Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 132582

Schwarze Null für 2010

Mittel- und langfristige Finanzplanung

(lifePR) (Reutlingen, ) Die Konjunktur in der Region hat ihre Talfahrt beendet. Das Präsidium der IHK Reutlingen sieht erste Erholungstendenzen. "Der Boden ist in vielen Branchen erreicht. Für 2010 ist Optimismus spürbar", sagt IHK-Präsident Eberhard Reiff.

Die Wirtschaftskrise erreicht auch die IHK. Die für die Landkreise Reutlingen, Tübingen und Zollernalb zuständige Einrichtung rechnet im kommenden Jahr mit Rückgängen in einer Größenordnung von über zehn Prozent bei den Beitragseinnahmen. Das laufende Jahr wird die IHK voraussichtlich noch mit einem Plus von rund 1,5 Millionen Euro abschließen. Für 2010 erwartet das IHK-Präsidium eine schwarze Null. In ihrer mittel- bis langfristigen Finanzplanung sieht die IHK für 2011 und 2012 jeweils ein Minus von rund einer halben Million Euro kommen. "Das Präsidium wird gemeinsam mit dem IHK-Management Möglichkeiten für weitere Einsparungen ermitteln. Wir bereiten uns auf alle Eventualitäten vor", sagt Reiff. Beitragserhöhungen sind für das Präsidium kein Thema. Falls notwendig wird die IHK auf ihre Rücklagen zurückgreifen, die sie genau für solche Fälle im gesetzlichen Rahmen dotiert hat.

Bildung bleibt zentral

Für das IHK-Präsidium steht fest: Bei wichtigen Aufgaben muss die IHK auch in schwierigen Zeiten am Ball bleiben, so Reiff. "Trotz aller Sparbemühungen: Bildung bleibt für uns das zentrale Thema. Dort wird unser finanzielles Engagement auch künftig hoch sein." Das Gremium, neben Reiff bestehend aus Dr. Hermann Wundt, Dr. Thomas Lindner, Dr. Hans-Ernst Maute, Christian O. Erbe und Heinz-Peter Stoll, wird daher der IHK-Vollversammlung vorschlagen, den Fonds "Kinder - Jugend - Wissen" mit Mitteln aus dem Überschuss von 2009 um 250.000 Euro zu erhöhen. Die Erfolge der Initiative "Wirtschaft macht Schule" haben gezeigt: "Langfristiges Engagement lohnt sich", waren sich die Präsidiumsmitglieder einig. Für die nächste Zeit wird die IHK ihre bestehende Kooperation mit den regionalen Hochschulen forcieren. Anhand konkreter Projekte soll die Zusammenarbeit ausgebaut werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Tipps für den Schulranzenkauf

, Familie & Kind, mso - medienservice online

Viele ABC-Schützen können es schon jetzt nicht mehr erwarten, dass es im September endlich in die Schule geht. Doch beim Kauf des passenden Schulranzens...

Babymoon im Kuschelhotel

, Familie & Kind, Seewirt Mattsee

Als Babymoon bezeichnet man seit Kurzem einen erholsamen Urlaub während der Schwangerschaft. Da es sich – vor allem bei der ersten Schwangerschaft...

Jetzt bewerben: Junge Internetspezialisten entscheiden über beste Webseite/App und Game

, Familie & Kind, Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ

. • Mädchen und Jungen im Alter von 10 - 12 Jahren gefragt Die erste Jury steht bereits: 25 Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 13 Jahren...

Disclaimer