lifePR
Pressemitteilung BoxID: 275708 (Institut für Zeitgeschichte)
  • Institut für Zeitgeschichte
  • Leonrodstraße 46 b
  • 80636 München
  • http://www.ifz-muenchen.de/

Archivdatenbank im Netz freigeschaltet

(lifePR) (München, ) Nachdem bereits eine große Anzahl einzelner Findmittel und der Bestand Zeugenschrifttum online verfügbar ist, macht das Archiv den nächsten Schritt innerhalb seiner Digitalisierungsstrategie: Ab sofort ist die Findmitteldatenbank des Archivs Online erreichbar (www.ifz-muenchen.de/archivdatenbank_online.html). Sie können so bequem von Ihrem Büro, von zu Hause oder irgendwo sonst auf der Welt, wo Sie Zugang zum Internet haben, in unseren Beständen recherchieren. Sie erreichen die Datenbank über die angegebene Seite mit einem einfachen Mausklick auf den Button Archivdatenbank Online.

Die Online Datenbank enthält zunächst ausschließlich die klassischen Nachlässe, also die Bestände mit der Signatur ED, die Manuskriptsammlung des Archivs (MS), die Karten (LK) und das Zeugenschrifttum (ZS und ZS/A), soweit eine Zugänglichkeit der Findmittel durch die Benutzungsordnung des Archivs rechtlich abgesichert ist.

Nicht vollständig recherchierbar sind die Mikroverfilmungen von staatlichem und parteiamtlichem Schriftgut, entstanden zwischen 1933 und 1945, welches die USA nach dem Kriege zunächst beschlagnahmt und außer Landes gebracht hatten (MA). Diese Überlieferung wird Zug um Zug bis zur vollständigen Erfassung ergänzt.

Nach und nach werden zudem weitere Bestandsgruppen in die Datenbank aufgenommen werden, bis schließlich das gesamte erschlossene Archivgut in der Datenbank erfasst ist. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihren Recherchen!