Mittwoch, 23. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 103618

TUNING WORLD BODENSEE ist Kult: Autofans strömen in Massen

Friedrichshafen, (lifePR) - Automobiltuning wirkt nach wie vor als Besuchermagnet: 107.500 Tuningfans aus ganz Europa reisten nach Friedrichshafen, um sich von den exklusiven Umbauten der 220 internationalen Tuning-Unternehmen inspirieren zu lassen. An vier Messetagen bot die TUNING WORLD BODENSEE erneut ein Festival für Tuningfreunde aller Altersklassen. 22 Weltpremieren erstrahlten im Rampenlicht, insgesamt waren alleine 1.000 veredelte Fahrzeuge in den Messehallen. 154 Clubs stellten ihre liebevoll umgebauten Unikate zur Schau.

"Die TUNING WORLD BODENSEE hat bei Besuchern und an positiver Stimmung noch einmal zugelegt. Das ist sensationell", ist Messechef Klaus Wellmann begeistert. Die starke Besucherzahl des Vorjahres (100.000) erhöhte sich auf 107.500 und war Garant für die Zufriedenheit bei den Ausstellern. In zahlreichen Gesprächen betonten die Firmenvertreter, dass sie im internationalen Dreiländereck gute Geschäfte machen konnten. "Das Messekonzept der TUNING WORLD BODENSEE 2009 hat sich einmal mehr bestätigt", bilanziert Harald Schmidtke, Geschäftsführer beim Verband Deutscher Automobil Tuner (VDAT).

"Ich habe schon viele Messen erlebt, aber das hier hat alles getoppt", freute sich Ueli Anliker, Schweizer Aussteller in der neuen Premium Car Area. "Dank der medialen Präsenz hatte ich schon nach dem ersten Messetag Anfragen aus aller Welt vorliegen." 411 Journalisten aus 14 Ländern, darunter allein 25 Fernsehteams und Vertreter zahlreicher Onlinemedien wurden in der Presseabteilung registriert. Über das große Medieninteresse, über die gute Stimmung bei den Ausstellern und den Besuchern freute sich zu Messeschluss auch Dirk Kreidenweiß, Projektleiter der TUNING WORLD BODENSEE. "Es war spürbar, dass die Besucher ganz eng mit dem Thema Tuning verbunden sind. Mann und Frau treffen sich am Bodensee, tauschen sich über neue Trends und Produkte aus, und haben auch richtig Spaß dabei."

Bei sommerlichen Temperaturen traf neben dem Ausstellungsangebot auch das Rahmenprogramm beim Publikum ins Schwarze: Die Wahl zur MISS TUNING, Award-Verleihungen, Lowrider- und Driftshows, Starbesuche von Eddie Paul oder Nives Celsius und drei Abendpartys ließen Tuningträume wahr werden. Dies wird auch durch die Ergebnisse der Besucherbefragung bestätigt: 89 Prozent der Gäste bewerteten das Angebot der TUNING WORLD BODENSEE mit den Noten "sehr gut" und "gut".

Als entspannt und dem starken Andrang angemessen beurteilten Polizei, Stadt und Messe die Verkehrslage an den vier Tagen rund um das Messegelände. Das Verkehrskonzept hatte gegriffen und spürbare Wirkung erzielt. Die Besucher wurden frühzeitig auf umliegende Parkplätze geleitet und mit Pendelbussen schnell zum Messegelände gebracht.

Ihre Stippvisite für das kommende Jahr kündigten bereits 88 Prozent der Besucher an. Gute Vorzeichen also für die nächste TUNING WORLD BODENSEE, die vom 13. bis 16. Mai 2010 wieder in Friedrichshafen stattfindet.

Weitere Informationen zum Messe-Event mit Fotos, Videos und Podcasts gibt es im Internet unter: www.tuningworldbodensee.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

P Zero Color Edition bringt mit Ferrari auf der Rennstrecke Farbe ins Spiel

, Mobile & Verkehr, Pirelli Deutschland GmbH

In der Ferrari Challenge bringt Pirelli exklusiv neue Farbtupfer auf die Rennstrecke. Denn das Safety Car der Rennserie wird künftig mit Reifen...

VDA-Chef Mattes: NOx-Probleme lösen sich auf

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Der Verband der Automobilindustrie geht davon aus, dass das Problem hoher NOx-Werte in den Innenstädten schon bald gelöst sein wird. „Bald werden...

VDA-Chef fordert mehr Tempo bei Digitalisierung

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Deutschland läuft beim Thema Digitalisierung der Mobilität Gefahr, den Anschluss zu verlieren und hinter Asien zurückzufallen. Dann werde Asien...

Disclaimer