Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 488501

Mobile Raritäten sind nach wie vor gefragt

Branchengespräch mit Oldtimer-Experten am Vortag der Klassikwelt Bodensee / Originalgetreue Autos als Kulturgut gewinnen an Bedeutung / 420 000 Oldtimer auf Deutschlands Straßen unterwegs

Friedrichshafen, (lifePR) - "Ü30" liegt auch bei den Oldtimern voll im Trend: Bei 420 000 (2013: 380 000) Autos in Deutschland liegt der Tag der Erstzulassung schon drei Jahrzehnte zurück. Damit gehören diese PKW zum erlauchten Kreis der historischen Fahrzeuge. Fliegende, schwimmende und fahrende Oldtimer spielen zur Klassikwelt Bodensee von Freitag, 23. bis Sonntag, 25. Mai 2014 die Hauptrolle auf dem Messegelände in Friedrichshafen. Von klassischen Autos, Motorrädern und Traktoren an Land über Riva Boote und Amphibienfahrzeuge zu Wasser bis hin zum englischen Dampfschiff und alten Flugzeugen ist alles dabei, was die Liebhaber begeistert. Dr. Götz Knoop, Vizepräsident des Bundesverbandes für Clubs klassischer Fahrzeuge (DEUVET) fasst bei einem Expertengespräch am Vortag der Messe die neuesten Entwicklungen zusammen: "Bei den Youngtimern beläuft sich der Branchenumsatz in Deutschland auf 5,8 Milliarden Euro, in die klassischen Oldtimer wurden 2013 1,6 Milliarden Euro investiert. Nicht einberechnet sind bei diesen Zahlen die Transaktionen."

Klassische Fahrzeuge sind beliebt. So stieg die Zahl der zugelassenen PKW über 30 Jahre von 380 000 auf 420 000. "Im Schnitt geben Oldtimer-Fans rund 20 000 Euro für ihren Traum auf vier Rädern aus, die meisten davon sind Fahrzeugliebhaber, keine Millionäre. Immerhin 45 Prozent sehen das Fahrzeug aber auch als Wertanlage", berichtet Dr. Götz Knoop. Obwohl die Zahl der H-Kennzeichen nach oben geht, erwartet der Vizepräsident des Bundesverbandes Deuvet keine Oldtimerschwemme.

Roy Bolks, Potomac Motors Team, Niederlande, berichtet aus Händlersicht: "Für uns ist es wichtig, Oldtimer auch für Einsteiger interessant zu machen. Beliebte Einsteiger-Autos sind VW-Käfer oder auch Opel. Aber auch andere Marken bieten attraktive Modelle für Neulinge auf dem Gebiet der klassischen Fahrzeuge, allerdings beläuft sich der Preis für ein Einsteigerauto selten auf mehr als 15 000 Euro. Im Allgemeinen ist Porsche eine unserer beliebtesten Marken."

Restauration und Werterhalt bewegen die Branche: "Derzeit sind die Themen Originalität und Patina von großer Relevanz, wenn es um Oldtimer und Youngtimer geht. Es hat sich in letzter Zeit öfter gezeigt, dass ein Auto im Originalzustand ein komplett restauriertes Fahrzeug preislich übertreffen kann", berichtet Claudio Bergfeld, Center Manager Motorworld, Region Stuttgart.

Oldtimer soweit das Auge reicht, bietet die Messe für klassische Mobilität am Wochenende: "Die Klassikwelt Bodensee lebt drei Dimensionen von Oldtimern - Schiffe, Flugzeuge und Autos sind drei Tage lang auf dem Messegelände in Aktion zu erleben. Die Messe für klassische Mobilität ist eine Veranstaltung zum Anfassen, Riechen und Eintauchen. Hier finden Interessenten auch ein großes Kaufangebot", ist Messechef Klaus Wellmann überzeugt. Rund 800 Aussteller, Clubs und Teilnehmer präsentieren in 12 Messehallen Klassiker in allen Facetten.

Parallel zur Klassikwelt Bodensee findet die e-mobility-world statt. "Wir glauben an das Thema nachhaltige Mobilität und präsentieren als einzige Publikumsmesse in Deutschland dem Endverbraucher Elektrofahrzeuge zum Ausprobieren und Erleben", so Klaus Wellmann.

Die Klassikwelt Bodensee und die e-mobility-world 2014 finden von Freitag, 23. bis Sonntag, 25. Mai 2014 statt. Die Öffnungszeiten: Freitag und Samstag von 10 Uhr bis 19 Uhr, Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr. Die Tageskarte kostet 15 Euro, ermäßigter Eintritt 13 Euro. Näheres im Internet unter: www.klassikwelt-bodensee.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Diese Verkehrsverstöße werden seit heute teurer

, Mobile & Verkehr, ARAG SE

Der Bundesrat machte in der letzten Sitzung vor der Bundestagswahl den Weg für eine Reihe von Neuregelungen im Zusammenhang mit Verkehrsverstößen...

Sicher durch die dunkle Jahreszeit: Mit den Licht-Innovationen von Opel

, Mobile & Verkehr, Adam Opel GmbH

Mit 32 LED-Elementen: Das neue IntelliLux LED® Matrix-Licht im Opel Insignia Auto des Jahres 2016: Aktueller Astra erstes Opel-Modell mit adaptivem...

ARCD: 25. Hauptversammlung des Clubs stand ganz im Zeichen des vernetzten Autos

, Mobile & Verkehr, ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e. V.

Die Zukunft der Mobilität war das Leitthema der 25. Hauptversammlung des ARCD in Bad Windsheim. Unter dem Motto „Das vernetzte Auto – Chancen...

Disclaimer