weitere Medienangebote. Zudem können Reisende dank der eingesetzten LTE-Technologie schneller als bisher an Bord der grünen Busse im Internet surfen. Die Technologie wird zunächst in die Neufahrzeuge der MeinFernbus-Flotte eingebaut, die Nachrüstung der restlichen grünen Busse erfolgt bis Herbst. Darüber hinaus können von März bis November auf allen MeinFernbus-Linien bis zu fünf Fahrräder transportiert werden (9 Euro pro Fahrrad und Strecke). Damit ist der MeinFernbus die ideale Reiseoption für Fahrrad-Ausflüge in die Stadt oder die Natur.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.