Dienstag, 24. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 686194

McLaren Special Operations kreiert die neue Farbe "Muriwai" mit familiärer Vergangenheit

Surrey, (lifePR) - .

- „Muriwai” ist die Gemeinde am Strand von Neuseeland, in der Bruce McLaren sein erstes Rennen in jungem Alter von 15 Jahren gewann – außerdem ist es der Name des Hauses seiner Familie in England, welches in einer weiß-blauen Farbe gestrichen ist.

- Amanda McLaren hat mit McLaren Special Operations – MSO – zusammengearbeitet, um diese neue besondere Farbe, ursprünglich für den 570S Spider, zu entwickeln. Ab sofort ist die Farbe für alle Sports Series Modelle erhältlich.

- Das sogenannte Muriwai Haus, in dem Bruce McLaren und seine Familie lebten, steht aktuell zum Verkauf

McLaren Special Operations, die Maßanfertigungsabteilung von McLaren Automotive, ist tief in das geschichtliche Erbe des Unternehmens gegangen, um eine einzigartige Farbe zu kreieren, an der eine große geschichtliche Vergangenheit hängt. “Muriwai” steht im Bezug zu mehreren Episoden der Geschichte von McLaren. Es ist der Name der neuseeländischen Stadt am Strand, in der McLaren Gründer Bruce McLaren aufgewachsen ist, wo er sein erstes Rennen gewann – und es ist auch der Name, welchen er dem Haus für seine junge Familie in England gegeben hat. Jetzt ist es der Name einer speziellen Farbe im Angebot von MSO für den kürzlich vorgestellten 570S Spider.

Diese besondere weiße Farbe mit blauen Flecken, “Muriwai”, wurde durch die getünchten Wände und tiefblauen Türen und Rolläden der schönen Heimatstadt von McLaren inspiriert. Entwickelt wurde die Farbe von McLaren Special Operations, Amanda McLaren, Bruce's einzigem Kind und Markenbotschafter von McLaren Automotive und McLaren Paint Partner AkzoNobel. Amanda kehrte in ihr Elternhaus in der ersten 570S Spider zurück, die in Muriwai White fertiggestellt wurde, und erinnerte an die Bedeutung des Hauses, das den gleichen Namen trug.

“Meine Mutter war auf einer Dinnerparty mit einem Handleser, der ihr gesagt hatte, dass sie einmal in einem großen weißen Haus mit blauen Türen und Rolläden leben wird.“, enthüllte Amanda. “Ob es Schicksal war oder einfach gewollt, das ist was sich durchgesetzt hatte. Muriwai machte Bruce stolz und Patty fühlte sich wohl, auch noch Jahre nach dem frühzeitigen Tod meines Vaters 1970, bei dem er nur 32 Jahre alt war.”

“Muriwai war für meinen Vater immer etwas besonderes, der exotische Name genauso wie das Haus an sich” erklärt Amanda.“42 Kilometer nordwestlich von Auckland, dort ist er aufgewachsen und gewann sein erstes Bergrennen, im Alter von nur 15 Jahren, in einem Ulster Austin, der bis heute Teil der McLaren’s Heritage Sammlung in Woking ist.“

Bruce und seine Frau Patty ließen sich in Surrey nieder, nachdem er ein Rennstipendium gewonnen hatte, das ihn 1958 von Neuseeland nach Großbritannien brachte. Mit der Gründung von Bruce McLaren Racing wurde Amanda geboren, und nachdem sie bescheidene Unterkünfte in den nahegelegenen Städten Surbiton und Weybridge gemietet hatte, baute die Familie ihr Traumhaus in Walton-on-Thames, in das sie 1967 einzog.

“Ich bin mir sicher, dass meine Eltern die Farbe “Muriwai” geliebt hätten und sie wären sehr stolz auf den 570S Spider und die anderen McLaren Straßenwagen. Das ist genau das, wie mein Vater sich die Zukunft des Unternehmens vorgestellt hatte. Der M12GT war seine Vision eines straßenzugelassenen Supercars – und die DNA dieses Fahrzeuges von 1969 lässt sich in allen Modellen von McLaren Automotive wiederfinden. Der Vergleich von Fotos des M12GT vor unserem Haus mit denen des 570S Spider von heute ist ein schön anzusehender Kreislauf.“

McLaren Special Operations – MSO – kann jede Farbe kreieren, die sich ein Kunde wünscht. Muriwai ist eine ganz besondere Nuance, welche die Familiengeschichte in sich trägt. Wie die individuellen Farben, hält MSO ebenfalls weitere Individualisierungsmöglichkeiten bereit, angefangen von Materialupgrades bis hin zu ultra-limitierten oder gar einzigartigen Modellen. Sie nehmen etwas ohnehin Seltenes und Machen es noch einzigartiger. Viele der MSO Kunden wählen gerne am vorgegebenem Angebot vorbei, aber in diesem Fall bietet MSO das Muriwai White als eine “Á la Carte“-Option an, die für alle McLaren Straßenwagen erhältlich ist. Für weitere Anpassungsoptionen über diese charakteristische Lackierung hinaus stehen natürlich alle Möglichkeiten offen.

Übrigens – das McLaren Familienanwesen mit sechs Schlafzimmern in Walton-on-Thames wird aktuell über Curchods vermarktet, zu einem Preis von £2,1 Millionen. Ein 570S Spider wäre ein dazu perfekt passendes Modell.

McLaren Automotive Ltd.

McLaren Automotive ist ein britischer Hersteller von Supersportwagen der Luxusklasse mit Hauptsitz im McLaren Technology Centre (MTC) in Woking, Surrey, England. In den vergangen 30 Jahren, war McLaren Pionier bei der Nutzung von Karbonfaser in der Fahrzeugherstellung und seit sie 1981 bei dem McLaren MP4/1 und 1993 McLaren F1 erstmalig ein Karbonfaserchassis bei Renn- und Straßenwagen verwendet haben, hat McLaren kein Fahrzeug mehr ohne Karbonfaserchassis gebaut.

Nach der globalen Gründung im Jahre 2010 führte McLaren Automotive zunächst die bahnbrechenden Modelle 12C und 12C Spider im Jahre 2011 und 2012 ein, 2013 folgte der limitierte McLaren P1TM. Ganz nach dem Plan jedes Jahr ein neues Modell zu präsentieren, wurde 2014 das 650S Coupé und der 650S Spider enthüllt, während 2015 zu einem Jahr nie dagewesenem Wachstums des Produktportfolios wurde, mit gleich fünf neuen Modellen. Das streng limitierte 675LT Coupé feierte seine Premiere auf dem Genfer Automobilsalon, neben dem ausschließlich für die Rennstrecke zugelassenem McLaren P1™ GTR, der mit 1.000PS, das stärkste Modell ist, das je von der Marke produziert wurde.

Die lang erwartete Sports Series bildet die dritte - und aktuellste - Modellreihe von McLaren, mit dem 570S Coupé und 540C Coupé, die ihre Premiere, in Abstand von weniger als einem Monat, in New York beziehungsweise Shanghai feierten. Am Jahresende wurde das fünfte Modell, der 675LT Spider, vorgestellt, welcher als direkte Antwort auf die große Kundennachfrage entwickelt wurde. Das Jahr markierte auch das Ende der Produktion des ersten Modells der Ultimate Series mit der Fertigstellung des 375. McLaren P1™. Dies bildete den Abschluss eines wirklich entscheidenden Jahres für das Britische Unternehmen. 2016 setzte mit der Einführung des 570GT dort fort, wo 2015 endete - ein zweite Karrosserieform für die Sports Series und das luxuriöseste Auto, das McLaren je gebaut hat, sowie die 570S GT4 und 570S Sprint Rennstreckenvarianten. 2016 markierte auch die Einführung des neuen Geschäftsplans des Unternehmens, Track22, der festlegt, dass das Unternehmen 1 Milliarde £ in Forschung und Entwicklung investieren wird, und 15 neue Modelle oder Derivate bis zum Ende des Jahres 2022 einführt, von denen mindestens 50% über Hybrid-Technologie verfügen. Die Umsatzsteigerung im Jahr 2016 führte dazu, dass eine zweite Schicht im McLaren Production Center gebildet wurde und markiert bereits das dritte Jahr der Rentabilität des Unternehmens in nur sechs Jahren. Im März 2017 wurde die zweite Generation der McLaren Super Series auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt, als die Weltpremiere des McLaren 720S gefeiert wurde. Das erste Cabriolet der Sports Series, der 570S Spider, wurde im Juni 2017 auf dem Goodwood Festival of Speed vorgestellt.

Partner von McLaren Automotive

Um die Entwicklung, die Ingenieursleistung und Handwerkskunst bei den verschiedenen Modellen von innovativen und höchst gelobten Sportwagen zu unterstützen, arbeitet McLaren Automotive mit weltweit führenden Unternehmen zusammen, um Fachkompetenz und Technologien zu fördern, darunter sind AkzoNobel, Kenwood, Pirelli, Richard Mille und SAP.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

7th Bodensee Klassik: Opel Celebrates 50th Birthday of Legendary GT

, Mobile & Verkehr, Opel Automobile GmbH

Give me five: Five Opel GT built between 1968 and 1973 at the start in Bregenz Well-wishers: TV star Ludwig Trepte and Joachim Winkelhock behind...

7. Bodensee Klassik: Opel feiert 50. Geburtstag des legendären GT

, Mobile & Verkehr, Opel Automobile GmbH

 Give me five: Fünf Opel GT der Baujahre 1968 bis 1973 am Start in Bregenz Gratulanten: TV-Star Ludwig Trepte und Rennass Jockel Winkelhock...

Bauarbeiten behindern Buslinien

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

Vom 2. Mai bis voraussichtlich Ende Juni finden im Bereich der Kreuzung Hermann-Mitsch-Straße/ Granada-/Lembergallee Straßenbauarbeiten statt,...

Disclaimer