Mittwoch, 18. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 689686

Lalonde zurück gegen Krefeld

Bergisch Gladbach, (lifePR) - Am Donnerstagabend empfangen die Kölner Haie die Krefeld Pinguine. Die weiterhin von Verletzungsausfällen geplagten Seidenstädter haben in der vergangenen Woche personell nachgerüstet und verpflichteten den schwedischen Stürmer Greger Hanson. Auch im Line-Up der Haie gibt es ein paar Änderungen im Vergleich zur Aufstellung in Wolfsburg.

Lalonde zurück, Blair Jones gesperrt

Blair Jones hatte sich in der Partie gegen die Grizzlys seine dritte große Strafe eingefangen und ist somit für das Spiel gegen die Pinguine gesperrt. Seinen Platz in der Reihe mit Justin Shugg und Ben Hanowski wird T.J. Mulock übernehmen. In die vierte Sturmformation rückt deshalb Dylan Wruck auf den rechten Flügel.

Wieder zum Einsatz kommen wird Shawn Lalonde, dem Peter Draisaitl für die letzten beiden Spiele eine Denkpause verpasst hatte. Bei seiner Rückkehr wird er aber nicht wie zuvor an der Seite von Fredrik Eriksson spielen. Stattdessen wird sein Verteidigungspartner Moritz Müller. Eriksson bildet ein Paar mit Corey Potter. Gustaf Wesslau wird starting goalie, Daniar Dshunussow back-up. Pascal Zerressen wird für Donnerstag zusammen mit Jean-Francois Boucher und Justin Peters von der Tribüne aus zuschauen.

Die Aufstellung im Überblick:
Schütz – Thomas – Gogulla
Hanowski – Mulock – Shugg
Krämmer – Hospelt – R.Jones
Uvira – Bolduc – Wruck
Ehrhoff – Sulzer
Müller – Lalonde
Eriksson – Potter
Wesslau, Dshunussow

„Wir haben uns für sechs Verteidiger entschieden“

Warum Draisaitl Zerressen nicht als siebten Verteidiger mit in die Partie nimmt, um ihn zumindest für das Unterzahlspiel zur Verfügung zu haben? „Ich habe nach dem Training gerade noch lange mit Pascal darüber geredet. Ich halte nichts von dieser Lösung. Nach all meinen Erfahrungen mögen die Verteidiger das auch nicht. Zudem ist er ja auch kein 17- oder 18-jähriger mehr, der mit drei oder vier Wechseln im Spiel zufrieden ist. Pascal ist ein gestandener Spieler. Wenn der nicht richtig im Spiel ist, kann man ihn nicht im Penalty-Killing rausschicken. Wir haben uns also für sechs Verteidiger entschieden.“

Die Entscheidung, Eriksson und Lalonde zu trennen, begründet Draisaitl so: „Die beiden haben ja schon bewiesen, dass sie gut zusammenspielen können. Wir haben da zuletzt ein paar defensive Problemchen gesehen. Vielleicht kriegen wir mit den jetzigen Pärchen da mehr Ausgeglichenheit und mehr Stabilität rein. Es war jetzt aber nicht unbedingt der Grund, dass wir in allen Pärchen einen Offensiv- mit einem Defensiv-Verteidiger kombinieren wollten. Ich bin schon noch der Ansicht, dass genauso zwei offensiv orientierte Verteidiger zusammenspielen können wie zwei defensiv orientierte. Es geht in erster Linie um die Balance.“ Nichtsdestotrotz wird es speziell Moritz Müller und Corey Potter zukommen, ihren Partnern Rückendeckung für offensive Kreativität zu geben.

Wesslau bekommt keine Starter-Garantie

Gegen die Pinguine wird der Schwede zwischen den Pfosten stehen, aber Draisaitl verneinte, dass Wesslau den Starter-Job auf jeden Fall immer sicher hat. Erst kürzlich gab der Kölner Headcoach noch an, dass an der Personalie Wesslau „kein Weg vorbeiführt“, wenn der Schwede gesund ist. Mit der Aussage am Mittwoch macht er nun aber doch nochmal die Tür für einen Einsatz von Justin Peters in den verbleibenden Spielen der Hauptrunde auf.

Krefeld weiter mit Verletzungssorgen

Die Pinguine stehen aktuell mit neun Punkten Rückstand auf Platz 10 auf dem vorletzten Tabellenplatz. Nach den Ausfällen von Andrew Engelage, Mikko Vainonen und Jordan Caron vergaben die Krefelder in der vergangenen Woche ihre letzte freie Ausländerlizenz an den Schweden Greger Hanson. In seinem DEL-Debüt gegen Bremerhaven konnte er bereits seinen ersten Assist verbuchen. Eingesetzt wurde der Außenstürmer bis jetzt in der Reihe mit Justin Feser und Mathias Trettenes.

Spielbeginn gegen die Krefeld Pinguine ist am Donnerstagabend um 19:30 Uhr. Wir übertragen die Partie live ab 19:15 Uhr.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

139. Bad Harzburger Galopprennwoche

, Sport, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Die Rennwoche in Bad Harzburg zieht im Juli tausende Turffans in den Harz. Vom 20. bis zum 29. Juli trifft sich auf der Rennbahn Am Weißen Stein...

Extremer Weltrekordversuch von BEMER-Sportbotschafter Franz Müllner

, Sport, BEMER Int. AG

Der 18-fache Guiness-Weltrekordhalter Franz Müllner will am 22. Juli am Recklinghäuser Stadthafen einen noch nie dagewesenen Weltrekord aufstellen:...

Intelligentes Fußballtraining: So gestalten Trainer ihr Training abwechslungsreich

, Sport, Meyer & Meyer Fachverlag & Buchhandel GmbH

Intelligentes Fußballtraining, der Nachfolgeband des Fußball-Trainingsbestsellers Spielnahes Fußballtraining, bietet ein weiteres breit gefächertes...

Disclaimer