Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 159361

Frist läuft ab

Verpackungsverordnung / Vollständigkeitserklärung jetzt hinterlegen

(lifePR) (Nürnberg, ) Unternehmen, die in Deutschland Verpackungen in Verkehr bringen, müssen bis 1. Mai 2010 laut der Verpackungsverordnung eine sogenannte Vollständigkeitserklärung hinterlegen. Wird diese Frist überschritten, drohen Geldbußen von bis zu 50 000 Euro, warnt die IHK Nürnberg für Mittelfranken.

Betroffen sind Unternehmen, die Verpackungen herstellen oder importieren, Waren verpacken und die Verpackungen dann in Deutschland in Verkehr bringen. Eine Vollständigkeitserklärung wird gefordert, wenn bestimmte Bagatellmengen überschritten werden, die in der Verpackungsverordnung genannt sind. Wer zu einer solchen Erklärung verpflichtet ist, muss diese bis spätestens 1. Mai 2010 im Online-Register www.ihk-veregister.de hinterlegen. Unter dieser Internet-Adresse sind auch die genauen Mengengrenzen und weitere Einzelheiten abrufbar. Bei verspäteter Hinterlegung könne in diesem Jahr nicht mehr mit einer Kulanz der Behörden gerechnet werden, so Ronald Künneth vom IHK-Geschäftsbereich Innovation|Umwelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mit dem Kremser unterwegs in der Wildnis

, Freizeit & Hobby, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Um den 200 Hektar großen Wildpark-MV in Güstrow zu entdecken, können die Besucher gut und gerne einen ganzen Tag einplanen. Hier wartet an jeder...

Titel verteidigt! Siegermost kommt wieder aus Rottenburg

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Die Mostprämierung "Wer macht den besten Most" ist eine der traditionsreichsten Veranstaltungen im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen,...

Björn Pertoft und Tobi Vorwerk als Special Guests auf dem AMIGO Spielefest angekündigt

, Freizeit & Hobby, AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

AMIGO lädt am 10. und 11. Juni zum großen verlagseigenen Spielefest in den Mannheimer Luisenpark ein. Neben zahllosen Spieleturnieren und vier...

Disclaimer