Donnerstag, 24. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 225689

Landesjugendring Berlin fordert: Das Bildungs- und Teilhabepaket unkompliziert umsetzen!

Im Interesse der Kinder und Jugendlichen muss auf aufwendige Prüfverfahren verzichtet werden

Berlin, (lifePR) - Der Hauptausschuss des Landesjugendrings Berlin fordert, das Genehmigungsverfahren des neuen Bildungs- und Teilhabepaketes der Bundesregierung zu vereinfachen. Konkret geht es den Delegierten der Berliner Jugendverbände um die unkomplizierte Kostenübernahme von Leistungen im Bereich "Kultur, Sport, Freizeit (Teilhabe)".

Aktuell muss die jeweils zuständige Genehmigungsstelle im Einzelfall prüfen, ob die Kosten für ein Seminar oder eine Ferienfreizeit eines Jugendverbands im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets übernommen werden können oder nicht. Dabei ist eine sehr unterschiedliche Entscheidungspraxis in den Berliner Bezirken und damit eine Ungleichbehandlung zu befürchten. Der Landesjugendring fordert die Abschaffung dieser Einzelfallprüfung zugunsten der Festlegung, dass Maßnahmen von anerkannten freien Trägern der Jugendhilfe, darunter auch die der Jugendverbände, generell anerkannt werden.

Mark Medebach, Vorsitzender des Landesjugendrings, hierzu: "Im Interesse der betroffenen Kinder und Jugendlichen muss der Berliner Senat dafür sorgen, dass auf aufwendige Prüfverfahren verzichtet wird, und stattdessen zeitnah eine landesweit gültige, einfache Regelung schaffen".

Landesjugendring Berlin e.V

Der Landesjugendring Berlin e.V. ist der freiwillige Zusammenschluss von 34 Jugendverbänden im Land Berlin. Er stellt eine wichtige Plattform für Kinder und Jugendliche dar, die sich für ihre Rechte stark machen wollen. Er versteht sich sowohl als Interessensvertretung seiner Mitglieder als auch aller jungen Menschen in Berlin.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Top Gründer Preis 2018

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

2018 geht der renommierte Preis "Top Gründer im Handwerk" in seine 16. Runde. Gesucht werden die besten Gründerinnen und Gründer im Handwerk,...

Hochschule Bremen vertieft jahrzehntelange Partnerschaft mit Shanghaier Universität

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Hochrangigen Besuch erhielt die Hochschule Bremen aus ihrer Partneruniversität East China Normal University (ECNU). Seit 28 Jahren lebt diese...

Weiterqualifizierung für Ingenieure

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Ingenieurinnen und Ingenieure, die ihre Kenntnisse auf den neuesten Stand bringen oder sich für den nächsten Karriereschritt weiterqualifizieren...

Disclaimer