lifePR
Pressemitteilung BoxID: 67883 (HELLA GmbH & Co. KGaA)
  • HELLA GmbH & Co. KGaA
  • Rixbecker Straße 75
  • 59552 Lippstadt
  • http://www.hella.com
  • Ansprechpartner
  • Ulrich Köster
  • +49 (2941) 38-7566

Mit Hochdruck beste Sicht schaffen

(lifePR) (Lippstadt, ) Verschmutzte Scheinwerfer liefern deutlich weniger Licht und Sichtweite. Und sie blenden. Denn der Schmutz stört die optischen Eigenschaften des Lichtsystems. Abhilfe schafft die Scheinwerfer-Reinigungsanlage. Wer ein neues Auto mit Xenon-Licht kauft, bekommt sie automatisch dazu. Doch auch bei Halogenscheinwerfern sollte man sie mitbestellen. Der schmale Aufpreis ist die Sache wert. Denn saubere Scheinwerfer erhöhen die Sicherheit im Straßenverkehr. Besonders im Herbst und Winter sorgt das Schmuddelwetter dafür, dass die "Augen" des Fahrzeugs schnell verschmutzen. Schon eine halbe Stunde Fahrt auf einer feucht- schmutzigen Straße reicht aus. Dann gehen rund 35 Meter Sichtweite verloren. Damit halbiert sich die Reichweite des Abblendlichts, der Anhalteweg vor Hindernissen wird gefährlich kurz. Das haben Untersuchungen der Technischen Hochschule Darmstadt ergeben.

Wer keine Reinigungsanlage hat, muss aussteigen und die Lichter reinigen. Bei nasskaltem Wetter ist das unangenehm und macht Hände und Kleidung schmutzig. Außerdem ist die Arbeit zumeist schon nach wenigen Kilometern Weiterfahrt hinfällig.

Besitzer einer Scheinwerfer-Reinigungsanlage haben es da viel bequemer. Sie müssen sich über das Thema schlicht keine Gedanken machen. Die Anlage arbeitet zumeist automatisch zusammen mit der Scheibenwaschanlage. Die Scheinwerfer werden immer dann mitgereinigt, wenn das Licht eingeschaltet ist. Das spart Waschwasser. Die Reinigungswirkung selbst ist frappierend. Heutige Anlagen arbeiten mit Hochdruck. Der Wasserstrahl schießt mit bis zu vier Bar aus den Düsen und entfernt damit nahezu jeden Schmutz.

Das Prinzip ist dem von Hochdruckreinigern ähnlich. Die modernen Systeme haben gegenüber der Reinigung von Hand noch einen weiteren Vorteil. Sie säubern die Scheinwerfer schonender. Die Abschlussscheiben bestehen nämlich heute in aller Regel aus Kunststoff. Die sind viel leichter und widerstandsfähiger als Glasscheiben, aber empfindlich gegenüber unsanften Reinigungsmethoden. Das Geld für eine Scheinwerfer- Reinigungsanlage ist also auf jeden Fall gut angelegt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.