Kader Attia erhält in Berlin hochdotierten Kunstpre is Ruth Baumgarte

(lifePR) ( Bielefeld, )
In einem feierlichen Rahmen erhielt am vergangenen Samstag, 4. Juni 2016, der renommierte französische, aus Algerien stammende Künstler Kader Attia in der Berlinischen Galerie den 2. Kunstpreis Ruth Baumgarte. Die Ehrung ist mit 20.000,- EUR einer der hochdotierten Kunstpreise in Deutschland.

Über 200 prominente Gäste aus Kultur, Politik und Gesellschaft waren anwesend. So unter anderem Botschaftsvertreter aus Algerien sowie Philippe Etienne, Botschafter der Französischen Republik, und die Schauspielerin Hannelore Hoger.

Nach Begrüßungsworten durch den Direktor des Hauses, Dr. Thomas Köhler, würdigten Alexander Baumgarte, Vorstandsvorsitzender der Kunststiftung Ruth Baumgarte sowie Ellen Blumenstein, Kuratorin der Kunst-Werke Berlin und Attia-Kennerin das Gesamtwerk des Künstlers, das sich insbesondere mit den Auswirkungen des Kolonialismus auf nicht-westliche Kulturen auseinandersetzt und den Betrachter durch seine direkte Sprache berührt.

Spätestens seit seinen Teilnahmen an der Biennale Venedig 2011 und der documenta 13 zählt Attia zu den gefragtesten zeitgenössischen Künstlern. Seine Arbeiten sind unter anderem in der Tate Modern London oder im MoMa New York vertreten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.