Mittwoch, 18. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 609983

FRIMA verdoppelt die Produktionskapazität und führt Energiemanagementsystem ein

Heerbrugg, (lifePR) - Seit der Einführung des VarioCooking Center® 2005 verzeichnet die FRIMA ein nachhaltiges Absatzwachstum von durchschnittlich 20 % pro Jahr. War das VarioCooking Center® 2005 noch eine echte Revolution am Markt, so hat sich das multifunktionale Gargerät neben dem Combi-Dämpfer heute als Standard in der modernen Küchentechnik etabliert. Es ist daher nicht überraschend, dass die Kapazitätsgrenzen im Produktions-und Lieferprozess am FRIMA-Standort Wittenheim im Elsass nun erreicht wurden. „Wir sind im letzten Jahr schon aus allen Nähten geplatzt. Mit der Einführung des VarioCooking Center® 112L in diesem Jahr hätten wir mit den bestehenden Kapazitäten unseren Anspruch an kurze Lieferzeiten und höchste Produktionsqualität nicht mehr halten können.“, erklärt Reinhard Waßmus, technischer Vorstand der FRIMA. „In Hinblick auf das weitere Wachstum haben wir uns daher entschlossen, unsere Produktionskapazitäten mit einer Erweiterung des bestehenden Standortes zu verdoppeln.“

Auf einer Fläche von 2.500 m² ist nun eine neue Produktionshalle inklusive zusätzlicher Montageinsel und modernster Logistik entstanden. Außerdem wurden die Büroräumlichkeiten komplett erneuert und ein modernes Trainingscenter für Kunden und Partner errichtet. „Damit haben wir nicht nur den Kundennutzen im Fokus, sondern können auch unseren Mitarbeitern in Wittenheim deutlich verbesserte Arbeitsbedingungen bieten. Wir haben sie auch aktiv in die Planung des Umbaus miteinbezogen. Bei der Erarbeitung des Feinlayouts konnten insbesondere unsere Monteure und Versandmitarbeiter ihre große Erfahrung mit einfließen lassen,“ so Reinhard Waßmus.

Als zukunftsorientiertes, nachhaltiges Unternehmen achtet FRIMA nicht nur auf soziale Standards, sondern auch auf die relevanten Unternehmens- und Umweltnormen. So wurde in diesem Jahr bereits die Zertifizierung auf die 2015 reformierte ISO 9001 Norm durchgeführt und das Energiemanagementsystem nach ISO 50001 zertifiziert. „FRIMA produziert seit 10 Jahren die energieeffizientesten Gargeräte auf dem Markt. Dementsprechend ist es uns wichtig, auch in der eigenen Organisation ein Energiemanagementsystem zu etablieren. Damit verdeutlichen wir, dass Energiesparen, Ressourceneinsatz reduzieren und damit die Umwelt schützen ein zentraler strategischer Punkt unserer Unternehmensausrichtung ist,“ erklärt Michael Fuchs, Vorstandsvorsitzender von FRIMA.

Mit mehr als 22.000 installierten Geräten allein in Europa ist FRIMA der unangefochtene Marktführer bei multifunktionalen Gargeräten. Rund 70 Patente, Patentanmeldungen und Gebrauchsmuster unterstreichen diese herausragende Marktstellung, die von den Kunden uneingeschränkt bestätigt wird: 97 % würden jederzeit wieder ein VarioCooking Center® kaufen (FRIMA Marktforschung 2015 in D, CH und F).

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

In the mood - Nach was duftet es denn heute?

, Essen & Trinken, Villeroy & Boch AG

Ein schlichtes Geschirr, passende Gläser und Besteck, ein paar frische Blumen – fertig ist das Barbecue auf der Terrasse. Gerade kleine Details,...

Deutsches Weininstitut engagiert sich in Russland

, Essen & Trinken, Deutsches Weininstitut GmbH

Seit zwei Jahren zeichnet sich wieder ein positiver Trend auf dem russischen Weinmarkt ab, nachdem ab 2010 der Import deutscher Weine drastisch...

Wines and Winemakers from 28 countries were present at the international organic wine award 2018

, Essen & Trinken, WINE System AG

Global diversity is a vanguard – Top Ranking for Mexico, Italy, Spain and Austria – German white wines in the paramount position The 09th edition...

Disclaimer