Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 662039

Engagement für globale Mundgesundheit

GC: "Smile for the World"

München, (lifePR) - Das japanische Traditionsunternehmen GC verfolgt seit jeher die Mission, die Mundgesundheit weltweit zu verbessern und dabei seiner globalen Verantwortung gerecht zu werden. Ein zentraler Baustein hierbei ist neben der Optimierung des Produktportfolios und der Entwicklung sozialverträglicher Versorgungsformen auch die Förderung sozialer Projekte. GC möchte hier schnelle und unkomplizierte Hilfestellungen bieten und unterstützt daher engagierte Zahnärzte und Projekte in Entwicklungsländern mit umfassenden Materialspenden.

Bereits in den 90er Jahren entwickelte GC im Rahmen eines WHO-Projektes den Glasionomerzement Fuji IX mit dem Anspruch, ein Füllungsmaterial für die dritte Welt bereitstellen zu können. Heute ist GC globaler Marktführer im Bereich der Glasionomermaterialien. Diese Werkstoffklasse ist für die Entwicklungshilfe besonders interessant, da sie in der sogenannten ART-Methode (atraumatic restorative technique) ohne elektronische Geräte oder Anästhetika verarbeitet werden kann.

Mit diesem werkstofflichen Know-how im Rücken und einer Unternehmensphilosophie folgend, die gemäß den Prinzipien des „Semui“ und „No Kokoro“ auf selbstloses und objektives Handeln zielt und trotz Wachstumsbestrebungen niemals das Allgemeinwohl aus dem Auge verliert, ist es für GC selbstverständlich zu helfen. Nachfolgend seien Projekte von drei engagierten Zahnärzten vorgestellt, die mit ihrem Einsatz erfolgreich dentale Entwicklungshilfe leisten:

Der gemeinnützige Verein Dental HealthCare Rwanda e.V. (DHCR) und dessen Vorsitzender Zahnarzt drs. (NL) Jan Chris Damstra leisten seit Jahren Entwicklungshilfe im ostafrikanischen Ruanda. Im Fokus stehen hierbei unter anderem Prävention sowie die Ausbildung von Personal vor Ort. Der Verein schafft Strukturen, die eine zahnmedizinisch präventive Arbeit an Schulen ermöglichen, ohne dass eine entsprechende Praxisausstattung vorhanden sein muss. Möglich wird dies insbesondere durch atraumatische Restaurationstherapien mithilfe von Glasionomeren wie Fuji IX GP Extra (GC).

Auch Zahnärztin Ursula Brendler wollte helfen und unterstützt mit ihrem Know-how eine Zahnklinik in Uganda, einem der ärmsten Länder der Welt. In der Kamu-Klinik in Jinja, der viertgrößten Stadt des Landes, gibt es neben einem allgemeinmedizinischen auch einen zahnmedizinischen Bereich, der von „Hopesmiles Uganda“ betrieben wird. Hier hilft Ursula Brendler mit ihrem Wissen, Patienten zahnärztlich zu versorgen. Das Angebot der Klinik umfasst dabei präventive Maßnahmen wie Check-Ups oder Zahnreinigungen ebenso wie Restaurative Versorgungen in Form von Prothesen, Kronen und Brücken.

Dr. Walter Keller engagiert sich bereits seit 2009 für verschiedene Projekte in Kambodscha. Einmal im Jahr besucht er das „Königreich der Wunder“ und arbeitet unter anderem im „Angkor Hospital for Children (AHC)“ in der Stadt Siem Reap. Mit den Mitarbeitern der Zahnklinik arrangiert er sogenannte Outreach-Programme, bei denen er abgelegene Regionen aufsucht, um vor Ort Hilfestellungen zu geben. Für den Verein „Dental Volunteers e.V.“ vermittelt er Volontäre an Hilfsprojekte in Kambodscha. Ferner engagiert er sich in einem Dorfprojekt der „Cambodia Child Aid e.V.“.

GC freut sich, mit Materialspenden die Arbeit dieser Zahnärzte unterstützen zu können und einen kleinen Anteil zum Gelingen der Projekte beizutragen. Auch in Zukunft wird GC seiner globalen Verantwortung gerecht werden und engagierte Zahnärzte und soziale Projekte unterstützen – mit dem Ziel, dem aktuellen Motto „Smile for the World“ folgend, auch in ärmeren Regionen der Welt für ein gesundes Lächeln zu sorgen.

Weitere Informationen zu den Projekten finden sich auf den jeweiligen Websites:

Dental HealthCare Rwanda e.V.: http://www.dentalhealthcarerwanda.de

Hope Smiles:

http://www.hopesmiles.org/ 

Angkor Hospital for Children:

http://angkorhospital.org

Dental Volunteers e.V.:

http://www.dental-volunteers.com

Cambodia Child Aid e.V.:

http://www.cambodiachildaid.eu

GC Germany GmbH

Als führender Dentalanbieter steht GC seit 1921 für Zahngesundheit rund um den Globus. Neben der vielfach prämierten Produkt- und Servicequalität stellt das japanische Familienunternehmen gemäß der seit Generationen überlieferten Firmenphilosophie stets den Patienten in den Mittelpunkt: Die alte japanische Weisheit des "Semui" setzt auf Kooperation und Gemeinschaftssinn und legt der Arbeit selbstloses und objektives Handeln zugrunde. Getreu dem Ansatz "No Kokoro" zielen alle Aktivitäten darauf ab, gegenüber dem Wachstumsbestreben nie das Allgemeinwohl aus den Augen zu verlieren. Das Traditionsunternehmen ist mit rund 600 Produkten in über 100 Ländern vertreten und beschäftigt mehr als 2.700 Mitarbeiter - "Associate" genannt - auf fünf Kontinenten. GC ist globaler Marktführer im Bereich der Glasionomermaterialien und deckt in den Bereichen Prävention, Restauration und Prothetik alle Praxis- und Laboranforderungen mit einer kompletten Materialpalette ab - von Composites über Befestigungs- und Adhäsivsysteme bis hin zu Verblendkeramiken. Mit Geräten wie dem Intraoralscanner GC Aadva IOS und dem Laborscanner GC Aadva Lab Scan sowie dentalen Werkstoffen wie dem 3D-Druck-Material für temporäre Restaurationen PRINT4D TEMP und der CAD/CAM-Hybridkeramik GC CERASMART beschreitet GC zudem innovative Pfade in der digitalen Zahnheilkunde und erweitert sein Angebot kontinuierlich um weitere wegweisende digitale Lösungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Leben retten mit dem Smartphone: Die Herznotfall-App der Herzstiftung für Laien-Ersthelfer

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Herzstiftung e.V.

Die Herzstiftung bietet eine kostenfreie Herznotfall-App, die Laien anweist, wie man sich bei bestimmten Herznotfällen (Verdacht auf einen Herzinfarkt,...

Gesund beginnt im Mund"

, Gesundheit & Medizin, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

„Gesund beginnt im Mund - Gemeinsam für starke Milchzähne“ ist das Motto des Tages des Zahngesundheit am kommenden Montag. An diesem Tag steht...

"Stillen fördern - gemeinsam!"

, Gesundheit & Medizin, WHO/UNICEF- Initiative "Babyfreundlich"

Die Weltstillwoche vom 02. bis 08.10.2017 steht unter dem Motto „Stillen fördern – gemeinsam!“. Babyfreundliche Geburts- und Kinderkliniken verstehen...

Disclaimer