LRP-HPI-Challenge DM 2008

(lifePR) ( Remshalden, )
Vom 25.-27.07.2008 fand in Andernach mit der neunten Auflage der Deutschen Meisterschaften die aktuelle LRP-HPI-Challenge Rennserie einen dramatischen Abschluss. Bei sehr sonnigem und heißem Wetter, mit einer kleinen Abkühlung am Samstagabend, trafen sich 172 Fahrer aus ganz Deutschland, um den nationalen Champion in 4 Klassen auszufahren. Damit war die Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder die größte RC-Car DM Deutschlands.

Moderne Location mit professioneller Betreuung
Auch in diesem Jahr war Andernach der Austragungsort. Erst im letzten Jahr neu errichtet, präsentierte sich das Motodrom auch zur Neuauflage in einem perfekten Zustand. Excellente äußere Bedingungen und eine wunderschöne Strecke versprachen anspruchsvolle und spannende Rennen. Besonderer Dank geht in diesem Zusammenhang an Uwe Rheinard und seine Mannschaft vom Team Motodrom Andernach für eine tolle DM, Arno Püpke als Moderator, Hartmut Wenzel vom MAC Idar-Oberstein für die Zeitnahme und Christian Königer, der als Chef der technischen Kommissare für einen extrem fairen und reibungslosen Ablauf sorgte.

Neue LRP-HPI-Rookie-Challenge auf dem Laufsteg
Seine Premiere vor großem Publikum hatte die neue Klasse LRP-HPI-Challenge. Die zugelassenen Fahrzeuge fuhren einige Showrunden und konnten bei Interesse genau begutachtet werden. Zusätzlich wurden bei der Fahrerbesprechung alle Fahrer aufgerufen, ihre Väter, Söhne, Freunde, Freundinnen und sonstige, die sich schon für R/C Car Rennen interessiert haben, als Fahrer für die neue Klasse zu gewinnen. Die LRP-HPI-Rookie-Challenge startet mit der neuen Saison 2008/2009 als vollwertige Klasse bei allen Läufen in Deutschland und Österreich. Das Erfolgsrezept ist einfach: Spaß, Chancengleichheit und überschaubare Kosten. So können auch Fahrer, die bisher wenig oder keine Rennerfahrung haben, für wenig Geld Rennluft schnuppern!

Rekordverdächtige Preisgelder und Sachpreise
Traditionell werden im Rahmen der deutschen Meisterschaft auch die Regionalsieger der LRP-HPI-Challenge und Fahrer der Junior-Challenge (unter 16) ausgezeichnet. Mit Sachpreisen im Gesamtwert von 14.000 Euro und Preisgeldern von 2.500 Euro wurde ein neuer Höchstwert erreicht. Die Preisgelder gingen in Form von Gutscheinen an die Sieger der U16 Juniorwertung. Die Sachpreise gingen an die Regionalsieger der abgelaufenen Saison und im Rahmen einer Verlosung an alle Teilnehmer. Niemand verließ das Motodrom am Sonntagabend ohne Mitbringsel.

Classic Challenge - Yougster Anton Sobota schlägt
Neben den Autos der Classic-Challenge waren bei der 9. DM hier letztmals auch die Sprint GTI zugelassen.

Thorsten Faber, DM Sieger GTI in 2004 kramte deshalb noch einmal seinen GTI hervor. Er gewann das 1. A-Finale, musste sich aber im 2. und 3. A-Finale hinter dem extrem hoffnungsvollen Youngster Anton Sobota (11 Jahre) einreihen. Anton, der auch schnellster in der Qualifikation war, ließ sich auch vom Druck des Routinier nicht nervös machen und steuerte seinen Hot Bodies Cyclone S zum Sieg.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.