Montag, 23. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 683436

McLaren Automotive baut kundenorientiertes Motorsport-Angebot aus

Surrey, (lifePR) -
Neuer Rennwagen 720S GT3 ab 2018 in der Erprobung; Bau des neuen 720S GT3-Rennwagens am neu eingeweihten Standort in Woking, England. 
Aufbau eines Netzwerks von Vertriebspartnern, die auf den Verkauf und Support von Rennstreckenderivaten spezialisiert sind 
Markenpokal Pure McLaren-GT Rennserie startet 2018 
Fahrerentwicklungsprogramm zur Förderung des GT Rennsportnachwuchses 


McLaren Automotive, der britische Hersteller von Luxussportwagen und Supersportwagen, wird seine Rennerfolge im GT-Rennsport mit einer Reihe neuer Maßnahmen ausbauen.  Im Mittelpunkt steht die Ankündigung, dass ein neuer 720S GT3-Rennwagen dem erfolgreichen 570S GT4 zur Seite gestellt wird, und dieses neue Modell wird im nächsten Jahr mit der Erprobung beginnen bis zur Einführung in Kundenteams im Jahr 2019.  

Um den Kunden, die sich mit dem Motorsport beschäftigen, bestmöglich zu dienen, setzt McLaren Automotive ein Netzwerk von spezialisierten Motorsport Vertriebspartnern ein, die Straßen- und Rennsportprodukte gleichzeitig verkaufen.  Ab dem kommenden Jahr können die Besitzer auch in einer Marken-GT-Serie antreten.  Schließlich wird das Unternehmen mit dem Startschuss für ein Fahrerentwicklungsprogramm zur Nachwuchsförderung im Motorsport beitragen.

Die Maßnahmen sind alle darauf ausgerichtet, McLaren's Kunden noch näher an die Sache heranzuführen als je zuvor - entscheidend für eine Marke, die auf der Rennstrecke geboren wurde, 

erklärt McLaren Automotive CEO, Mike Flewitt: "McLaren baut auf dem Rennsport auf und bietet unserer wachsenden Kundenfamilie einzigartige und aufregende Fahrerlebnisse. Daher ist es sinnvoll, ein engagiertes, erweitertes Motorsport-Programm vorzustellen, das mehr Kunden dabei unterstützen soll, sich auf den Nervenkitzel zu konzentrieren, wenn sie unsere Autos auf der Rennstrecke fahren. Der 720S GT3 wird eine atemberaubende Ergänzung unserer Super Series Produktfamilie darstellen, und die Fahrer werden nun in der Lage sein, ihre Fähigkeiten unter fachkundiger Anleitung, unterstützt von unseren Technikern auf der Rennstrecke und abseits davon mit unseren Motorsport-Händlern, zu verbessern".

Als erstes Element des aufgefrischten Programms und aufbauend auf den bisherigen Erfolgen sowohl mit dem 12C GT3 als auch mit dem 650S GT3 wird McLaren Automotive einen GT3-Rennwagen entwickeln und bauen, der auf dem preisgekrönten McLaren 720S basiert.  Zwei Konzeptskizzen sind nun erschienen.

Der 720S GT3 profitiert von der Erfahrung und dem Wissen, das McLaren während der letzten sechs Saisonen im Motorsport gesammelt hat. Nach einem intensiven Entwicklungsprogramm in der Saison 2018 wird der 720S GT3 in der Rennsaison 2019 sein konkurrenzfähiges Debüt mit Kundenteams feiern, die GT3-Regularien voll erfüllen und weltweit in allen GT3-Rennserien starten können.

Die MonoCage II Kohlefaserstruktur im Herz des 720S Straßenwagens bildet die Grundlage für ein Fahrzeug mit Mittelmotor und Heckantrieb, das sowohl Erfahrene- als auch Nachwuchsfahrer anspricht.  Eine rennvorbereitete Version von McLarens 4,0-Liter-V8-M840T-Motor mit Doppelturboaufladung wird die Kraftquelle sein und über ein sequentielles Motorsportgetriebe mit sechs Gängen bereitgestellt. Die aerodynamisch optimierte Karosserie des 720S GT3 wird sowohl aus Composite- als auch aus leichtgewichtigem Carbon mit einem maßgeschneiderten Aerodynamikpaket gefertigt. Die Federung besteht aus bewährten, einstellbaren Dämpfern und Gewindefahrwerken vorne und hinten.

Der 720S GT3 Rennwagen folgt auf den 650S GT3, der sich seit seiner Markteinführung 2014 auf den höchsten GT-Prüfungen weltweit als Rennsieger und Weltführer bewährt hat. Er hat auf allen vier Kontinenten, auf denen er gekämpft hat, bereits Titel erzielt hat, darunter die Asian Le Mans Series, die Australian GT Championship, die Bathurst 12 Hour, den Blancpain Endurance Cup und die Pirelli World Challenge. Es handelte sich um eine Weiterentwicklung des ursprünglichen 12C GT3, der 2010 auf den Markt kam. Nach einem intensiven Entwicklungsprogramm während der gesamten Saison 2011 debütierte der 12C GT3 ein Jahr später mit Kundenteams und gewann 19 Rennen, weitere 19 Podiumsplätze und die Pole Position für das legendäre Spa 24h Rennen.

Um einen weiteren Teil der Expansionspläne für den Kunden-Rennsport und Rennstrecken-aktivitäten auf der ganzen Welt zu unterstützen, hat McLaren Automotive auch die ersten Details von Vertragshändlern bestätigt, die für den Verkauf der Motorsport-Produkte der Marke zugelassen sind. Aus dem bestehenden McLaren Händlernetz werden zunächst 10 Händler Motorsport Support und Service anbieten. Als erster Händler wird McLaren Glasgow bekannt gegeben, der mit dem Preis für den Händler des Jahres ausgezeichnet wurde.  Neben Glasgow wird in Europa Zürich zugehörig sein; Nordamerika wird durch Dallas, Newport Beach, Philadelphia, San Francisco, Scottsdale und Toronto vertreten sein, während der asiatisch-pazifische Raum mit dem Vertriebspartner in Melbourne und in Auckland, Neuseeland, der spirituellen Heimat von McLaren vertreten sein wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Continental legt Grundstein für erstes Werk in Litauen

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Weiterer Ausbau der Präsenz und Produktionskapazität von Continental in Europa Continental Vorstandsmitglied Helmut Matschi und die litauische...

TÜV SÜD: Division Auto Service wird Division Mobility

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD vereinigt seine Dienstleistungen im Mobilitätsbereich in der TÜV SÜD Division Mobility. Damit steht nicht mehr hauptsächlich das Fahrzeug...

Seahelp-Service: Staus an den Grenzübergängen vermeiden

, Mobile & Verkehr, Sea-Help GmbH

Wer in diesem Sommer mit dem eigenen Fahrzeug in Richtung Süden unterwegs ist, kann sich insbesondere an den Grenzübergängen wieder auf längere...

Disclaimer