Regelungspaket: Lebensmittelverband unterstützt freiwilliges Tierwohllabel

(lifePR) ( Berlin, )
Zum Regelungspaket für mehr Tier- und Umweltschutz der Bundesregierung kommentiert Philipp Hengstenberg, Präsident des Lebensmittelverbands Deutschland e. V.: "Zunächst ist es aus unserer Sicht grundsätzlich erfreulich, wenn die Bundesregierung bei solchen wichtigen gesellschaftlichen Themen einen Konsens findet, gemeinsam agiert und Fortschritte macht. Der angemessene Umgang mit Tieren hinsichtlich ihrer Haltungs- und Transportbedingungen sowie ihrer Gesunderhaltung ist ein Anliegen, dass die gesamte Wertschöpfungskette unterstützt und aktiv mitgestaltet. Deshalb unterstützen wir auch ein freiwilliges Tierwohl-Label mit verbindlich einzuhaltenden Kriterien, das mit europäischem Recht vereinbar ist. Auch der Insektenschutz und der Erhalt der Artenvielfalt ist grundsätzlich zu unterstützen. Generell sehen wir jedoch bei der konkreten Ausgestaltung und Umsetzung des umfangreichen Regelungspakets einige Schwachstellen. Kompromisse sollten nach unserem Verständnis immer das Ergebnis eines Prozesses sein, in dem alle Positionen, auch die der besonders betroffenen Bereiche, berücksichtigt werden und dann nach objektiver Faktenlage entschieden wird. Das ist aus unserer Sicht nicht in allen Bereichen, wie beispielsweise der Frage zum Umgang mit Pflanzenschutzmitteln, gelungen. Auch die konventionelle Landwirtschaft bietet Ansätze, Insektenschutz und Artenvielfalt mehr zu fördern, als dies bisher der Fall war. Dies wurde in dem Regelungspaket nicht angemessen berücksichtigt."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.