Samstag, 16. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157705

Wanderfreuden mit der Harzer Wandernadel

Wandern für den Kaisertitel

Magdeburg, (lifePR) - 222 Stempel müssen Harz-Wanderer in ihren Wanderpass drücken, um sich mit dem Titel Harzer Wanderkaiser schmücken zu können. Ganz nebenbei erwandern sie dabei den Harz, lernen mehr als einhundert Harzorte kennen und spüren Aussichtspunkte, Naturdenkmale, Bergwerke, Gasthöfe sowie Sehenswürdigkeiten auf.

So kann man seine Wandertouren rund um Ilsenburg an der Plessenburg, am Scharfenstein und an den Ilsefällen mit einem Stempel im Wanderpass dokumentieren. Auf dem Brocken ist der Stempelkasten am Brockenhaus angebracht und im Bodetal werden Wanderungen zur Roßtrappe oder zur Talsperre Wendefurth mit einem Stempeldruck belohnt. Wer von Schierke aus die Leistenklippen erklimmt, kann sich dafür mit einem Stempelabdruck honoriert und bei Elbingerode werden Wanderpass-Inhaber am Besucherbergwerk "Drei Kronen & Ehrt" fündig. Besonders dicht ist das Stempelstellen- Netz an den im Wanderpass ausgewiesenen Themenrouten, darunter der Harzer-Hexen- Stieg oder der Harzer Grenzweg. Die Dampfzüge der Selketalbahn dienen als rollende Stempelstellen. Wer mindestens acht Stempelziele erwandert hat, kann eine Wanderplakette oder eine Themennadel an den Rucksack heften. Je nach Stempelzahl werden Abzeichen in sieben Leistungsstufen vergeben.

Eine Übersicht zu den Stempelstellen und Informationen über die Regeln des Wanderstempelns sind im Wanderpass zusammengestellt. Zudem gibt es Begleithefte und eine offizielle Wanderkarte. Ausführliche Informationen zur Harzer Wandernadel und den Wanderpass erhalten Interessierte in den Touristinformationen der am Projekt beteiligten Harzorte, im Servicebüro der Harzer Wandernadel in Blankenburg (Harz), Telefon (03944) 9547148, sowie im Internet unter www.harzerwandernadel.de.

Seit 2006 bietet der "Gesund älter werden im Harz" e.V. aus Blankenburg mit dem Wanderstempeln Anreiz, Kurzurlaub und Wochenendausflüge im Harz für ausgedehnte Wanderungen zu nutzen. Durch die Initiative des Vereins entwickelte sich der Harz zur größten mit Stempelstellen ausgestatteten Wanderregion Europas. 2009 wurde der Verein als Erfinder des Wanderstempelns im Harz mit dem Tourismuspreis Sachsen-Anhalt "Vorreiter" in der Kategorie "touristischer Dienstleister" ausgezeichnet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weihnachtliches Handwerk: Die „Krippen-Brüder“ aus der Oberpfalz

, Freizeit & Hobby, NewsWork AG

Ostbayerns einzige professionelle Krippenbauer haben derzeit Hochsaison – produziert wird schon im Hochsommer. Sie gehören seit jeher zur traditionellen...

Das "Jahr der Kultur" in der Stadt zum See

, Freizeit & Hobby, Marketing und Tourismus Konstanz GmbH

Konstanz, die größte Stadt und pulsierendes Zentrum der Vierländerregion Bodensee, kombiniert Tradition und Moderne, Lebensqualität und Exzellenz,...

Auf ein gutes neues Jahr 2018!

, Freizeit & Hobby, Kur- & GästeService Bad Füssing

Winterliche Badefreuden im wohlig warmen Wasser von Deutschlands weitläufigster Thermenlandschaft: Mit einem Glas Champagner und einem Glücksbringer...

Disclaimer