Johannesbad Therme in Bad Füssing: Permanentes Investieren in höheren Thermalbad-Komfort

(lifePR) ( Bad Füssing, )
Das niederbayerische Bad Füssing zählt zu den deutschen Top-Kur­orten. Ganz oben auf der Hitliste der Heilbäder in Deutschland: die Johannesbad Therme, eine der größten in Europa. Seit mehr als 50 Jahren investiert die Johannesbad Unter­nehmens­gruppe regelmäßig in Modernisierungen, Umbauten und Renovierungen, um den Ansprüchen und Komfortwünschen ihrer Gäste zuvorzukommen. Auch 2013 hat sie wieder kräftig investiert.

Nach 7 Monaten Umbauzeit - alles bei laufendem Betrieb - und einer Gesamt­investition in Millionenhöhe sind die Modernisierungs- und Umgestaltungs­arbeiten der Zimmer und dem Innenbereich der Schwefel-Gas-Bäder im Bad Füssinger Johan­nes­bad beendet. Modernste Technik in den Beckenberei­chen wie neue Lüftungs- und Schalldämpfer-Systeme, ein neues Wasserfiltersystem, neue und noch stärkere Massagedüsen auch im Wellenbad sowie effektvolle Beleuchtungs­systeme, bieten ab jetzt noch mehr Badekomfort für die Gäste. Am 1. No­vem­­ber 2013 eröffnete das Johannesbad seine "heißen vier" Becken wieder: das Hyperthermalbad mit 39 bis 40 Grad Wassertempe­ratur, das Inhala­tions­dampf­bad, das Luftsprudel-Massagebad, das ist ein riesiger Whirlpool mit über 200 Düsen, sowie das Thermal-Wellen-Massage­bad. Blick­­fang im In­nenbereich des Baderaums ist die komplett erneuerte Raumdecke in mo­der­ner Segeltuch-Optik. Faszinierende Lichteffekte setzen sie in Szene. Tag und Nacht.

Über 30 neue Gästezimmer präsentieren sich im modernen Stil. Es dominiert das Ökologische: Beispielsweise sind die Teppiche aus 100 Pro­zent reiner Schur­wolle. Die weiteren Materialien folgerichtig ohne chemische Zu­sätze oder recycelten Textilien. Dazu kommen Designer-Bodenbeläge mit Oberflächen­ver­gütung und Rutsch­hemmung. Betten sowie Schreibtische aus Natur­holz runden das umweltscho­nende Gesamtkonzept ab.

So investierte die Johannesbad Unternehmensgruppe bereits 2011 vier Millionen Euro in das JOVITALIS, eine der führenden und eine der modern­sten Einrich­tungen für Medical Fitness und Medical Wellness* in Deutschland. Seitdem absolvieren hier auf 2.000 Quadratmetern Sportbegeisterte und Rehabilita­tions-Patienten, individuell angeleitet von Physio- und Sportthera­peu­ten, viel­fältige Bewegungspro­gramme. Die Beson­derheiten dieses hoch­moder­nen Medical Fitness Centers: mehr als 70 an­wen­der­freund­lichen High-Tech-Trai­ningsgeräte wie 3D-Kraftsta­tionen. Dr. med. Johannes Zwick, Aufsichtsratsvorsitzender der Johannesbad Unternehmens­gruppe und ärztlicher Direktor der Fachkliniken: "Wir haben unsere Medical Fitness Abteilung für Menschen konzipiert, die einen gesund­heits­orientierten Lebensstil pflegen und ihre Lebensqualität steigern wollen."

Das hoch konzentrierte Thermal-Mineralwasser mit seinem erhöhtem Mineral­stoff­gehalt und seinem doppelwerti­gem Schwefel steht im Mittelpunkt der von Johannes­bader Ärzten speziell entwickelten Präventivpro­gramme zur Stress­bewälti­gung. "Stress frei", "Balance finden" "Man(n) ent­spannt", und "Gesunde Er­näh­rung für ein aktives Leben" sind Kurzzeitpro­gramme, konzi­piert für Men­schen die wenig Zeit haben aber doch etwas für die Gesundheit tun wollen. Dazu der Münchner Journalist Martin Schmitz (42): "In meinem Job stehe ich immer unter Strom. Deshalb brauchte ich mal eine Atempause. Nach dem Jovitalis Kurzprogramm war ich angenehm überrascht: Die medizinische Vorsorge, insbesondere die ausführliche Voruntersuchung haben tatsächlich dazu geführt, dass ich mehr an meine Gesundheit denke. Ich habe meine Verhaltensmuster geändert und lebe seither doch etwas gesünder"

Die Eigenschaften des Thermalwassers prüfen Wissenschaftler bereits seit dem letzten Jahrhundert. Das Ergebnis der Abteilung Chemische Balne­ologie der TU München bestätigte auch 2012 die außergewöhnliche Qualität der Johan­nes­bad Therme. Dank der einzigartigen Mineralien Zusammensetzung gehört dieses natürliche Thermal-Mineral-Wasser schon seit Jahrzehnten zu dem am höchsten konzentrierten Heilwasser in Deutsch­land.

*"'Medizinische Wellness' bezeichnet die synergetische Kooperation von Medizin und Wellness, die in ihrer Kombination mehr gesundheitliche Wirkung erzielt als jedes der beiden Kompetenzfelder für sich allein. Entsprechende Angebote müssen auf Grundlage medizinischer Fachkompetenz die Lebensqualität verbessern und zur Stärkung der eigenen Gesundheit durch einen genussvoll gesunden Lebensstil befähigen. Zumindest im Falle bekannter gesundheitlicher Vorbelastungen oder Vorschäden ist eine ärztliche Mitwirkung unerlässlich." (Quelle: Deutscher Wellness Verband)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.