Historisches Gebäude-Ensemble Molesworth in Dublin erworben

Für einen Immobilien-Spezialfonds der KanAm Grund Group / Die historischen Gebäude sind teilweise mit LEED Gold zertifiziert

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Die KanAm Grund Group hat in der irischen Hauptstadt Dublin das historische Gebäude-Ensemble Molesworth 30-33 für einen Immobilien-Spezialfonds erworben. Das voll vermietete Portfolio mit rund 5.300 Quadratmetern Büroraum besteht aus vier voneinander unabhängigen Gebäuden, die alle aus der Mitte des 19. Jahrhunderts stammen, aber in vergangenen 20 Jahren saniert und zum Teil bis auf die Fassade neu gebaut wurden. Die Molesworth Street zählt zu Dublins prestigeträchtigsten Büroadressen. In unmittelbarer Nähe befinden sich das Trinity College, eine der renommiertesten Universitäten Europas, und das St. Stephen’s Green. Des Weiteren befindet sich die Molesworth Street nur wenige hundert Meter vom irischen Parlament entfernt. Das Stadtzentrum mit der Haupteinkaufsstraße Grafton Street ist zu Fuß in wenigen Minuten zu erreichen. Das Portfolio geht in den Immobilien-Spezialfonds KanAm Grund European Cities KI über, der vor allem von Sparkassen und Volksbanken  genutzt wird. Verkäufer ist Henderson Park, ein europaweit agierender Private-Equity-Immobilienmanager mit Sitz in London. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Gebäude 32 Molesworth Street ist das flächenmäßig größte Gebäude des Portfolios. Es ist vollständig und langfristig an die internationale Anwaltskanzlei Maples vermietet. Das Gebäude wurde im Jahr 2016 umfassenden Revitalisierungsmaßnahmen unterzogen. Hierbei wurde der Großteil des Gebäudes neu errichtet; die historische Außenfassade wurde erhalten. Im Rahmen der Revitalisierungsmaßnahmen konnte die Nachhaltigkeitszertifizierung LEED GOLD erreicht werden. Mieter der anderen Gebäude sind der Immobilienberater Savills Commercial Irland, eine Wirtschaftskanzlei, eine Anwaltskanzlei, ein Personaldienstleister, ein Multi-Familiy-Office sowie ein internationales Auktionshaus.

Dublin, Hauptstadt und zugleich die am stärksten bevölkerte Stadt Irlands, weist ein Bevölkerungswachstum von 11,6 Prozent im Zeitraum von 2010 bis 2020 auf. Der Dubliner Büromarkt unterteilt sich in die Teilmärkte Dublin 1, Dublin 2 und die Dublin Docklands. Dublin 2, zu dem die Molesworth Street gehört, beheimatet im Wesentlichen historische Bürogebäude mit kleineren Grundrissen und bietet im Allgemeinen geringe Möglichkeiten für Projektentwicklungen. Dublin 2 umfasst ebenfalls Grand Canal und die South Docklands. Die Republik Irland als EU-Land dürfte durch den Brexit Großbritanniens durch die geografische Nähe und Sprache weitere wirtschaftliche Anstöße erhalten. Die Corona-Pandemie hat wohl auch deshalb den Immobilienmarkt Irlands nicht spürbar beeinträchtigt.

Die KanAm Grund Group baut ihre Portfolien für institutionelle Investoren kontinuierlich aus. Der KanAm Grund European Cities KI mit seinen inzwischen zwei Investitionsstandorten in Frankreich (Lyon) und Irland (Dublin) reiht sich ein in die wachsende Familie spezialisierter institutioneller Fonds der KanAm Grund Group. Hierzu gehören weitere KanAm Grund Fonds, die über Deutschland hinaus in Europa investieren. Immobilien dieser Fonds liegen unter anderem in Frankreich, Großbritannien, Belgien, in den Niederlanden, Luxemburg, Schweiz und in Deutschland. Zu den Kunden dieser KanAm Grund Group-Fondsfamilie zählen unter anderem Banken mit ihren Depot A-Anlagen, Unternehmen und kirchliche Vermögen, Pensions- und Versorgungskassen sowie High-Networth Familienvermögen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.