Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 906950

ETHENEA Independent Investors S.A. 16, rue Gabriel Lippmann 5365 Munsbach, Luxemburg http://www.ethenea.com
Ansprechpartner:in Herr Daniel Rottlaender +49 221 82828179
Logo der Firma ETHENEA Independent Investors S.A.
ETHENEA Independent Investors S.A.

"Die starke Post-Covid-Erholung ist Geschichte."

(lifePR) (Munsbach, )
Der Krieg in der Ukraine und der COVID-19-Ausbruch in China seien ernsthafte stagflationäre Schocks, die das globale Wirtschaftswachstum gefährden. Zu dieser Erkenntnis kommt Dr. Andrea Siviero, Senior Portfolio Manager bei Ethenea. Das Abwärtsrisiko für die Weltwirtschaft sei seit dem ersten Quartal erheblich gestiegen, so habe der IWF sein Basisszenario für das weltweite Wachstum im Jahr 2022 von 4,4 Prozent auf 3,6 Prozent nach unten korrigiert. Die Inflationsprognose für 2022 liege nun bei 5,7 Prozent für die Volkswirtschaften der Industrieländer und bei 8,7 Prozent für die der Schwellenländer. Es ist wahrscheinlich, dass die Prognose in den kommenden Monaten weiter nach unten korrigiert wird.

Der Krieg in der Ukraine mit den Sanktionen des Westens und die Lockdowns in China stellten einen kombinierten negativen Angebots- und Nachfrageschock dar, der zu höheren Energie- und Rohstoffpreisen, Engpässen in den Lieferketten und Verwerfungen im internationalen Handel führe.

Die US-Wirtschaft

„Die US-Wirtschaft ist im ersten Quartal 2022 annualisiert um -1,4 Prozent geschrumpft. Das zweite Quartal hat eine nachlassende Wachstumsdynamik bestätigt. Der Verbrauchersektor zeigt Anzeichen einer Abschwächung, da die Indikatoren für das Verbrauchervertrauen aufgrund der hohen Inflation und das Anstieg der Benzinpreise neue Tiefstände erreichten. Jedoch ist „Die Lage am Arbeitsmarkt mit einer Arbeitslosenquote von 3,8 Prozent und schnell steigenden Löhnen ist weiterhin sehr gut.“ Im May habe die Gesamtinflation bei 8,6 Prozent und die Kerninflation bei 6 Prozent gelegen.

Die US-Notenbank habe außerdem einen aggressiven Straffungszyklus eingeleitet, durch den die Fed Funds Rate wahrscheinlich bis zum Jahresende über den geschätzten neutralen Wert von etwa 2,5 Prozent steigen werde. „Noch ist jedoch unklar, ob es der Fed gelingen wird, die Inflation auf das angestrebte Zielniveau zu senken, ohne eine Rezession auszulösen“ meint Dr. Siviero.

Die Eurozone

Die Eurozone biete ein schwächeres Bild. Die Wirtschaft sei im ersten Quartal mit einer schwachen Rate von 0,3 Prozent gewachsen und infolge des Konflikts in der Ukraine habe die EU-Kommission ihre Wachstumsprognose für 2022 von vier auf 2,7 Prozent nach unten korrigiert. Das Wachstumstempo hat sich im zweiten Quartal deutlich verlangsamt und die Gefahr einer Rezession ist grösser geworden. Die Lage am Arbeitsmarkt sei jedoch mit einer Arbeitslosenquote von 6,6 Prozent und moderaten Lohnsteigerungen weiterhin gut. Die Industrieproduktion leide jedoch wegen des Kriegs in der Ukraine und die Konjunkturabschwächung in China unter Störungen der Lieferketten und hohen Energiepreisen.

„Die Inflation ist im Juni auf ein Allzeithoch von 8,6 Prozent, und die Kern-Verbraucherpreisinflation (VPI) hat sich auf 3,7 Prozent stabilisiert“, analysiert Dr. Siviero. „Die EZB wird ihr Anleihenkaufprogramm im Juni 2022 abschließen und den Leitzins im Juli anheben, mit dem Ziel, bis zum Jahresende bei einem positiven Leitzins anzukommen.“ Allerdings bestünden gewisse Risiken, wenn die Zinsen in einer Konjunkturschwäche angehoben werden. Zudem bestehe die Gefahr, dass eine straffere Geldpolitik kaum Auswirkungen auf die Inflation haben wird, da diese vorwiegend auf hohe Energie- und Rohstoffpreise zurückzuführen seien. Darüber hinaus besteht ein erhebliches Risiko, dass die Straffung der Politik zu einer Ausweitung der Spreads von Staatsanleihen in der Eurozone führen wird. „Wir glauben, dass die EZB wahrscheinlich nicht in der Lage sein wird, die Zinsen so weit anzuheben, wie zurzeit an den Märkten erwartet wird“, sagt Dr. Siviero. 

Die chinesische Wirtschaft

Die chinesische Wirtschaft sei durch die Lockdowns im Zuge des erneuten Ausbruchs der Omikron-Variante erheblich gestört gewesen. Dank eines guten Jahresanfangs und politischer Unterstützung sei das BIP im Jahresvergleich um +4,4 Prozent gewachsen, aber die chinesische Wirtschaft hat sich im zweiten Quartal stark verlangsamt. Die wirtschaftlichen Indikatoren sind seit März deutlich gesunken und die Wirtschaft hat unter dem Anstieg der Omikron Fälle stark gelitten. Im Juni beobachteten wir erste Anzeichen einer Erholung dank einer gewissen Lockerung der mit Omikron verbundenen Sperrungen und Einschränkungen. 

Bei geringer und sinkender Inflation (Gesamt-VPI bei 2,1 Prozent) und schwacher Nachfrage seitens der Verbraucher senke die Chinesische Volksbank (PBoC) die Zinsen, um die Wirtschaft zu stützen. „Wir gehen davon aus, dass die politische Unterstützung erst nach und nach Wirkung zeigen und wahrscheinlich frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2022 Einfluss auf das Wirtschaftswachstum haben wird“ prognostiziert der Fondsmanager.

Können USA und Eurozone nach Corona sanft landen?

Verschiedene Faktoren würden hierfür eine Rolle spielen:


Die Dauer des bewaffneten Konflikts in der Ukraine und seine Auswirkungen auf die Rohstoffpreise.
Die Auswirkungen und die Dauer der COVID-19-Lage in China.
Arbeitsmärkte und Konsumausgaben, da Verbraucher eine erhebliche Verknappung ihres real verfügbaren Einkommens aufgrund der Inflation zu spüren bekommen.
Der makroökonomische Politik-Mix: Wird die Fiskalpolitik bei weltweit restriktiverer Geldpolitik (mit den Ausnahmen von China und Japan) dazu beitragen, eine weitere Rezession zu verhindern?


Angesichts eines bedeutenden stagflationären Schocks bei stärkerer Abhängigkeit von russischer Energie und wenig fiskalpolitischem Spielraum könne die EU in eine Rezession geraten. Mit einer stärkeren Wirtschaft und geringerer Beeinträchtigung durch den Ukraine-Konflikt seien die USA besser aufgestellt. „Die Fed bewegt sich jedoch auf einem extrem schmalen Grat, und die Gefahr einer übermäßigen Straffung sollte nicht unterschätzt werden“, resümiert Dr. Siviero.

Diese Information richtet sich an Journalisten in ihrer beruflichen Funktion und ist nicht als finanzielle Empfehlung gedacht. Die hierin enthaltenen Informationen einschließlich Meinungsäußerungen dienen ausschließlich Informationszwecken und werden unter der Voraussetzung gegeben, dass es sich nicht um eine Empfehlung oder Anlageberatung handelt.

PRESSEMITTEILUNG – kein offizielles Dokument

Wir weisen darauf hin, dass sämtliche Daten und Informationen, die wir Ihnen zur Verfügung gestellt haben, durch ETHENEA Independent Investors S.A. gründlich recherchiert wurden, dennoch können wir für deren Richtigkeit und Vollständigkeit keinerlei Haftung oder Gewähr für Schäden, die gegenüber dem Empfänger dieser Informationen oder Dritten - weder direkt noch indirekt entstehen - übernehmen. Bei einer Veröffentlichung des Textes in jedweder Form und in jedem Umfang ist die veröffentlichende Stelle (Redaktion der Zeitung bzw. zugehörige oder beauftragte Dritte, Website, Podcast etc.) verpflichtet, die in einem solchen Fall erforderlichen Disclaimer und Rechtshinweise beizufügen.

Ergänzend weisen wir auf unsere Rechtshinweise in diesem Zusammenhang hin:

Die in dem beigefügten Dokument enthaltenen Angaben stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Fondsanteilen oder zur Tätigung sonstiger Transaktionen dar. Sie dienen lediglich dem Leser, ein Verständnis über die wesentlichen Merkmale des Fonds wie bspw. den Anlageprozess zu schaffen und sind weder ganz noch in Teilen als Anlageempfehlung gedacht. Sie ersetzen weder eigene Überlegungen noch sonstige rechtliche, steuerrechtliche oder finanzielle Informationen und Beratungen. Weder die Verwaltungsgesellschaft, noch deren Mitarbeiter oder Organe können für Verluste haftbar gemacht werden, die durch die Nutzung der Inhalte aus diesem Dokument oder in sonstigem Zusammenhang mit diesem Dokument unmittelbar oder mittelbar entstanden sind. Allein verbindliche Grundlage für den Anteilserwerb sind die aktuell gültigen Verkaufsunterlagen in deutscher Sprache (Verkaufsprospekt, KIIDs, in Ergänzung dazu auch der Halbjahres- und Jahresbericht), denen Sie ausführliche Informationen zudem Erwerb des Fonds sowie den damit verbundenen Chancen und Risiken entnehmen können. Die genannten Verkaufsunterlagen in deutscher Sprache (sowie in nichtamtlicher Übersetzung in anderen Sprachen) finden Sie unter www.ethenea.com und sind bei der Verwaltungsgesellschaft ETHENEA Independent Investors S.A. und der Verwahrstelle sowie bei den jeweiligen nationalen Zahl- oder Informationsstellen und bei der Vertreterin in der Schweiz kostenlos erhältlich. Diese sind:

Belgien: CACEIS Belgium SA/NV, Avenue du Port / Havenlaan 86C b 320, B-1000 Bruxelles; Deutschland: DZ BANK AG, Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, Platz der Republik, D-60265 Frankfurt am Main; Frankreich: CACEIS Bank France, 1-3 place Valhubert, F-75013 Paris; Italien: State Street Bank International – Succursale Italia, Via Ferrante Aporti, 10, IT-20125 Milano; Société Génerale Securities Services, Via Benigno Crespi, 19/A - MAC 2, IT-20123 Milano; Banca Sella Holding S.p.A., Piazza Gaudenzio Sella 1, IT-13900 Biella; Allfunds Bank S.A.U – Succursale di Milano, Via Bocchetto 6, IT-20123 Milano; Liechtenstein: SIGMA Bank AG, Feldkircher Strasse 2, FL-9494 Schaan; Luxemburg: DZ  PRIVATBANK S.A., 4, rue Thomas Edison, L-1445 Strassen; Österreich: ERSTE BANK der österreichischen Sparkassen AG, Am Belvedere 1, A-1100 Wien; Schweiz: Vertreterin: IPConcept (Schweiz) AG, Münsterhof 12, Postfach, CH-8022 Zürich; Zahlstelle: DZ PRIVATBANK (Schweiz) AG, Münsterhof 12, CH-8022 Zürich; Spanien: ALLFUNDS BANK, S.A., C/ stafeta, 6 (la Moraleja), Edificio 3 – Complejo Plaza de la Fuente, ES-28109 Alcobendas (Madrid).

Die Verwaltungsgesellschaft kann aus strategischen oder gesetzlich erforderlichen Gründen unter Beachtung etwaiger Fristen bestehende Vertriebsverträge mit Dritten kündigen bzw. Vertriebszulassungen zurücknehmen.

ETHENEA Independent Investors S.A.

ETHENEA Independent Investors S.A. ist eine bankenunabhängige Kapitalverwaltungsgesellschaft mit Sitz in Luxemburg. Das Unternehmen ist auf das aktive Management von Multi-Asset-Fonds spezialisiert und bietet attraktive Investmentlösungen für verschiedene Anlegerprofile: risikominimiert, ausgewogen, aktienfokussiert und opportunistisch.

Kapitalerhalt und die Erzielung langfristig stabiler Renditen sind dabei wesentliche Bestandteile der Anlagephilosophie von ETHENEA. Diesen Anspruch setzt das Fondsmanagement durch eine flexible Asset Allokation über verschiedene Sektoren und Anlageklassen konsequent um. ETHENEA möchte einen Beitrag leisten und verantwortungsbewusste und nachhaltige Anlagelösungen anbieten. Daher sind ESG-Kriterien ein wichtiger Bestandteil der Investmentprozesse aller Fonds (Artikel 8 SFDR). Weitere Informationen sowie rechtliche Hinweise finden Sie unter ethenea.com.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.