Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 132654

Stabile Säule

Regionale Medizintechnik in Düsseldorf

(lifePR) (Reutlingen, ) Die MEDICA, die weltweit größte Fachmesse für Unternehmen und Experten der Medizinbranche, feiert dieses Jahr Jubiläum. Seit 40 Jahren treffen sich die Unternehmen in Düsseldorf. Die Region Neckar-Alb ist vom 18. bis 21. November mit 28 Ausstellern vertreten.

"Insbesondere in der Elektromedizin zählt die Region Neckar-Alb zu den führenden Zentren Europas", sagt Dr. Stefan Engelhard von der IHK Reutlingen. Gerade in diesem Bereich präsentieren die regionalen Unternehmen Neuheiten auf der Messe. Über 70 Medizintechnik-Unternehmen mit gut 4.200 Beschäftigten bilden einen wichtigen Wirtschaftsfaktor der Region. Hinzu kommen führende Forschungseinrichtungen und spezialisierte Dienstleister. Der neue Medizintechnikstudiengang der Universität Tübingen wird ab dem kommenden Jahr für den begehrten Nachwuchs sorgen, denn in der Branche steigt der Personalbedarf. Insgesamt rechnet der Branchenverband Spectaris für die Medizintechnik mit einem leichten Minus für dieses Jahr. Zuvor gab es zehn Jahre stetiges Wachstum. Für 2010 wird aber wieder mit einem Plus gerechnet. Dies trifft nach Ansicht von Engelhard auch für die regionalen Unternehmen zu: "Besonders in die Entwicklung neuer Produkte wird derzeit viel investiert."

Neckar-Alb gut aufgestellt

Auf der Medica zeigt Erbe Elektromedizin GmbH aus Tübingen die ganze Bandbreite seiner Produkte und Anwendungen aus den Kompetenzbereichen Hochfrequenz-Chirurgie, Gefäßversiegelung und Wasserstrahl-Chirurgie. Evozone aus Reutlingen präsentiert sein neues Ozonbehandlungsgerät. Dieses dient zur Stimulation des Immunsystems und wird bei Durchblutungsstörungen sowie zunehmend auch bei Krebsbehandlungen eingesetzt. Bosch + Sohn GmbH u. Co. KG aus Jungingen, weltweit führender Hersteller von Blutdruckmessgeräten, stellt ein Diagnosegerät vor, das die arterielle Verschluss-Krankheit erkennt. Diese Krankheit wird nach Ansicht des Unternehmens derzeit zu spät diagnostiziert - mit oftmals schlimmen Folgen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Der Bundestag hat heute in erster Lesung den Entwurf zum Ausbau des Unterhaltsvorschusse­s beraten. Dem Entwurf des Bundesfamilienminist­eriums...

Die mitbestraften Kinder: Wenn die Eltern sanktioniert werden

, Familie & Kind, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Wer Leistungen nach dem SGB II bekommt, ist dem Leistungsträger verpflichtet. Wer einen Termin versäumt oder einen Job nicht antritt wird bestraft....

Gefahr im Netz: Jugendliche müssen besser vor rechtsextremen Köderstrategien geschützt werden

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Rechtsextreme versuchen mit perfiden Methoden im Internet verstärkt Jugendliche zu ködern. Themen wie Hip-Hop oder Onlinespiele nutzen sie als...

Disclaimer