Merck und Palantir gehen Partnerschaft zur beschleunigten Gesundheitsversorgung ein

(lifePR) ( Palo Alto, Kalifornien, USA, und Darmstadt, )
.

• Kooperation bei Big-Data-basierten Initiativen

• Partner wollen Gesundheitsversorgung von Patienten revolutionieren

Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat heute eine Partnerschaft mit dem US-Unternehmen Palantir Technologies an dessen Hauptsitz in Palo Alto, Kalifornien, bekannt gegeben. Palantir ist Entwickler der weltweit leistungsfähigsten Software für Datenintegration und –analyse. Im Rahmen dieser Partnerschaft will Merck die hochentwickelten Datenanalysefähigkeiten von Palantir nutzen, um durch eine bessere und schnellere Entwicklung, Vermarktung und Bereitstellung von Arzneimitteln den Therapieerfolg für die Patienten zu erhöhen. Im ersten Schritt wird Merck die Technologie von Palantir im Bereich der Krebstherapie und Patientenversorgung einsetzen, später dann in allen drei Unternehmensbereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials. Finanzielle Einzelheiten der Kooperation wurden nicht bekannt gegeben.

„Wir stellen uns als Wissenschafts- und Technologieunternehmen den größten Herausforderungen in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials. Wir gehen jetzt die Partnerschaft mit Palantir ein, da die Entwicklung von bahnbrechenden Technologien überlegene Datenanalysefähigkeiten erfordert und Palantir unsere Kompetenzen in dieser Hinsicht optimal ergänzt", sagte Stefan Oschmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung und CEO von Merck, bei der Bekanntgabe der Partnerschaft am Donnerstag.

„Der Wunsch, neue Tools für die Lösung der größten Herausforderungen weltweit bereitzustellen, ist der Leitgedanke sämtlicher Aktivitäten von Palantir", sagte Alexander Karp, Gründer und CEO von Palantir. „Wenn eine Krankheit wie Krebs jedes Jahr 8,2 Millionen Menschenleben fordert, dann wollen wir alles daransetzen, um mit unserem technologischen Fachwissen zur Bekämpfung beizutragen, und zwar gemeinsam mit Partnern der ersten Stunde. Wir freuen uns, in Merck einen Partner gefunden zu haben, der unsere Werte und unsere Vision teilt."

Im Rahmen dieser Partnerschaft werden zunächst drei Initiativen innerhalb des Unternehmensbereichs Healthcare von Merck eingeführt.

• Medical Research & Drug Development: Die Partnerschaft wird durch die Entwicklung einer gemeinsamen Daten- und Analyseplattform die Präzision der Arzneimittelentwicklungsprozesse erhöhen. Forscher von Merck sollen reale Daten aus der Praxis sowie biologische Daten aus der Bioinformatik auswerten können, um herauszufinden, welche Patienten am ehesten Nutzen aus einer bestimmten Therapie ziehen könnten.

• Global Patient Intimacy: Die Partnerschaft wird die Erfahrungen von Patienten, die Produkte von Merck anwenden, verbessern, da umfangreiche Datensätze zur Erhöhung der Patientenbindung und zum besseren Verständnis der Wirksamkeit einer Therapie in der Praxis eingesetzt werden.

• Global Supply Chain: Die Daten- und Analyseplattform von Merck und Palantir wird für bessere Prognosen und eine höhere Agilität im Bereich der Lieferkette sorgen, um Patienten weltweit mit größtmöglicher Schnelligkeit und Zuverlässigkeit mit Arzneimitteln zu versorgen.

In der biopharmazeutischen Forschung werden täglich Datenmengen in bislang ungekanntem Ausmaß und schneller Abfolge generiert. Der Zugriff auf diese Informationen und ihre detaillierte Auswertung zur Gewinnung neuer Erkenntnisse stellen für Wissenschaftler mittlerweile eine große Herausforderung in ihrem Unterfangen dar, Innovationen in Produkte für den Patienten umzusetzen. Mit ihren kombinierten Kompetenzen wollen Merck und Palantir zum Nutzen der Patienten das gewaltige Potenzial erschließen, das in diesen Daten steckt.

Palantir Technologies ist ein führender Anbieter von Software für Datenintegration. Die Produkte von Palantir werden von Finanzinstituten, Nichtregierungsorganisationen, Regierungsbehörden und anderen Organisationen eingesetzt, um erfolgskritische, datengesteuerte Probleme zu lösen, u.a. in den Bereichen Nachrichtendienst, Verteidigung, Polizei, Datenschutz, Gesundheitswesen und globales Finanzwesen. Die Plattform von Palantir ist so konzipiert, dass sensitive Daten verwaltet werden können, während Institutionen gleichzeitig mit Tools ausgestattet werden, um einen effektiven Datenschutz zu gewährleisten.

Palantir hat seinen Hauptsitz in Palo Alto, USA. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.palantir.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.