Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 465168

Starke Leistungen in Florida

Raphael Geißler, Jugendspieler des Golf Club St. Leon-Rot, gewinnt zum Jahresende in Florida / Dominic Foos belegt Platz zwei beim Orange Bowl

St. Leon-Rot, (lifePR) - Erfolgreicher Abschluss eines erfolgreichen Jahres: Raphael Geißler, Jugendspieler des Golf Club St. Leon-Rot, holte sich Ende Dezember beim Pars Junior Golf, einem internationalen Spitzenturnier für junge Golfer in Winter Garden (Florida) den Sieg in der Altersklasse der 15- bis 18-Jährigen. Der 16-Jährige benötigte für seine drei Runden auf den Plätzen Crooked Cat und Lakes insgesamt 211 Schläge (71, 70, 70) und gewann damit denkbar knapp mit nur einem Schlag Vorsprung auf Yannik Schütz (Deutschland) und Graysen Huff (USA). Mit am Start in Winter Garden war auch Leonie Harm. Die 16-jährige Leistungsträgerin des Golf Club St. Leon-Rot beendete ihr letztes Turnier des Jahres mit 219 Zählern (70, 74, 75) auf Platz fünf. Lilia Kraft verpasste die Top Ten nur knapp und erreichte bei dem Turnier den 11. Platz.

Ebenfalls kurz vor Silvester waren zwei weitere junge Spitzenspieler des kurpfälzischen Clubs in Florida im Einsatz. Dominic Foos bewies beim renommierten Orange-Bowl-Turnier nahe Miami einmal mehr, dass er in seiner Altersklasse zu den stärksten Spielern weltweit gehört. Bei diesem prestigeträchtigen und hochklassig besetzen Turnier belegte Foos gemeinsam mit Jorge Garcia aus Venezuela den zweiten Platz. Beide kamen nach vier Runden auf insgesamt 276 Schläge und hatten damit nur einen Zähler Rückstand auf den Sieger Renato Paratore aus Italien. Eine starke Leistung zeigte beim gleichen Turnier auch die 17-Jährige Olivia Cowan, die ab sofort für den Golf Club St. Leon-Rot an den Start geht. Sie belegte in der Mädchenkonkurrenz den ausgezeichneten sechsten Platz und war damit die zweitbeste Europäerin im Feld.

»Wir gratulieren unseren Spielern zu den tollen Leistungen, die sie in den USA gezeigt haben, ganz besonders natürlich Raphael Geissler, der mit diesem Sieg seinen bisher größten Erfolg in seiner Laufbahn feiern konnte«, sagt Fabian Bünker, Sportlicher Leiter des Golf Club St. Leon-Rot und ergänzt: »Diese Erfolge zeigen, dass unsere jungen Spitzenspieler auf internationalen Fairways mehr als konkurrenzfähig sind. Daran wollen wir im neuen Jahr anknüpfen und werden alles dafür tun, dass unsere Spieler auch 2014 sehr erfolgreich sind.«

Golf Club St. Leon-Rot

Der 1996 gegründete Club verfügt über zwei 18-Loch-Meisterschaftsplätze, die beide bereits Austragungsort der Deutsche Bank - SAP Open waren, einem Profiturnier der PGA European Tour. Tiger Woods, insgesamt 600 Wochen seiner Karriere Nummer eins der Welt, hatte in St. Leon-Rot seinen ersten Auftritt auf dem europäischen Festland und gewann das Turnier in den Jahren 1999, 2001 und 2002. Im Jahr 2015 findet in St. Leon-Rot der Solheim Cup und der Junior Solheim Cup statt. Beide Plätze des Clubs, »St. Leon« und »Rot«, sind mehrfach von der Fachpresse ausgezeichnet worden. So erhielt der Meisterschaftsplatz »Rot« bis 2010 zehn Mal in Folge den begehrten Golf Journal Travel Award als »Beliebtester Golfplatz in Deutschland«. 2011, 2012 und 2013 ging diese Auszeichnung an Platz »St. Leon«. Das Golf Magazin erklärte die Spielbahn 9 des Platzes »Rot« im Jahre 2000 zu einem der »Top 500 Holes in the World«. Darüber hinaus verfügt die Anlage über einen 9-Loch-Kurzplatz sowie einen 5-Loch-Bambini-Platz. Zudem stehen mit gleich zwei Driving-Ranges, einem innovativen Video-Trainingszentrum, diversen Pitching-, Chipping- und Putting-Grüns großzügige und hochwertige Übungsbereiche zur Verfügung. 2011 wurde das große, innovative Indoor Short Game Center of Excellence eröffnet, das den Leistungsträgern des Clubs nun ein ganzjähriges Training ermöglicht. Seit April 2012 gehört der Golf Club St. Leon-Rot zu den »European Tour Destinations«, einem Verbund der weltweit führenden Golfanlagen unter dem Dach der European Tour. Bekannt ist der Club ferner durch seine herausragende Stellung im deutschen Amateur-Golf. Eine vorbildliche und systematische Jugendförderung bildet seit Jahren die Grundlage für sportliche Erfolge. So stellte St. Leon-Rot von 2004 bis 2012 insgesamt acht Mal den Deutschen Mannschaftsmeister der Herren, davon sieben Jahre in Folge. Darüber hinaus gab es auch einen Europameisterschafts-Erfolg. Die Damenmannschaft kann auf sechs Deutsche Meisterschaften und fünf Europameister-Titel verweisen. Ferner holten die Spieler Stephan Gross (2008) sowie Sophia Popov (2010) einen Einzel-Europameisterschaftstitel in die Kurpfalz. Bereits sechs Mal wurden Trainerinnen und Trainer der Golf Akademie des Golf Club St. Leon-Rot als »PGA Jugendtrainer des Jahres« ausgezeichnet. Der badische Vorzeigeclub konnte diesen Titel damit so oft wie kein anderer deutscher Golfclub gewinnen. Maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung von St. Leon-Rot zu einer der besten Golfanlagen Deutschlands ist Clubpräsident Dietmar Hopp, einer der Gründer des Walldorfer Softwarekonzerns SAP.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Türöffner-Tag“ der „Sendung mit der Maus“ am 3. Oktober in der DKB SKISPORT HALLE

, Sport, Oberhof-Sportstätten GmbH

. Es gibt noch freie Plätze für die kostenfreien Kurse und Führungen! „Türen auf!“ heißt es am 3. Oktober 2017 in der Oberhofer DKB SKISPORT...

Handball: Erlangen und Hüttenberg trennen sich unentschieden

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen trennte sich am Abend vor 3.314 Zuschauern vom TV Hüttenberg mit 26:26 (15:14) unentschieden. Die Mannschaft von HC-Cheftrainer...

Die "Hahner-Twins" im Interview: "Berlin besitzt einfach einen ganz besonderer Spirit."

, Sport, BMW AG

. Nach langwieriger Verletzungspause feiert Anna Hahner ihr Comeback beim 44. BMW BERLIN-MARATHON 2017. Lisa Hahner spricht über ihre Erlebnisse...

Disclaimer