Samstag, 18. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 539975

In vino veritas - im Wein liegt Wahrheit

Führung mit Martha durch die Esslinger Beutau

Esslingen am Neckar, (lifePR) - Wie Winzerleben im Mittelalter ging, beschreibt die Wengerterfrau Martha Häcker bei ihrem Rundgang durch die Beutau, dem alten Weingärtnerviertel Esslingens. Sie versetzt die Teilnehmer in die Zeit des Weinbaus im 15. Jahrhundert und hält mit keiner Wahrheit hinterm Berg.

Es war ein hartes Geschäft damals, von Romantik keine Spur - vor allem für die, die täglich im Wengert standen. Denn die steilen Weinberge waren nicht leicht zu bearbeiten. Der süße Saft musste mit saurem Schweiß dem Weinberg abgetrotzt werden. Aber auch Geschichten von Weinpanschern, Straußenwirtschaften, Pfleghöfen und Klöstern, Patriziern und deren Machenschaften hört man hier. Eine sehr kurzweilige Kostümführung durch eines der schönsten Quartiere Esslingens. Prädikat: Sehr empfehlenswert!

Termin: Samstag, 16. Mai, 14 Uhr.- Die Teilnahme kostet 13,50 Euro pro Person (inkl. 0,1l Wein zum Abschluss). Treffpunkt ist vor der Stadtinformation. Eine Anmeldung bei der Esslinger STADTINFORMATION, Marktplatz 16, 73728 Esslingen am Neckar ist unbedingt erforderlich.

Telefon 07 11 39 69 39-69, Fax 07 11 39 69 39-39, info@esslingen-marketing.de, www.esslingen-marketing.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weinhelden.de: Lachs & Wein – Eine sehr delikate Paarung!

, Essen & Trinken, Weinhelden GmbH

Welcher Wein zu Lachs passt, ist nicht einfach mit weiß, rosé oder rot zu beantworten. Denn je nach Zubereitungsart und den verwendeten Zutaten...

Kann man das noch essen?

, Essen & Trinken, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Haltbarkeit von Lebensmitteln wird von Verbraucherinnen und Verbrauchern sehr unterschiedlich beurteilt. Die Initiative Zu gut für die Tonne!...

„Wirt sucht Bauer live“: Der erste bayerische GastroRegioTag startet

, Essen & Trinken, Kompetenzzentrum für Ernährung

Der Trend zu frischen Regionalprodukten in der Küche ist ungebrochen. Und gerade die kommunizierte, direkte Zusammenarbeit mit Erzeugern aus...

Disclaimer