Samstag, 18. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 675163

Bahrenfelder Chaussee voraussichtlich für drei Wochen gesperrt

Nach Wasserrohrbruch

Hamburg, (lifePR) - Die Untersuchungen des Fahrbahnuntergrunds in der Bahrenfelder Chaussee sind abgeschlossen. Die Prüfung hat ergeben, dass sowohl die stadteinwärts- als auch die stadtauswärtsführende Fahrbahn in voller Breite unterspült wurden. Im Bereich der Schadenstelle muss der Fahrbahnbelag daher großflächig erneuert werden. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich drei Wochen andauern. Im Zuge der Arbeiten repariert HAMBURG WASSER zudem eine angrenzende Abwasserleitung, die durch die Unterspülung der Straße leicht abgesackt ist. Um die Straße schnellstmöglich wieder herstellen zu können, wird im Mehrschichtbetrieb, am Wochenende und an dem anstehenden Feiertag gearbeitet.

Hamburger Wasserwerke GmbH

HAMBURG WASSER ist der Gemeinschaftskonzern der Hamburger Wasserwerke GmbH und der Hamburger Stadtentwässerung AöR. Das Unternehmen versorgt rund zwei Millionen Menschen in der Hamburger Metropolregion mit bestem Trinkwasser und reinigt das Abwasser. Darüber hinaus bringt HAMBURG WASSER seine über 160-jährige Erfahrung in der Wasserwirtschaft in Projekten im In- und Ausland ein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gefragt ist ein enges Miteinander aller Verkehrsteilnehmer

, Mobile & Verkehr, KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Das Urteil des Bundesverwaltungsger­ichts hat den Weg für Dieselfahrverbote in Innenstädten frei gemacht. Davon betroffen sind auch Autofahrer,...

Asphalterneuerung: Stadtbahnlinien 2, 4 und 5 betroffen

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

In der Zeit von Montag, 27. August, bis Freitag, 31. August, 18 Uhr,  finden Arbeiten am Straßenbelag im Bereich der Eisenbahnüberführung Zähringer...

Kleiner Schaden, große Wirkung: Die Folgen von Bagatellunfällen werden schnell unterschätzt

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Die Tücke steckt schon in der Definition: Zwar ist klar, dass man von einem Bagatellunfall spricht, wenn nur geringer Schaden entstanden ist....

Disclaimer