Samstag, 21. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 495815

KWL repariert Abwasserschächte in der Leipziger Straße

Abwasserhavarie in Taucha‎ sorgt für Verkehrseinschränkungen

Leipzig, (lifePR) - Aufgrund eines Defekts an zwei Abwasserschächten in Taucha kommt es ab dem morgigen Mittwoch, dem 2. Juli 2014, auf der Leipziger Straße zwischen Schloßstraße und Kirchstraße zu Einschränkungen für den Straßenverkehr. Für den Zeitraum der Arbeiten, die voraussichtlich bis 9. Juli 2014 andauern, wird die Leipziger Straße zwischen Schloßstraße und Kirchstraße in Richtung Dewitz voll gesperrt. Der Verkehr wird über die B87 und die Eilenburger Straße geleitet. Grund für die Havarie ist die starke Verkehrsbelastung in diesem Bereich. Die KWL sichert die Entsorgung des Abwassers ab.

Umleitung für Busverkehr

Die Buslinien 173 und 175 der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH verkehren während dieser Zeit in Richtung Borsdorf bzw. Sommerfeld ab der Haltestelle Taucha, Lindnerstraße mit Umleitung über die B87, Cradefelder Straße, Eilenburger Straße und Dewitzer Straße zur Haltestelle Taucha, Geschwister-Scholl-Straße. Die Haltestelle Taucha, Markt wird dabei ersatzweise in der Eilenburger Straße bedient, die Haltestelle Taucha, Leipziger Straße kann leider nicht bedient werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

CAYU ab sofort in Schwarzgelb: Kooperation von Opel und BVB geht in die nächste Runde

, Mobile & Verkehr, Opel Automobile GmbH

„Passt perfekt“: Neueröffnung des BVB-FanShops im CentrO Oberhausen mit BVB‑Geschäftsführer Watzke und Opel Deutschland-Chef Keller Innovatives...

Viel sicherer und total begeistert

, Mobile & Verkehr, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Diese Situation dürfte jeder Motorradfahrer kennen: In Schräglage geht es in die unübersichtliche  Kurve und da liegt plötzlich ein Hindernis...

Scheuer: Größte Reform in der Geschichte der Autobahnen

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesverkehrsminist­er Scheuer hat am 19.4.2018 auf der Verkehrsministerkonf­erenz in Nürnberg Standortkonzepte zur Infrastrukturgesells­chaft...

Disclaimer