Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 284190

Flugrouten für BER festgelegt

Zur heutigen Vorlage der Flugrouten für den Flughafen Berlin Brandenburg durch das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung (BAF)

Berlin, (lifePR) - Die Berliner Flughäfen begrüßen, dass das Bundesamt für Flugsicherung (BAF) heute die Flugrouten für den Flughafen Berlin Brandenburg be-schlossen und umgehend öffentlich vorgestellt hat. Demnach werden die Flugzeuge von der Nordbahn geradeaus starten und von der Südbahn in beide Startrichtungen nach Süden abknicken.

"Nun herrscht endlich Klarheit", sagte Flughafenchef Prof Dr. Rainer Schwarz. "Die Anwohner wissen, auf welchen Strecken die Flugzeuge vom und zum BER fliegen. Das heute vorgestellte Konzept ist auch das Ergeb-nis der engagierten Arbeit der Fluglärmkommission und vieler der Bürgerini-tiativen, die konstruktive Beiträge geleistet haben, um die Fluglärmbelas-tung in der Region so gering wie möglich zu halten." Die Fluglärmkommission wird am Montag die Ergebnisse im Einzelnen diskutie-ren. Schwarz betonte: "Auch nach Eröffnung des BER gilt es, Optimie-rungspotenziale durch die Erfahrungen des realen Flugbetriebs zu entwi-ckeln. In jedem Fall wird die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH wie bereits angekündigt die Studie zur Realisierbarkeit des Münchener Modells für die Ostabflüge vorantreiben und finanzieren."

Hintergrund

Die Berlin-Brandenburger Luftverkehrspolitik verfolgt seit dem Konsensbe-schluss von 1996 einen klaren Kurs: Schließung der innerstädtischen Flug-häfen Tegel und Tempelhof sowie Ausbau des Flughafens Schönefeld zum einzigen Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt. Aus wirtschaftlichen, aber auch aus Lärmgesichtspunkten ist die Schließung der innerstädtischen Flughäfen Tegel und Tempelhof und die Bündelung des Luftverkehrs auf dem BER ein Meilenstein:

Im Jahr 2004 waren bei einem Fluggastaufkommen von 15 Millionen Passagieren tagsüber 225.800 Menschen in unserer Region von einem Dauerschallpegel von 55 dB(A) betroffen. Im Jahr 2023 werden es bei dop-pelt so vielen Passagieren lediglich 59.600 sein (Quelle: Landesentwick-lungsplan Flughafenstandortentwicklung, 2006). Die Anwohner am Flugha-fen werden durch ein umfangreiches Schallschutzprogramm geschützt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Skiverbund Thüringer Wald

, Reisen & Urlaub, Oberhof-Sportstätten GmbH

Pünktlich zur sport.aktiv Messe am 21.10.2017 in Erfurt präsentieren die vier größten alpinen Skigebiete im Thüringer Wald ein gemeinsames Liftticket...

Zu Halloween 2017 echte Horrortouren statt Süßes oder Saures

, Reisen & Urlaub, Musement

Gruselige Erscheinungen und schaurige Geschichten bis sich die Fußnägel aufrollen statt des ewigen "Süßes, sonst gibt's Saures" - wer zu Halloween...

Wochenreise ins Wohlfühlhotel nach Inari

, Reisen & Urlaub, nordic holidays gmbh

Der kleine Ort Inari liegt im Norden Finnisch Lapplands, direkt am Inari-See. Hier oben sind die Städte und Dörfer nicht so stark besiedelt,...

Disclaimer