Dienstag, 30. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 139873

300 Mio Euro für umweltfreundliche Technologien - EIB und MAN vereinbaren Darlehen

(lifePR) (München, ) Die Europäische Investitionsbank (EIB), Luxemburg, und die MAN Gruppe, München, haben einen Darlehensvertrag über 300 Mio. Euro zur Forschungsförderung im Bereich Nutzfahrzeuge geschlossen. Die Mittel dienen der Entwicklung und Markteinführung von emissionsreduzierten und verbrauchsoptimierten Antrieben für Lkw und Busse.

Der Kredit ist Teil eines Finanzierungsprogramms zur Unterstützung von Investitionsvorhaben in Forschung, Entwicklung und Innovationen mit dem Ziel der Verringerung von Emissionen und der Verbesserung der Energieeffizienz im europäischen Verkehrssektor.

MAN setzt im Rahmen seines umfassenden Programms zur Steigerung der Transporteffizienz in den kommenden vier Jahren den Forschungsschwerpunkt auf eine weitere Verringerung des Kraftstoffverbrauchs und der Schadstoffemissionen von Nutzfahrzeugen. Hierzu zählen die Entwicklung und der Einsatz von hocheffizienten Euro 5- und Euro 6-Motoren sowie die Markteinführung von Systemen zur Wärme- und Energierückgewinnung.

Weitere Projekte betreffen die Weiterentwicklung von Bussen und Lkw mit Hybridantrieb, deren Gewichtsverringerung, Energiemanagement und optimierte Fahrzeugdynamik und -kontrolle sowie die Entwicklung von neuartigen Simulationstechniken. Die Gesamtinvestitionen für MAN hierfür sind auf mehr als 600 Mio. Euro veranschlagt.

Über die EIB:

Die Europäische Investitionsbank wurde 1958 durch den Vertrag von Rom als die Bank der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen gegründet. Die Aufgabe der Bank besteht darin, zur Integration, zu einer ausgewogenen Entwicklung und zum wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt der EU-Mitgliedstaaten beizutragen. Die EIB nimmt auf den Kapitalmärkten umfangreiche Mittel auf, die sie zu günstigen Konditionen für Projekte bereitstellt, die zur Erreichung der politischen Ziele der EU beitragen. Die EIB passt ihre Tätigkeit kontinuierlich an die Entwicklung der EU-Strategien an.

MAN SE

Die MAN Nutzfahrzeuge Gruppe mit Sitz in München (Deutschland) ist das größte Unternehmen der MAN Gruppe und einer der führenden internationalen Anbieter von effizienten Nutzfahrzeugen und innovativen Transportlösungen. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte das Unternehmen mit rund 36.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und mehr als 96.000 verkauften Lastkraftwagen sowie über 7.200 verkauften Bussen und Busfahrgestellen der Marken MAN und NEOPLAN einen Umsatz von 10,6 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

TÜV SÜD liefert belastungsfähige Entscheidungsbasis

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Im Auftrag der IKB Deutsche Industrie Bank hat TÜV SÜD die Technische Due Diligence für die Projektfinanzierung von sechs Großbatterie-Systemen...

Prometeon Tyre Group auf der Autopromotec: auf Ihrem Messestand präsentiert die Gruppe Lkw-, Buslandwirtschafts- und Erdmaschinen-Reifen (OTR) von Pirelli und Aeolus

, Mobile & Verkehr, Pirelli Deutschland GmbH

Die Prometeon Tyre Group gab in der vergangenen Woche ihr Debüt auf der Messe Autopromotec im italienischen Bologna. Auf ihrem Mehrmarken-Stand...

TÜV SÜD Service Center: Modernes Ambiente und kürzere Wartezeiten

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Egal ob Plaketten für die Hauptuntersuchung, Schadenbegutachtung oder Fahrzeugänderungen, in den TÜV SÜD Servicecentern (TSC) erhalten Autobesitzer...

Disclaimer