Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 346339

Abschluss der deutsch-dänischen Sommerakademie: Ministerpräsident Albig wirbt für mehr grenzüberschreitenden Austausch

Kiel, (lifePR) - Ministerpräsident Torsten Albig hat sich für mehr grenzüberschreitenden Austausch zwischen Deutschland und Dänemark ausgesprochen. "Wir wollen, dass das deutsch-dänische Miteinander das Selbstverständlichste der Welt ist. Dafür müssen wir uns gegenseitig verstehen und kennen lernen", sagte er heute (7. September) zum Abschluss der ersten deutsch-dänischen Journalismus-Sommerakademie an der Fachhochschule Kiel.

40 junge Journalisten aus Schleswig-Holstein und Dänemark hatten sich an dem zweiwöchigen Projekt der Fachhochschule Kiel und der Syddansk Universitet Odense beteiligt. In ihren jeweiligen "Gastländern" diskutierten sie über die Themen digitale Netzwelt und soziale Netzwerke. Anschließend hospitierten sie in Medienhäusern der Region.

"Jede Begegnung und jeder Austausch bringt Verständnis. Genau das ist unerlässlich für unser Zusammenleben", sagte Albig. Die deutsch-dänische Sommerakademie leiste dafür einen wichtigen Beitrag. Er ermunterte die Teilnehmer der Sommerakademie, ihre grenzüberschreitenden Erfahrungen weiterzugeben: "Erzählen Sie Ihre Geschichten. Bereichern Sie Ihre Leser, Hörer oder Zuschauer. Schildern Sie, wie man unterschiedlich an die Probleme herangeht und geben Sie Einblick in die Kultur des anderen", so der Ministerpräsident.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Start ins Studium: Hochschule Osnabrück begrüßt rund 3.400 Erstsemester

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Mit einer Begrüßungsfeier hat die Hochschule Osnabrück jetzt 2.700 Erstsemester in der OsnabrückHalle willkommen geheißen. Für über 700 weitere...

Die Botschaft der Wahl: Sorgt für neues gesellschaftliches Vertrauen

, Bildung & Karriere, St. Leonhards-Akademie gGmbH

Die Eröffnungs-Veranstaltung zum „Jahr des Vertrauens" am 6. November im Weltethos-Institut Tübingen packt die Aufgabe an. Wie kann es im Dialog...

Wenn kulturelle und religiöse Vielfalt zur Herausforderung wird

, Bildung & Karriere, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die kulturelle und religiöse Vielfalt nimmt in der sozialen Arbeit seit Jahren zu – bei den Mitarbeitenden und bei den Klienten. Diese Vielfalt...

Disclaimer