Mittwoch, 20. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 343359

IHK begrüßt Urteil des Verwaltungsgerichtshofs: Geschäftsflieger bleiben in Oberpfaffenhofen

München, (lifePR) - IHK-Verkehrsfachmann Sven Sänger begrüßt die Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs vom 23. August 2012, die Öffnung des Sonderflughafens Oberpfaffenhofen für Geschäftsflieger als rechtmäßig zu erklären. Die Richter haben damit die Klagen von zwei Gemeinden sowie von mehreren privaten Anliegern gegen die Änderungsgenehmigung der Regierung von Oberbayern vom 23. Juli 2008 abgewiesen. Der Verwaltungsgerichtshof bestätigte die Genehmigung für den sogenannten qualifizierten Geschäftsreiseflugverkehr, beschränkt auf rund 10.000 Flugbewegungen pro Jahr. "Aus Sicht der gewerblichen Wirtschaft ist das die richtige Entscheidung. Für Geschäftsreisende ist Zeit ein wichtiger Faktor. Und da bietet der Flughafen Oberpfaffenhofen aufgrund kurzer Wege und guter Erreichbarkeit deutliche Vorteile gegenüber dem Münchner Großflughafen", erklärt Sänger. Zudem arbeite der Münchner Flughafen an vielen Tagen bereits an der Kapazitätsgrenze. Eine zusätzliche Belastung durch Geschäftreiseflieger (Business Aviation) sei im Erdinger Moos nicht mehr zu verkraften. "Vor diesem Hintergrund ist Oberpfaffenhofen mehr als ein Notbehelf, sondern eine echte Alternative zu München etwa für Firmenflotten", meint der IHK-Fachmann. Ein wirtschaftlich starker Großraum wie München tue gut daran, alle Segmente des zivilen Luftverkehrs mit einem entsprechenden Flughafenangebot abdecken zu können. Der Flughafenstandort Oberpfaffenhofen sei ferner auch als Gewerbestandort im Westen von München sehr wertvoll und gut ausbaubar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Porsche Cayenne Rückruf - Was tun?

, Mobile & Verkehr, Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Mit Schreiben vom 15.09.2017 wendet sich die Porsche AG an Käufer des Porsche Cayenne V6 Diesel. In diesem Brief teilt die Porsche AG lapidar...

Dobrindt: 466,3 Millionen Euro für Infrastruktur

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesverkehrsminist­er Alexander Dobrindt hat Baufreigaben für sechs Neubauprojekte im Bereich Bundesfernstraßen (Autobahnen und Bundesstraßen)...

Dacia: Keine neuen Modelle in nächsten Jahren

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Dacia will in den nächsten Jahren keine neuen Modelle auf den Markt bringen. Damit bleibt es bei den aktuell nur fünf Modellen Sandero, Logan,...

Disclaimer