Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 669398

sonnenklar.TV hilft Vielfliegern der Air Berlin mit Punktetausch

Nach der Air Berlin hat jetzt auch deren Vielfliegerprogramm Topbonus einen Antrag auf Insolvenz eingereicht. Kunden, die Sorge tragen, dass ihre Meilen keinen Wert mehr haben, können ihre Punkte vollständig beim Reisesender gegen Gutscheine einlösen

München, (lifePR) - Mit dieser Aktion kommt sonnenklar.TV allen Air Berlin Kunden entgegen, die sich um ihre erflogenen Meilen gebracht sehen. Denn damit niemand auf seinen Punkten sitzen bleibt, führt der Fernsehsender sogenannte „Meilenscheine“ ein. Das bedeutet: Jeder Kunde, der ein Vielfliegerkonto bei der insolventen Fluggesellschaft hat, kann dieses im vollen Umfang bei sonnenklar.TV bis zum 31. Dezember 2018 in Form von Gutscheinen einlösen.

„Dass mit Topbonus das Vielfliegerprogramm der Air Berlin in die Insolvenz geht, ist ein weiterer Tiefschlag für die vielen treuen Kunden, die nun die Gewissheit haben, dass ihre gesammelten Meilen nichts mehr wert sind. Als Europas größter Reisesender machen wir ihnen daher das Angebot, ihre Punkte bei uns gegen eine Urlaubsprämie einzutauschen“, erklärt sonnenklar.TV Geschäftsführer Andreas Lambeck die „Meilenschein“-Aktion.

Diese funktioniert ganz einfach: 300 Air Berlin Bonuspunkte entsprechen einem sonnenklar.TV „Meilenschein“-Wert von 1 Euro. Auf eine Flugpauschalreise des Reisesenders sind pro Buchung maximal 30.000 ehemalige Air Berlin Bonuspunkte anrechenbar. Wer mehr Punkte hat, erhält dem Wert entsprechend auch mehrere Gutscheine, die zudem auch auf andere Personen übertragbar sind. Um die Meilen einzulösen, schicken Air Berlin Kunden ihren letzten Vielflieger-Kontoauszug mit Angabe ihrer Adresse per Post an: sonnenklar.TV, Euvia Travel GmbH, Stichwort „Punktetausch“, Landsberger Str. 88, 80339 München. Die „Meilenschein-Gutscheine“ werden dann innerhalb einer Woche den Air Berlin Vielfliegern übersandt.

Alle Infos auch auf www.sonnenklar.tv/punktetausch

Euvia Travel GmbH sonnenklar.TV

sonnenklar.TV ist mit einem Umsatz von 232 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2015/16 der Marktführer unter den deutschen Reiseshoppingsendern. Der TV-Kanal ist täglich 24 Stunden über Kabel und Satellit zu empfangen. Im Internet ist das Programm unter www.sonnenklar.tv als Livestream abrufbar. Zudem gibt es Sendefenster auf TV Berlin (Samstag und Sonntag von 9.00 bis 10.00 und 19.00 bis 20.00 Uhr), Donau TV (Montag bis Freitag von 12.00 bis 13.00 Uhr und 15.00 bis 16.00 Uhr), Family TV (Montag bis Samstag von 15.30 bis 16.30 Uhr und 19.15 bis 20.15 Uhr sowie Sonntag von 19.15 bis 20.15 Uhr), Isar TV (Montag bis Freitag von 11.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 15.00 Uhr), Rhein-Main TV (Samstag und Sonntag von 21.00 bis 22.00 Uhr) sowie Potsdam TV (Samstag und Sonntag von 12.00 bis 14.00 Uhr). Der Sender ist auch über T-Home Entertainment und auf Amazon Fire TV empfangbar. sonnenklar.TV wurde im Januar 2011 von Focus Money als Testsieger unter den Reiseanbietern mit Best-Price-Garantie und dem Gütesiegel „Garantiert Bester Preis“ ausgezeichnet. Der TÜV Saarland hat im Juni 2015 sonnenklar.TV die Gütesiegel „Service tested“ sowie „Preis /Leistung“ verliehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FQL wird mit "Jonglieren im Business" Preisträger beim B.C.B. Business Award

, Medien & Kommunikation, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Der Business Club Bavaria (B.C.B.) hatte im Sommer 2017 erstmals den B.C.B.-Business Award ausgeschrieben, für den sich 19 Unternehmen aus Bayern...

Jamaika: blinder Senator erhält Doktortitel

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 3. November erhielt der blinde adventistische Senator Floyd Morris einen Doktortitel im Fachbereich Philosophie von der Universität der Westindischen...

Immer noch Probleme für Kriegsdienstverweigerer in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In bestimmten Ländern Europas verschlechtere sich die Situation von Kriegsdienstverweige­rern stellte die im zyprischen Nikosia tagende Mitgliederversammlun­g...

Disclaimer