Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64731

Klimaschutz mit Weißer Ware

Karstadt und EWE NaturWatt gehen Kooperation ein

Essen/Oldenburg, (lifePR) - Die Karstadt Warenhaus GmbH (Essen) geht mit dem Ökostrom-Anbieter EWE NaturWatt GmbH aus Oldenburg eine Klimaschutz-Kooperation ein: Ab dem 8. September erhalten Kunden, die bei Karstadt Energie sparende Haushaltsgeräte kaufen und gleichzeitig einen Vertrag mit EWE NaturWatt über den Bezug von Strom abschließen, einen vom Ökostrom-Anbieter finanzierten Bonus von bis zu 100 Euro. Das Angebot gilt deutschlandweit in allen 90 Karstadt Warenhäusern beim Kauf von Waschmaschinen, Trocknern, Geschirrspülern, Kühl-/Gefriergeräten und Herden ab der Energie-Effizienzklasse A oder besser. Bei Geräten mit einem Verkaufspreis unter 399 Euro beträgt der Bonus 50 Euro, ab 399 Gerätepreis 100 Euro.

Bei Karstadt sieht man sich als Vorreiter: "Wir setzen uns seit Jahrzehnten für unterschiedliche Umweltprojekte ein. Mit dieser Kooperation haben auch unsere Kunden die Chance, sehr einfach zu Klimaschützern zu werden: Sie sparen Strom und fördern saubere Energie", beschreibt Dr. Christian Treffer, Projektleiter bei der Karstadt Warenhaus GmbH, den Hintergrund der Kooperation.

Warum gerade Elektro-Großgeräte Gegenstand der Kooperation sind, erklärt Dr. Martin Baumert, Geschäftsführer der EWE NaturWatt GmbH: "Klimaschutz gehört in den Alltag. Mit der Umstellung auf energieeffiziente Haushaltsgeräte machen Verbraucher einen großen Schritt in diese Richtung. Wer dies konsequent tun möchte, sollte auch auf grüne Energie umsteigen. Mit unserer Zusammenarbeit wollen wir einen finanziellen Anreiz zum Energiesparen und zum Umstieg auf Ökostrom geben." Dass der kluge Kauf von Haushaltsgeräten Verbrauchern auch wirtschaftliche Vorteile bringt, belegen Angaben des Umweltbundesamts (UBA). Danach können Haushalte bis zu 30 Prozent Energie pro Jahr sparen. Als größte Stromfresser gelten ältere Kühl- und Gefriergeräte.

Für den Oldenburger Ökostromanbieter habe man sich aufgrund der Qualität der Energie und der Glaubwürdigkeit des Unternehmens entschieden, so Treffer. NaturWatt-Strom ist durch den TÜV Nord zertifiziert. Der Energielieferant achtet auf das Alter und die Umweltstandards der Erzeugungsanlagen.Gewinne investiert EWE NaturWatt vollständig in die Förderung erneuerbarer Energien - so ist es im Gesellschaftervertrag festgehalten.

Über EWE NaturWatt GmbH

Die EWE NaturWatt GmbH ist ein in Oldenburg ansässiger Stromanbieter, der ausschließlich mit Strom aus Wasser-, Wind- und Sonnenkraft handelt. Zusätzlich investiert das Unternehmen seine Gewinne in Ausbau und Förderung erneuerbarer Energien. Gesellschafter des Unternehmens sind der Energieversorger EWE AG (90%), die Stadtwerke Emden (5%) und die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Norden (5%).

KARSTADT Warenhaus GmbH

Rudolph Karstadt eröffnete am 14.Mai 1881 in Wismar sein erstes Geschäft. 127 Jahre nach der Gründung gehört die Karstadt Warenhaus GmbH, eine 100prozentige Tochter der Arcandor AG, zu Europas führenden Warenhausunternehmen. Täglich besuchen 2,5 Millionen Kunden die 90 Warenhäuser und 28 Karstadt- Sporthäuser. Vorsitzender der Geschäftsführung ist Stefan W. Herzberg.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ambition AG: Treibstoffreduktion eines Bio-Müllwagens – Mit BE-Fuelsaver® Typ XLP beeindruckende 8 % Diesel eingespart!

, Energie & Umwelt, Ambition AG

Routinemäßige Entleerung der Biotonnen gehören zu den umfangreichen Aufgaben der Firma Jüly im Bezirk Bruck/Leitha in Niederösterreich. Ein Bio-Müllwagen...

Tag der Direktvermarktung und des Ernährungshandwerks in Brandenburg

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Am 23.Oktober laden der Agrarmarketingverban­d pro agro und das Forum ländlicher Raum – Netzwerk Brandenburg zu der jährlichen Fachtagung Tag...

Kupferwerkstoffe haben eine wichtige Funktion in der Kreislaufwirtschaft

, Energie & Umwelt, Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e.V.

Als globales Life-Cycle-Zentrum beschäftigt sich das Deutsche Kupferinstitut in Düsseldorf unter anderem mit verschiedenen Szenarien, die die...

Disclaimer